Welcher Bodenbelag ist der richtige?

Haben Sie sich schon einmal Gedanken gemacht welcher Bodenbelag für Sie der richtige ist? Sicherlich, sonst wären Sie wohl kaum hier. Wir geben Ihnen Wissen an die Hand und zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile einiger gängiger Bodenbeläge, sodass Sie am Ende eine Antwort auf Ihre Frage „welcher Bodenbelag?“ erhalten bzw. sich diese selbst bilden können.


Verschiedene Arten von Bodenbelägen für unterschiedliche Anforderungen

Es sind die Anforderungen, welche die Auswahl eines Bodenbelags bestimmen. Diese wiederum machen sich an dem Raum bzw. dem Ort fest, an dem der Bodenbelag Einsatz finden wird. Das kann ein Wohnzimmer sein, aber auch eine Terrasse oder ein Bad.

Welcher Bodenbelag

Steinboden

Im Badezimmer beispielsweise wird der Boden oft feucht und nass. Das muss er aushalten können. Auf der Terrasse bzw. dem Balkon kommen noch Witterungseinflüsse hinzu: Temperaturschwankungen von bis zu 60 Grad Celsius, Regen, UV-Strahlung, Sonne und vieles mehr machen dem Bodenbelag auf dem Balkon das Leben schwer. Im Wohnzimmer hingegen sind die Anforderungen vergleichsweise gering.

Welcher Bodenbelag

Echtholzboden

Auch die Montage spielt bei der Auswahl eine Rolle. Laminat und Teppich verlegt sich fast von selbst. Böden aus Epoxydharz hingegen sind sehr schwer zu installieren.


Warme und kalte Bodenbeläge

Neben den Betriebsanforderungen gibt es auch noch optische und haptische Anforderungen. Diese werden direkt von Ihnen gestellt. So bevorzugen manche einen warmen, andere einen kalten Bodenbelag. Welcher Bodenbelag wie wirkt, lässt sich leicht herausfinden: Je besser ein Bodenbelag die Wärme leitet, desto kälter ist er. Stein und Metall zum Beispiel sind kalte Bodenbeläge. Holz und Textil wiederum sind warme Bodenbeläge. Kunststoff bzw. Epoxy oder Linoleum steht irgendwo dazwischen.


Welcher Bodenbelag: Verschiedene Arten im direkten Vergleich

Die folgende Tabelle soll Ihnen die Suche nach einem Bodenbelag vereinfachen. Sie zeigt verschiedene Beläge und listet die Vor- und Nachteile auf. Ebenso werden Besonderheiten verzeichnet. Am Ende findet sich zu jedem Belag eine Empfehlung für entsprechende Räume oder Bereiche.

BodenbelagWarm/KaltVorteilNachteilBesonderheitEmpfehlung Raum/Bereich
ParkettWarm

 

Optik

Haptik

Haltbarkeit

 

Pflege

Montage

Kosten

Haltbarkeit

 

Empfindlich, aber sehr edel und wohnlichWohnzimmer
Echtholz (auch Kork)WarmOptik

Haptik

Haltbarkeit

Pflege

Kosten

Ziemlich teuer, aber wohnlich und vielseitigAlle Räume, auch Terrasse (außer Kork)
LaminatWarmMontage

Kosten

Optik

Haptik

 

Haltbarkeit

Optik

Haptik

 

Einfach, schnell und günstig, kann aber auch günstig aussehenWohnzimmer, Flur
PVC, LinoleumWarm/KaltHaltbarkeit

Kosten

Montage

Pflege

Optik

Haptik

Sieht oft eher minderwertig oder zweckmäßig aus, ist aber sehr haltbarAlle Räume außer Außenbereich
VinylWarmHaltbarkeit

Kosten

Montage

Optik

Pflege

Kosten

Haptik

Vereint einfache Montage und Optik von Laminat mit Haltbarkeit von PVCAlle Räume außer Außenbereich, insbesondere stark beanspruchte Flächen
EpoxyWarm/KaltHaltbarkeit

Optik

Haptik

Pflege

Kosten

Montage

 

Sehr edel und robust, aber teuer und schwer zu installieren. Rutschig bei Nässe.Alle Flächen außer Feuchträume oder nasse Flächen ohne Rutschsicherung
FliesenKaltHaltbarkeit

Pflege

Optik

Optik

Montage

Kosten

AllroundtalentAlle Räume
SteinKaltHaltbarkeit

Optik

Haptik

Pflege

Kosten

Montage

Sehr teuer, aber multifunktionalAlle Räume
TeppichWarmHaptik

Kosten

Montage

Haltbarkeit

Optik

Günstig und warmAlle Räume außer stark beansprucht oder feucht
MetallKaltOptik

Haptik

Pflege

Haltbarkeit

Kosten

Montage

Exotisch, aber multifunktional und edelAlle Räume

Wir hoffen, Sie können an Hand der Tabelle die Vor- und Nachteile des jeweiligen Bodenbelags finden. Abschließend noch speziellere Empfehlungen von uns für einen unterschiedlichen Fokus:

Welcher Belag kostet am wenigsten?

Welcher Bodenbelag ist der richtige, wenn Sie auf das Geld schauen müssen? Dann empfehlen wir Ihnen PVC oder Laminat als Bodenbelag. Mit beiden Belägen können Sie Holz- oder Fliesen imitieren und kommen pro Quadratmeter extrem günstig weg. PVC ist widerstandsfähiger und haltbarer, sieht aber noch ein Stück „zweckmäßiger“ aus als Laminat. Mögen Sie es besonders warm, wäre auch Teppichboden noch eine günstige Alternative.

Laminat

Laminat-Boden

Haltbarkeit als Hauptargument

Liegt Ihr Fokus auf der Haltbarkeit, dann müssen Sie in den meisten Fällen auch etwas tiefer in die Tasche greifen (außer, Sie nutzen PVC bzw. Linoleum). Vinyl, Epoxy, Metall und Fliesen wären hier passende Bodenbeläge.

Vielseitigkeit steht voran

Besonders vielseitig ist hingegen Stein und Echtholz. Douglasie beispielsweise müssen Sie nicht einmal regelmäßig einölen bzw. pflegen – selbst als Terrassenboden nicht. Akazienholz hat ähnliche Eigenschaften. Stein selbstverständlich ebenfalls nicht.

Welcher Bodenbelag bei Fokus auf Optik/Haptik

Letztlich liegt die Schönheit, so heißt es immer, im Auge des Betrachters. Es kommt also ganz auf Sie an, was „schön“ ist und was nicht. Die Allgemeinheit bevorzugt bei einem Fokus auf die Optik und Haptik jedoch auch die teureren Bodenbeläge wie Parkett, Stein, Echtholz und Epoxy. Im Wohnzimmer wird beispielsweise sehr oft Parkett oder Boden in Holzoptik verwendet (siehe dazu auch Ideen auf Pinterest: Link).

Von Hornbach gibt es eine gute Ratgeberreihe auf YouTube bzgl. dem Thema „Welcher Bodenbelag“:

Welcher Bodenbelag ist der richtige?
5 (100%) 1 vote