Sollte es bei den großen Organisationen wie der Stiftung Warentest einen Säbelsäge Test geben, dann erfahren Sie das natürlich hier! Im ersten Teil des Berichts zeigen wir das Ergebnis unserer Recherche. Wir hoffen Ihnen damit ein langes Suchen abnehmen zu können. Anschließend stellen wir im Säbelsäge Vergleich verschiedene Produkte an Hand ihrer Produktinformationen einander gegenüber.

Direkt zu den Testberichten  Direkt zum Produktvergleich

Oft werden die Sägen auch als Tigersäge, Reciprosäge oder Universalsäge bezeichnet. Säbelsägen sind im Grunde nichts anderes als große Stichsägen, bis auf dass das Gerät nicht neben dem Sägeblatt aufbaut, sondern darauf. Außerdem ist das Sägeblatt grober und größer. Säbelsägen sind, wie der Name eigentlich schon selbst sagt, für’s grobe gemacht.

Eine Analogie zum Säbel ist demnach durchaus sinnvoll. Säbelsägen sind beispielsweise dazu da, um große Bretter oder Balken zu durchtrennen. Sie sind nicht auf Genauigkeit, dafür aber auf Leistung und Geschwindigkeit ausgelegt. Überwiegend finden Säbelsägen deshalb bei der Demontage Anwendung.

Säbelsäge Test: Das Ergebnis unserer Suche

OrganisationBesteht ein Säbelsäge Test?
Stiftung WarentestNein, bisher kein Säbelsäge Test vorhanden.
ökoTestNein, bisher kein Säbelsäge Test vorhanden.
Konsument.atNein, bisher kein Säbelsäge Test vorhanden.
Ktipp.chNein, bisher kein Säbelsäge Test vorhanden, allerdings ein redaktioneller Beitrag. Link
KWFNein, bisher kein Säbelsäge Test vorhanden.

Die Informationen aus einem Säbelsäge Test vereinfachen die Kaufentscheidung sehr. Wir haben im Internet bei vielen bekannten Herausgebern einen bestehenden Säbelsäge Test gesucht.

Es gibt bisher auf den oben genannten Verbrauchermagazinen leider keinen Säbelsäge Testbericht. Wir hoffen, dass sich das bald ändern wird. Falls ja, aktualisieren wir natürlich unsere Tabelle.


Säbelsäge Vergleich: Makita, Einhell, Bosch & weitere

Kommen wir nun zum zweiten Teil unseres Beitrags, dem Säbelsäge Vergleich. Es handelt sich nicht um einen Säbelsäge Test, sondern um einen Vergleich. Dieser entstand auf Basis der Produktbeschreibungen (rechts neben dem Produktbild zu sehen) und öffentlich zugänglichen Kundenbewertungen. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Wir haben in unserem Säbelsäge Vergleich auf die wichtigsten Kriterien Wert gelegt. Bosch, Makita, Einhell und Black&Decker sind im Produktvergleich zu finden. Sehr wichtig ist die Hubzahl und die Leistung des Motors. Beides gibt etwas Auskunft über die Arbeitsgeschwindigkeit – besonders in Verbindung mit der Hubhöhe. Wir haben deshalb die Geschwindigkeit errechnet, die angibt, wie viel Strecke das Sägeblatt pro Zeit maximal zurücklegen kann.

Damit man sich das besser vorstellen kann, haben wir diese Größe in km/h angegeben. Entscheidend ist zudem das Gewicht – oft müssen Säbelsägen mehrere Stunden getragen werden. Außerdem sind Säbelsägen vergleichsweise schwer. Sie wiegen etwa 3 bis 4 Kilogramm. Es kann sich auszahlen, zu einer leichteren aber etwas schwächeren Säge zu greifen. Diese ist flexibler im Einsatz und man kommt schneller voran, je länger die Arbeit dauert. Die nachfolgenden Säbelsägen sind im Produktvergleiche vertreten:

  • Makita JR3050T
  • Einhell TC-AP 650 E
  • Bosch PSA 700 E
  • Bosch Professional GSA 1100 E
  • Black & Decker RS1050EK-QS
  • powerplusX POWX0396

