Sollte von den großen Verbraucher-Magazinen ein Lochsäge Test veröffentlicht worden sein, erfahren Sie das hier im Beitrag. Wir starten unserem Beitrag mit einem Lochsäge Vergleich, in welchem wir verschiedene Produkte anhand ihrer Produktinformationen einander gegenüber stellen. Anschließend kommt die Übersicht zu bestehenden Testberichten und wir beantworten noch häufig gestellte Fragen.

Lochsäge kaufen: Worauf achten?
  • Welche Durchmesser können gebohrt werden?
  • Für welches Material ist die Lochsäge geeignet?
  • Bei Sets auf den genauen Inhalt/Umfang achten.
  • Kundenrezensionen erlauben einen Einblick in den Alltag mit dem Produkt.
  • Wenn möglich, immer das Preis-/Leistungsverhältnis im Blick behalten.
Produkt-Tipp: Derzeit besonders beliebt

Sollten Sie keine Zeit haben den kompletten Beitrag zu lesen, können Sie auch direkt diese empfehlenswerte Lochsäge bei Amazon ansehen:


Lochsäge Vergleich: Unsere Empfehlungen

Im Lochsäge Vergleich haben wir zu den einzelnen Produkten die wichtigsten Kriterien herausgesucht und übersichtlich dargestellt. Es handelt sich dabei um Kriterien wie z.B. Eignung der Lochsägen, Setinhalt & vieles mehr. Auf Basis der technischen Daten und Kundenbewertungen haben wir dann die vielversprechendsten Produkte ausgewählt. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Kauftipp: Makita – 16 tlg. Lochsägeset D-47307

Makita Lochsägen, 16-teilig, D-47307
Marke: MakitaKaufempfehlung 12 V Kompressor Test
Setinhalt: 16 Lochsägen, Sechskantschlüssel, Zentrierbohrer, 2 Adapter, Auswurfstift
Zubehör: stabiler Transportkoffer
Eignung: universal geeignet für verschiedene Metalle und Holz (Drehzahltabelle beachten) bis zu 40 mm Schnitttiefe, nicht für Stein/Ziegel geeignet
Material: Bimetall
Durchmesser: 16 mm, 19 mm, 22 mm, 25 mm, 32 mm, 37 mm, 44 mm, 51 mm, 57 mm, 64 mm, 68 mm, 76 mm;
Besonderheiten: Original Makita-Qualität langlebig und robust, produziert unter strengen Kontrollen

Im praktischen Hartschalen Koffer können Sie dieses umfangreiche Komplettset von Makita ganz einfach aufbewahren und transportieren. Dank Sechskantschlüssel und Adapter sind Sie für alle Eventualitäten gerüstet. Die Bohrkronen haben eine Innentiefe von 4 cm, was der maximalen Bohrtiefe entspricht. Dank Auswerffeder kann der Ausschnitt einfach entfernt werden.  Unsere Meinung: Teuer aber gut, Makita platziert sich wieder in gewohnter Weise am Markt.


Preistipp: Jellas – 19-teiliges Lochbohrer Set

Lochsäge, JELLAS 19-Teiliges 19-127mm Lochbohrer Set (Einschließlich 25 und 38mm), 2 Dorne, 1 Montageplatte, 1 Inbusschlüssel, langlebig für präzise Löcher in Weichholz,Holz,PVC-Platte und Kunststoff
Marke: Jellas12 V Kompressor Testergebnis
Setinhalt: 14 Lochsägeblätter, 2 Bohrer, 1 Montageplatte, 1 Inbus Schlüssel, 2 Dorne
Zubehör: stabiler Transportkoffer
Eignung: universal geeignet für weiche Materialien wie PVC-Platten, Weichholz, Gipskarton bis zu einer Schnitttiefe von 25 mm
Material: Kohlenstoffstahl
Durchmesser: 19 mm, 22 mm, 25 mm, 28 mm, 32 mm, 38 mm, 44 mm, 51 mm, 60 mm, 67 mm, 76 mm, 89 mm, 102 mm, 127 mm;
Besonderheiten: kann mit allen Arten von Bohrern verwendet werden, hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis

Zu einem unschlagbaren Preis-/Leistungsverhältnis erhalten Sie 14 Sägeblätter und reichhaltiges Zubehör im praktischen Plastikkoffer. Hergestellt wurden die Sägeblätter aus Kohlenstoffstahl Nr. 50 und sind daher besonders robust und langlebig. Auch vor Rost sind die Sägeblätter geschützt.Mit Schutzöl und der richtigen Drehzahl können Sie auch mit einem günstigeren Lochsägen Set die meisten Herausforderungen rund ums Haus bewältigen. Unsere Meinung: Hier ist wirklich alles dabei, was Sie zum Lochbohren in Weichhölzer und PVC-Platten brauchen können.


