Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Ein schönes Gartenhaus – die Planung

Besonders an freundlichen und warmen Tagen verbringt man gerne viel Zeit im eigenen Garten. Aber ein Garten bedeutet auch viel Arbeit und bei jedem Gartenbesitzer kommt irgendwann die Fragestellung auf, wo der beste Platz für alle Gerätschaften ist.

Man möchte nicht immer die benötigten Werkzeuge aus dem Keller holen und somit wertvolle Kraft und Zeit verschwenden. Und besonders bei Gärten, die sich nicht in der Nähe des Hauses befinden, ist die Lagerung der Werkzeuge im Auto nur selten zu empfehlen.

Es bietet sich an, ein eigenes Gartenhaus zu besitzen. Hier kann man das benötigte Gartenwerkzeug, den Grill oder auch Blumentöpfe sicher lagern. Möchte man ein individuelles Gartenhaus besitzen, so ist eine gute Planung wichtig, damit das Bauprojekt ein voller Erfolg wird.

gartenschuppen planung 

Die Grundplanung

Im Vorfeld sollte man sich überlegen, wie das Gartenhaus sinnvoll in die Gartenlandschaft integriert wird. Es gibt verschiedene Bauarten und Möglichkeiten, die sich von einem Minihaus bis hin zu einer Würfelform erstrecken. Auch das Dach kann als Flachdach, Pultdach oder Satteldach geplant werden.

Hier sollte man immer überlegen, welche Form und welches Dach sich sinnvoll in die Umgebung integriert. Als Material kommen Holz, Schichtstoffplatten, Steine oder Metall in die enge Auswahl, wobei Metall wegen der Hitzeentwicklung nur bedingt zu empfehlen ist. Wichtige Hinweise zur Verwendung von Holz als Baustoff kann man hier finden. 

Die richtige Größe

Eine perfekte Größe gibt es nicht, da sich ein Gartenhaus immer an den jeweiligen Vorhaben orientieren sollte. Hier sollte man im Vorfeld überlegen, ob das Gartenhaus aus Lagerraum genutzt werden soll, oder man im Innenraum auch eine kleine Werkstatt betreiben möchte. Ist das Gartenhaus ein größeres Vorhaben, so kann man auch eine Terrasse einplanen und sogar Schlafmöglichkeiten schaffen.

Möchte man Gegenstände aufbewahren, so ist immer die Größe der Werkzeuge zu beachten – ist die Lagerung eines Rasenmähers oder eines Leisehäckslers geplant, so wird mehr Platz benötigt als bei einer Kettensäge oder Spaten und Rechen.

Hier ist der Platzbedarf grob zu überschlagen, damit man eine Vorstellung erhält, in welchen Dimensionen man sich bewegt. Ein Gartenhaus lässt sich problemlos im Internet bestellen und auf dieser Seite findet man Gartenhäuser in allen Größen und Formen.

Die Fenster

Auch in einem Gartenhaus wird Licht benötigt. Licht ist wichtig fürs Wohlbefinden, wie man hier nachlesen kann, und nöchte man nicht grundsätzlich auf elektrisches Licht zurückgreifen, sollte man die Anordnung der Fenster im Vorfeld genau betrachten. Wird das Gartenhaus nur als Lagerraum genutzt, so sind nicht viele Fenster einzuplanen, da sonst Lagerfläche an den Wänden verlorengeht.

Ist das Gartenhaus auch als Werkstatt eingeplant, so sind die Fenster so auszurichten, dass genügend Tageslicht einfallen kann. Ist ein echter Rückzugsort vorgesehen, in dem man auch nächtigen kann, so können beliebig viele Fenster eingebaut werden, damit das Gartenhaus einen Wohnhauscharakter bekommt.

gartenhaus planen

Die Gartenhaustür

Hier sollte man zwei Varianten genau betrachten – die Anschlagtür und die Schiebetür. Die Anschlagtür sollte grundsätzlich nach außen geöffnet werden können, damit kein Raum verloren geht.

Egal ob man mit einer Schiebetür oder einer Anschlagtür plant – wichtig ist, dass die Tür ohne eine hohe Türschwelle auskommt. Eine Türschwelle erschwert das Rein- und Rausfahren eines Rasenmähers oder Schubkarren und wird somit im Nachhinein zu einem Ärgernis.

Der Wasseranschluss

Ein Wasseranschluss ist zwar nicht unbedingt notwendig, aber bietet viele Vorteile. Werkzeuge können direkt nach der Gartenarbeit gesäubert werden und die Bewässerung der Pflanzen ist gesichert. Auch eine Regenrinne ermöglicht das Auffangen von Regenwasser, welches in einer Regentonne gesammelt werden kann.

5/5 - (1 vote)
Wolfgang Ruppert
Letzte Artikel von Wolfgang Ruppert (Alle anzeigen)