Säbelsäge Kaufempfehlung: Makita – JR3050T

Säbelsäge Test Makita UniversalsägeMarke: Makita
Farbe: Blau, Schwarz
Gewicht: 3,3 kg
Hubzahl: 0 – 2300 pro Minute (stufenlos regelbar)
Hubhöhe: 28 mm
Mittlere Geschwindigkeit Sägeblatt: 4,7 km/h
Leistung: 1010 Watt
Eigenschaften: Gummipolster, Schutz gegen Staub und Wasser, Sägeblattwechsel ohne Werkzeug, Transportkoffer, inkl. Sägeblätter

Unsere Kaufempfehlung ist dieses Modell im Säbelsäge Vergleich, vom Markenhersteller Makita. Klar, dass die Erwartungen hoch sind. Doch sie wurden erfüllt: Schutz gegen Staub und Wasser, eine hohe Geschwindigkeit bei sehr hoher Leistung. Das Gewicht ist mit 3,3 kg im mittleren Bereich. Bewertung: Ein Profi Gerät für alle die eine Säbelsäge mit viel Power suchen!


Säbelsäge Vergleich: Einhell – TC-AP 650 E

Angebot
Bosch Säbelsäge test Marke: Einhell
Farbe: Schwarz, Rot, Silber
Gewicht: 2,8 kg
Hubzahl: 3000 pro Minute (stufenlos verstellbar)
Hubhöhe: 20 mm
Mittlere Geschwindigkeit Sägeblatt: 3,6 km/h
Leistung: 650 Watt
Eigenschaften: Softgrip, werkzeugloser Blattwechsel und werkzeuglose Verstellung des Sägeschuhs

Diese Säge hat sehr viele Vorteile, die zwar nicht in der Geschwindigkeit liegen, dafür aber im Gewicht. Die Säge wiegt knapp ein Kilo weniger als unsere Kaufempfehlung im Säbelsäge Vergleich hat aber auch fast 400 Watt weniger Leistung. Bewertung: Wer sehr lange mit der Säbelsäge arbeiten muss ist mit dieser leichten Säge von Einhell gut beraten.


Säbelsäge Vergleich: Bosch – PSA 700 E

Angebot
Marke: Bosch
Farbe: Grün, Schwarz
Gewicht: 3 kg
Hubzahl: 0 – 2700 pro Minute (stufenlos verstellbar)
Hubhöhe: 20 mm
Mittlere Geschwindigkeit Sägeblatt: 3,24 km/h
Leistung: 710 Watt
Eigenschaften: Sägeblatt werkzeuglos wechseln, Rutschschutz vorne, inkl. Sägeblatt für Holz

Bosch hinkt in Sachen Geschwindigkeit dieses mal sogar hinter unserem Preistipp hinterher – dafür steckt mit 710 Watt etwas mehr Power drin. Der Vorteil dieser Maschine liegt in der Robustheit, besonders angesichts des moderaten Preises. Bewertung: Zuverlässig und günstig – hier kauft man gute Qualität zum kleineren Preis.


Säbelsäge Vergleich: Bosch Professional – GSA 1100 E

Angebot
Marke: Bosch Professional
Farbe: Blau, Schwarz
Gewicht: 3,9 kg
Hubzahl: 0 – 2700 pro Minute (stufenlos regelbar)
Hubhöhe: 28 mm
Mittlere Geschwindigkeit Sägeblatt: 4,5 km/h
Leistung: 1100 Watt
Eigenschaften: LEDs, werkzeugloser Wechsel des Sägeblatts, gummiertes Gehäuse, inkl. 2 Sägeblätter

Diese Säbelsäge ist sehr schnell, aber immer noch nicht so schnell wie die Säge von Makita, die Kaufempfehlung im Säbelsäge Vergleich. Das ist angesichts des teuren Preises schade und auch etwas verwunderlich. Dennoch handelt es sich hierbei natürlich um ein sehr gutes Produkt. 1100 Watt kann sonst keine andere Säge in unserem Vergleich bieten. Einzig der Preis ist ein kleiner Mangel. Bewertung: Tolle Stichsäge und eine gute Alternative zur Kaufempfehlung.