Bosch – Professional 11 tlg. Lochsägeset Progressor for Wood and Metal

Bosch Professional 11 tlg. Lochsäge Progressor for Wood & Metal Set Elektriker (für Holz und Metall, Ø 25-86 mm, Zubehör Bohrmaschine)
Marke: Bosch
Setinhalt: 8 Lochsäge, 1 Sechskantschlüssel, 2 x Zentrierbohrer
Zubehör: stabiler Transportkoffer
Eignung: Holz, Trockenbauwände, Kunststoffe, Metalle, Nichteisenmetalle und Edelstahl bis zu einer Schnitttiefe von 44 mm
Material: Bimetall mit 8% Kobaltlegierung
Durchmesser: 25 mm, 32 mm, 40 mm, 54 mm, 60 mm, 68 mm, 76 mm, 86;
Besonderheiten: außerordentlich hohe Lebensdauer, kann mit allen Akku- und Netzbohrschrauber verwendet werden, einfacher Wechsel mit 1-Klick-System

Profiqualität auch für den Laien. Das verspricht die überaus robuste Qualität von Bosch Professional. Mit den wichtigsten 8 Bohrkronen sind Sie, zum Beispiel für alle Elektrikerarbeiten im Haus, bestens vorbereitet. Dank der Kobaltlegierung sind die Bohrkronen äußerst widerstandsfähig und langlebig. Mit dem 1-Klick-System des Power Change Plus Adapters geht das Arbeiten leicht von der Hand und zügig voran. Ein robuster Transportkoffer mit transparentem Deckel rundet dieses sehr gute Set passend ab. Unsere Meinung: Bei Bosch stimmt wieder einmal der Preis und die Leistung, weshalb sich dieses Set besonders für den Einsatz beim Hausaus- und Umbau eignet.


Hychika – Bi-Metall Lochsäge, 17 teilig

Bi-Metall Lochsäge, HYCHIKA 17 PCS Lochsäge Set mit 11 Sägeblättern 19mm-68mm, 2 Dornen, 3 Bohrern, 1 Sechskantschlüssel, Ideal zum Bohren von Weichmetall, Holz, PVC-Platte und Kunststoffplatte
Marke: Hychika
Setinhalt: 11 Lochsägen, 3 Bohrer, 1 Sechskantschlüssel, 2 Dornen, Benutzerhandbuch
Zubehör: stabiler Transportkoffer
Eignung: Weichmetall, PVC-Platten, Holz, Kunststoffplatte, Gipskarton bis zu einer Schnitttiefe von 40 mm
Material: Bimetall
Durchmesser: 19 mm, 22 mm, 25 mm, 29 mm, 35 mm, 38 mm, 44 mm, 51 mm, 57 mm, 60 mm, 68 mm;
Besonderheiten: Original Makita-Qualität langlebig und robust, produziert unter strengen Kontrollen

Um Löcher in eine breite Palette von Materialien Bohren zu können müssen Sie nicht tief in die Tasche greifen. Hychika bedient mit dem 17-teiligen Bi-Metall-Lochsägenset die solide Mittelklasse. Dank dem hochfesten Hartlegierungsstahl mit einer Dicke von 2 mm sind die Bohrkronen besonders robust und widerstandsfähig. Der Wechsel der Aufsätze klappt mit dem integrierten Sechskantschlüssel ganz einfach und schnell, eine sichere Verbindung wird hergestellt. Unsere Meinung: Absolut hochwertiges Set für weiche Metalle, Holz und Kunststoffe zum hervorragenden Preis.


Wolfcraft – Lochsäge 5978000

Angebot
wolfcraft Lochsäge 5978000 – Verstellbarer Universal-Kreisschneider für den Akkuschrauber & die Bohrmaschine – Für Gipskartonplatten & Holz – Stufenlos einstellbar von ø 45-130mm
Marke: Wolfcraft
Setinhalt: 1 Stk. verstellbarer Universal-Kreisschneider
Zubehör: k.A.
Eignung: Gipskartonplatten und Holz, OBS Platten
Material: Stahl, Kunststoff
Durchmesser: stufenlos regelbar, 45 bis 130 mm Durchmesser
Besonderheiten: hochwertig und praktisch, für den professionellen Innenausbau geeignet

Die ideale Ergänzung für jeden Akku-Bohrschrauber. Der verstellbare Universal-Kreisschneider kann stufenlos eingestellt werden. Die Handhabung ist einfach und die Schnitte können präzise geführt werden, dank integrierter Skala. Kinderleichte Handhabung und grundsolide Konstruktion, universelle 10 mm Aufnahme, passend für alle Akkubohrschrauber. Unsere Meinung: Saubere Schnitte für den Trockenbau mit 45 bis 130 mm in Profiqualität zum vernünftigen Preis.


