Sollte es bei den großen Organisationen wie der Stiftung Warentest einen Druckluftnagler Test geben, dann erfahren Sie das natürlich hier! Im ersten Teil des Berichts zeigen wir das Ergebnis unserer Recherche. Wir hoffen Ihnen damit ein langes Suchen abnehmen zu können. Anschließend stellen wir im Druckluftnagler Vergleich verschiedene Produkte an Hand ihrer Produktinformationen einander gegenüber. Oft werden die Geräte auch als Nagelmaschinen bezeichnet.

Direkt zu den Testberichten  Direkt zum Produktvergleich

Druckluftnagler sind im Grunde sogenannte Nagelpistolen. Damit kann man sehr schnell Nägle platzieren und eintreiben. Druckluftnagler werden vor allem dann benötigt, wenn viele Nägel schnell eingebracht werden müssen.

Auf Baustellen und von Zimmerleuten werden Nagelpistolen häufig verwenden. Schauen wir uns an, auf was man bei einem Druckluftnagler achten muss.

Druckluftnagler Test: Das Ergebnis unserer Suche

OrganisationBesteht ein Druckluftnagler Test?
Stiftung WarentestNein, bisher kein Druckluftnagler Test vorhanden.
ökoTestNein, bisher kein Druckluftnagler Test vorhanden.
Konsument.atNein, bisher kein Druckluftnagler Test vorhanden.
Ktipp.chNein, bisher kein Druckluftnagler Test vorhanden.
KWFNein, bisher kein Druckluftnagler Test vorhanden.

Die Informationen aus einem Druckluftnagler Test vereinfachen die Kaufentscheidung sehr. Wir haben im Internet bei vielen bekannten Herausgebern einen bestehenden Druckluftnagler Test gesucht.

Es gibt bisher auf den oben genannten Verbrauchermagazinen leider keinen Druckluftnagler Testbericht. Wir hoffen, dass sich das bald ändern wird. Falls ja, aktualisieren wir natürlich unsere Tabelle.


Druckluftnagler Vergleich: Makita, Bosch & weitere

Kommen wir nun zum zweiten Teil unseres Beitrags, dem Druckluftnagler Vergleich. Es handelt sich nicht um einen Druckluftnagler Test, sondern um einen Vergleich. Dieser entstand auf Basis der Produktbeschreibungen (rechts neben dem Produktbild zu sehen) und öffentlich zugänglichen Kundenbewertungen. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Bei einem Druckluftnagler sollte  auf die maximale Länge der nutzbaren Nägel Wert gelegt werden. Des Weiteren wichtig ist der Arbeitsdruck, denn die Maschine wird (wie der Name bereits sagt) mit Druckluft betrieben.

Nagelmaschinen sind gefährliche Geräte daher möchten wir gleich zu Beginn  darauf hinweisen, dass im Umgang mit einem Druckluftnagler sehr vorsichtig gearbeitet werden muss. Das hier sind die Modelle welche in diesem Produktvergleich vorgestellt werden:

  • Tacwise FCN57V
  • Prebena 2XR-J50
  • Bosch Professional GKS 50
  • Güde 40220
  • Brüder Mannesmann M15350
  • Makita AF505

Druckluftnagler Kaufempfehlung: Tacwise – FCN57V

Marke: TacwiseProfi Nagelpistole Test
Farbe: Orange, Schwarz
Geeignet für: Profi-Handwerker
Arbeitsdruck: 4,8 – 8,3 bar
Mögliche Länge der Nägel: 25 mm – 57 mm (Runfkopf, Draht)
Eigenschaften: Leichte Magnesiumlegierung, 300 bis 360 Nägel ohne Nachzuladen

Tacwise FCN57V, das ist der Name von der Kaufempfehlung im Druckluftnagler Vergleich. Das Modell stammt vom Hersteller Tacwise und überzeugt vor allem durch die langen Nägel, die das Gerät verarbeiten kann. Auch die Tatsache, dass die Maschine sowohl Draht- als auch Rundkopfnägel verschießt, hat uns überzeugt. Bewertung: Ein Druckluftnagler in sehr hoher Qualität und mit der Möglichkeit sehr lange Nägel zu verarbeiten. Unsere Kaufempfehlung!