Säbelsäge Vergleich: Black & Decker – RS1050EK-QS

Angebot
Marke: Black & Decker
Farbe: Rot
Gewicht: 5,6 kg
Hubzahl: 800 – 2400 pro Minute (stufenlos einstellbar)
Hubhöhe: 28 mm
Mittlere Geschwindigkeit Sägeblatt: 4 km/h
Leistung: 1050 Watt
Eigenschaften: Werkzeugloser Blattwechsel, Koffer, Softgriff, inkl. 3x Sägeblatt

Black & Decker ist ebenfalls für gute Elektrowerkzeuge bekannt und bietet hier eine recht gute Säbelsäge, die als dritte hier im Vergleich die 4-km/h-Marke knackt – gerade so. Leider ist die Maschine aber ziemlich schwer, 5,6 kg ist für langes Arbeiten deutlich zu viel. Bewertung: Technisch ein gutes Produkt aber leider viel zu schwer.


Säbelsäge Vergleich: powerplusX – POWX0396

Marke: powerplusX
Farbe: Gelb, Schwarz
Gewicht: 3 kg
Hubzahl: 0 – 2500 pro Minute (einstellbar stufenlos)
Hubhöhe: k.A.
Mittlere Geschwindigkeit Sägeblatt: [nicht verfügbar] Leistung: 720 Watt
Eigenschaften: Drehbarer Griff, inkl. Sägeblätter

Leider gibt es hier weit und breit keine Angaben bezüglich der Hubhöhe zu finden. Die Geschwindigkeit kann deshalb nicht angegeben werden. Sie wird unserer Erfahrung nach aber sicher nicht über 4 km/h liegen. Ein Bereich um die 3 km/h ist wohl denkbar. 720 Watt ist bei einer Säbelsäge eher der untere Bereich. Es gibt verschiedene Sets zur Auswahl und die Kundenbewertungen sind bislang sehr gut. Bewertung: Günstiges Einsteigermodell für Heimwerker!


Häufig gestellte Fragen zum Säbelsäge Produktvergleich:

Säbelsäge von Aldi und Lidl zu empfehlen?

Ja, die Säbelsäge von Aldi und Lidl ist grundsätzlich für Heimwerker zu empfehlen. Die technischen Geräte der genannten Discounter können in vielen Dingen überzeugen – auch die Sägen bilden da keine Ausnahme. Wer hin und wieder eine Säbelsäge benötigt kann bei Aldi und Lidl zugreifen. Für häufigen Einsatz empfehlen wir jedoch unsere Kaufempfehlung. Online Shop von Lidl aufrufen

Säbelsäge, Tigersäge und Reciprosäge das gleiche?

Ja, Tigersäge und Reciprosäge sind ebenfalls Bezeichnungen für diese Art von Sägen. Weitere Begriffe sind beispielsweise „Universalsäge“ oder „Demontagesäge“.

Akku Säbelsäge oder besser mit Netzkabel?

Das kommt ganz darauf an, wo die Säge gebraucht wird. Wer eine Hütte im Wald abreißen oder dem ein oder anderen Baum zu Leibe rücken möchte, der wählt wohl besser die Akku-Variante. Im anderen Fall nimmt man die mit Netzteil. Wer einen passenden Generator hat, kann auch in entlegenen Orten die Netzkabelsäge benutzen – unserer Erfahrung nach ist das bei Leuten, die die Säge im Wald brauchen, fast immer der Fall.

Die Bosch Säbelsäge PSA 700 E ist hier im Einsatz zu sehen:

Und hier die Bosch GSA 1100 E:

Im nachfolgenden Video ist eine Makita Reciprosäge zu sehen:

 


Folgende Produktvergleiche könnten Sie auch interessieren:

Säbelsäge Test & Vergleich 2017
5 (100%) 13 votes