Lochsäge Test: Das sind die Testsieger

Verbraucher suchen im häufiger nach einem Lochsäge Test um zu erfahren, was bekannte Verbrauchermagazine als Testsieger gewählt haben und welche Produkte nicht zu empfehlen sind. Wir haben nach bestehenden Testberichten gesucht und zeigen in der Tabelle das Ergebnis unserer Recherche:

Herausgeber Git es einen Testbericht? Jahr Link Kostenlos einsehbar?
Stiftung Warentest Nein
Schweizer Fernsehen Nein  
Ökotest Nein
Haus & Garten Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein
Saldo.ch Nein
ETM Testmagazin Nein

Wir haben uns für Sie wieder einmal nach aktuellen Testberichten umgesehen. Diesmal bezüglich Lochsägen. Leider mussten wir bei der Überprüfung der großen, deutschen Verbrauchermagazinen feststellen, dass es bisher noch keinen Lochsäge Testbericht gibt. Selbstverständlich bleiben wir weiter für Sie dran und aktualisieren unsere Tabelle, sobald zeitnah ein Testbericht veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass die Verbrauchermagazine üblicherweise die neuesten Testberichte hinter einer Bezahlschranke parken. Um sie einsehen und herunterladen zu können, ist entweder ein Einmalbetrag, oder aber auch ein Abo fällig. Darauf haben wir selbstverständlich keinen Einfluss und wir profitieren natürlich auch nicht davon. Wir bitten Sie dennoch um Ihr Verständnis.

Lochsäge Testsieger von Verbrauchermagazinen

Wie bei ähnlichen, anderen Produkttests auch, werden die zu testenden Lochsägen erst nach Preisklasse sortiert. Dann werden in praktischen Tests die Herstellerangaben auf Richtigkeit überprüft. Dabei werden Punkte vergeben, je nach Abschneiden der Lochsägen eben mehr oder weniger. Am Ende wird der Lochsäge Testsieger wohl jenes Produkt, welches zum geringsten Preis die beste Leistung und Qualität bietet.


Häufig gestellte Fragen:

So funktioniert eine Lochsäge

Eine Lochsäge ist im Grunde eine gezahnte oder diamantbesetzte Bohrkrone welche auf einen Zentrierbohrer montiert wird. Beides zusammen wird in eine handelsübliche Bohrmaschine gesteckt und über das Bohrfutter fixiert. Je nach Material und Durchmesser ist auf die richtige Drehzahl aber vor allem einen gleichmäßigen Druck und einen möglichst geraden Winkel zu achten. Über den Zentrierbohrer wird die Bohrkrone in Position gehalten.

Über Löchern an der Seite der Bohrkrone werden Späne ausgeworfen (hier auf entsprechende Sicherheit achten). Es gibt eine Vielzahl von Lochsägen mit entsprechenden Eignungsprofilen und Anwendungsbereichen, Sonderausstattungen und Funktionen.

Geeignet für Holz, Metall, Fliesen & Aluminium

Je nach Material gibt es beim Löcher bohren mit einer Lochsäge ein paar Dinge zu beachten. Wir haben ein paar grundlegende Tipps für Sie zusammengetragen.

Lochsaege Testsieger

Holz: Holz ist das einfachste Material welches Sie mit einer Lochsäge durchbohren können. Dementsprechend sind Bohrkronen für Holz auch relativ günstig. Hier genügt auch eine geringere Drehzahl. Hitzeentwicklung ist üblicherweise eher für das Holz ein Problem als für die Bohrkrone. Holz-Bohrkronen sind auch für den Innenausbau und somit für Gipskartonplatten ebenso wie für weiches Holz geeignet.

Metall: Wenn Sie Metall durchbohren wollen, brauchen Sie spezielle dafür vorgesehene Lochsägen. Verwenden Sie auch unbedingt ein Schmier- und Kühlmittel, wie zum Beispiel spezielles Schneideöl, welches Sie im Baumarkt oder auch online erwerben können. Um Metall zu durchbohren benötigen Sie Bi-Metall Lochsägen, damit der Zentrierbohrer an der richtigen Stelle bleibt und ein sauberes Loch gesägt werden kann. Achten Sie auf hohe Drehzahlen und sanften Druck.

Fliesen: Auch für Fliesen gibt es spezielle Lochsägen, meist mit Diamant-Bohrkrone. Ähnlich wie für die Bearbeitung von Naturstein kommt dies Art von Bohrkopf auch bei Fliesen zum Einsatz. Auch hier gilt es, ein Kühlmittel zu verwenden. Vielen Lochsägen für Stein und Fliesen liegt ein Schwamm bei, der in Wasser getränkt als Kühlmittel dient. Achten Sie hier bitte auch auf hohe Drehzahlen und gleichmäßigen Druck.

Aluminium: Lochsägen für Metall und Aluminium sind im Grunde sehr ähnlich. Achten Sie aber bitte dennoch vor dem Kauf auf eine dezidierte Eignung für Aluminium. Ansonsten gelten die selben Gebrauchsanweisungen wie für Metall. Achten Sie besonders auf einen Schutz vor Spänen und ausreichend Kühlung. Auch bei Aluminium benötigen Sie höhere Drehzahlen.

Verschiedene Durchmesser: 68mm, 100mm, 150mm & verstellbar

68 mm: Das klassische Bohrloch für Steckdosen im deutschsprachigen Raum. Sollte in keiner Werkzeugkiste fehlen.

100 mm: Für viele Rohrverlegungen, Lüftungsrohre, Dachrinnen und andere Anwendungen passt der 100 mm Durchmesser besonders gut.

150 mm: Für größere, runde Öffnungen, zum Beispiel für Abflussrohre, passt der 150 mm Durchmesser einer Lochsäge gut. Auch diese Größe sollten Sie stets parat haben für Arbeiten rund ums Haus.

Verstellbar: Auf der sichersten Seite sind Sie natürlich mit einer Lochsäge die Sie auf verschiedene Durchmesser verstellen können. Diese Lochsägen sind praktisch und relativ einfach zu handhaben. Außerdem sparen Sie etwas Platz in Ihrer Werkbank.

Vorteile & Nachteile von Lochsägen

Vorteile:

  • ermöglicht ein präzises Sägen von Löchern, ohne Ausfransen
  • viele Durchmesser oder verstellbare Bohrkronen verfügbar
  • entsprechende Bohrkronen für eine Vielzahl von Materialien
  • funktionieren mit fast jeder Bohrmaschine

Nachteile:

  • für Laien verwirrende Auswahl
  • benötigen für die ideale Verwahrung einen Aufbewahrungskoffer

Lochsägen-Set oder einzelnen Bohrer kaufen?

Ein ordentliches Lochsägen Set kaufen Sie vermutlich nur einmal im Leben und dann haben Sie für alle Eventualitäten rund ums Haus immer den passenden Aufsatz parat. Selbstverständlich können Sie auch eine verstellbare Bohrkrone verwenden. Im Set sind die Bohrer für sich gesehen natürlich günstiger, als wenn Sie nur Einzelteile kaufen. Unsere Empfehlung, wenn Sie nicht genau wissen was Sie brauchen, geht daher genau in Richtung Lochsägen-Set.

Verschiedene Ausführungen: Mit Randversenker, Absaugung, Auswurf, HM-Wendemesser, Zentrierbohrer & Kegelsenker

Lochsäge ist nicht gleich Lochsäge. Es gibt viele verschiedene Varianten und Qualitätsmerkmale. Hier eine kurze Begriffserklärung, damit Sie eine informierte Kaufentscheidung tätigen können.

Mit Randversenker: Der Name ist Programm, wenn Sie den Rand des Bohrloches versenkt haben wollen, um zum Beispiel mit planen Deckeln und Abdeckungen zu arbeiten, benötigen Sie eine Lochsäge mit Randversenker.

Mit Absaugung: Für den professionellen Einsatz und „Vielbohrer“ empfiehlt sich eine Lochsäge mit Absaugung. Somit werden Späne und Staub nicht erst im Arbeitsbereich verteilt und müssen dann mühsam zusammengekehrt werden, sondern sie werden gleich direkt in einen Sack gesaugt und können später praktisch entsorgt werden.

Mit Auswurf: Die meisten Bohrkronen verfügen über einen sogenannten Auswurf, dies sind in den Rand gefräste Schlitze durch die Staub und Späne ausgeworfen werden. Hierbei müssen Sie besonders auf Sicherheit achten. Doch auch um den Ausschnitt einfach aus der Krone zu entfernen gibt es eine Vorrichtung die sich „Auswurf“ nennt. Dies ist meist ein federgelagerter Kern im Inneren der Krone. Somit können um Beispiel die Ausschnitte für Steckdosen ganz leicht entfernt werden.

Mit HM-Wendemesser: Die Wendemesser kommen bei allen Materialien zum Einsatz. Die Schneideplatten sind drehbar und wechselbar. Die Bohrlöcher werden damit besonders exakt, weshalb Sie sich für Einbau-LED-Spots, Hohlwanddosen und Kabeldurchführungen besonders gut eignen. Wendemesser kommen in robusten Fräsern mit hoher Laufruhe zum Einsatz und sind besonders robust.

Mit Zentrierbohrer: Der Zentrierbohrer ist wortwörtlich zentraler Bestandteil der meisten Lochsägen, denn über den Zentrierbohrer fixieren Sie die Position des zukünftigen Bohrloches. Er dient sozusagen als Führung und erleichtert die Arbeit ungemein. Genauso wie die Lochsäge selbst, muss auch der Zentrierbohrer für das zu bohrende Material geeignet sein.

Mit Kegelsenker: Ein Kegelsenker wird dafür verwendet, Bohrlöcher zu entgraten, also glatte Ränder zu schaffen. Besonders bei Metall empfehlenswert. Selbstverständlich können Sie auch händisch mit Feilen nachbessern.

Wie verwendet man eine Lochsäge?

  1. Fixieren Sie den Zentrierbohrer.
  2. Spannen Sie das Sägeblatt in den Grundkörper ein.
  3. Setzen Sie das Sägeblatt in die entsprechende Nut und arretieren Sie es mit einer kurzen Rechtsdrehung. Der feste Sitz muss unbedingt kontrolliert werden.
  4. Spannen Sie die Lochsäge in das Bohrfutter einer Bohrmaschine ein. Verwenden Sie die Drehzahl abhängig von Durchmesser und Material. Metall benötigt üblicherweise eine höhere Drehzahl als zum Beispiel Holz.
  5. Fixieren Sie das Werkstück mit Schraubzwingen um ein Verrutschen zu vermeiden.
  6. Zeichnen Sie die Position des Lochs an und setzen Sie den Fixierbohrer exakt an diese Position.
  7. Halten Sie die Maschine beim Bohren unbedingt senkrecht und üben Sie gleichmäßigen, leichten Druck aus.
  8. Vermeiden Sie auf jeden Fall ein Überhitzen des Sägeblattes, besonders bei Metall. Ist das Sägeblatt einmal überhitzt, können Sie es nicht mehr verwenden.

Wichtig: Beim Bohren mit einer Lochsäge werden unabhängig vom Material viele Späne fliegen. Tragen Sie daher immer ausreichend Schutzkleidung, wie zum Beispiel eine Schutzbrille.

Welche Bohrkrone für Stein?

Für Stein verwenden Sie am besten Diamantbohrkronen die speziell für die Anwendung für Stein ausgezeichnet sind.

Welche Besonderheit besitzt die Lochsäge?

Lochsägen verfügen über besonders breite Anwendungsmöglichkeiten. Sie kommen bei einer Vielzahl von Materialien zum Einsatz. Auch die Ausstattungsmerkmale sind breit aufgestellt, es gibt Lochsägen mit Auswurf, Randversenker und mehr. Lochsägen arbeiten dank Zentrierbohrer besonders präzise.

Was tun wenn die Lochsäge verkantet?

Verkantet die Lochsäge, setzen Sie neu an. Achten Sie darauf mit einer relativ hohen Drehzahl, sanften Druck und vor allem möglichst gerade zu arbeiten. So kann ein Verkanten verhindert werden. Bei Metall können Sie etwas Schneideöl verwenden.

Lochsaege Testbericht

Wie bekommt man ein Loch ohne Lochsäge?

Steht keine Lochsäge zur Verfügung, gibt es unterschiedliche Alternativen. Zum Beispiel mit einer Stichsäge könnte man innerhalb des vorgezeichneten Kreises einen Stern sägen um dann die einzelnen Segmente zu verbinden oder herauszubrechen, je nach Material. Auch mit verbundenen Bohrlöchern kann man arbeiten, dies ist jedoch mühsam.

Welche Lochsäge brauche ich für Steckdosenlöcher?

Steckdosenlöcher bohrt man üblicherweise mit 68 bzw. 73 mm Durchmesser. Dementsprechend sollte auch die Lochsäge dimensioniert sein.

Quellen und weiterführende Links:

  • Guter Beitrag auf helpster.de: Link
Wolfgang Ruppert
Letzte Artikel von Wolfgang Ruppert (Alle anzeigen)