Druckluftnagler Vergleich: Prebena – 2XR-J50 Nagelpistole

Marke: Prebenabeste Druckluftnagelmaschine
Farbe: Grün
Geeignet für: Heimwerker
Arbeitsdruck: 4 – 7 bar
Mögliche Länge der Nägel: 16 – 50 mm (Stauchkopfnägel Typ J)
Eigenschaften: 400 ml Luftverbrauch pro Nagel 1,3 kg Gewicht, inkl. 8000 Nägel

Im Druckluftnagler Vergleich konnte uns die Prebena 2XR-J50 überzeugen. Ein Vorteil der Maschine ist neben dem geringen Gewicht auch der geringe Preis. Der Nagler ist für Stauchkopfnägel vom Typ J geeignet. Positiv hervorzuheben ist auch der geringe Luftverbrauch. Dank diesem und dem Arbeitsdruckbereich zwischen 4 und 7 bar  ist nur ein kleiner Kompressor von Nöten. Wer sich noch einen Kompressor anschaffen muss, kommt in Verbindung mit dem Prebena Modell im Druckluftnagler Vergleich deshalb ziemlich günstig weg. Bewertung: Für preisbewusste Käufer eine sehr gute Wahl. Ein Druckluftnagler mit sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis.


Druckluftnagler Vergleich: Bosch Professional GKS 50

Marke: Bosch Professional
Farbe: Silber, Schwarz, Blau
Geeignet für: Profi-Handwerker
Arbeitsdruck: k.A.
Mögliche Länge der Nägel: 50 mm (senkkopfnägel)
Eigenschaften: 3 kg Gewicht, sehr präzise Abschussfunktion, Wood Protection System verhindert Leerschuss

Bosch Professional, eine bekannte Marke von Bosch mit der Produktlinienfarbe Blau, stellt uns hier mit dem GKS 50 einen sehr hochwertigen Druckluftnagler vor. Dieser überzeugt nicht nur durch die hohe Schusskraft, sondern auch durch die Präzision. Das Wood Protection System schützt vor eventuellen Leerschüssen und spart dadurch Materialkosten sowie Zeit. Leider gibt es aber auch einen Nachteil: Das Gewicht ist mit 3 kg nicht unbedingt wenig. Bewertung: Das hohe Gewicht wird durch die hohe Qualität und die offensichtliche Bestimmung für den professionellen Einsatz relativiert.


Druckluftnagler Vergleich: Güde – 40220 Nagelpistole

Marke: Güde
Farbe: Blau
Geeignet für: Heimwerker
Arbeitsdruck: 6 bar
Mögliche Länge der Nägel: 40 mm
Eigenschaften: Inkl. Koffer, Ölflasche, 1500 Klammern, 2000 Stifte, 2 Sechskantschlüssel

Zu den bereits gezeigten Nagelpistolen gesellt sich nun auch eines vom Niedrigpreissegmenthersteller Güde. Das Modell 40220 trägt zwar keinen wirklich tollen Namen, besticht dafür aber durch einen guten Preis. Dabei stimmt sogar die Qualität – das zeigt beispielsweise der im Lieferumfang enthaltene Koffer und das weitere Zubehör. Falls man einen Kompressor zuhause hat kann man mit dieser Nagelmaschine also gleich loslegen. Bewertung: Eine Nagelpistole für Heimwerker und den gelegentlichen Einsatz.


Druckluftnagler Vergleich: Brüder Mannesmann – M15350

Angebot
Marke: Brüder Mannesmann
Farbe: Gelb, Schwarz
Geeignet für: Heimwerker
Arbeitsdruck: 4 – 8 bar
Mögliche Länge der Nägel: 50 mm
Eigenschaften: 0,6 Liter Luftverbrauch pro Schuss, 100 Nägel Magazinkapazität

Das kleine Magazin und der relativ hohe Luftverbrauch machen den M15350 von Brüder Mannesmann zu einem zwar günstigen Produkt, welches aber auch mit Abstrichen daher kommt. Wie die meisten anderen Nagelmaschinen arbeitet auch dieses Gerät mit 4-8 Bar. Bisherige Kunden geben im Durchschnitt 4,5 von 5 Sternen. Bewertung: Wer wenig Geld ausgeben will, dem raten wir an dieser Stelle eher zu dem Güde Druckluftnagler.


Druckluftnagler Vergleich: Makita – AF505

Marke: Makita
Farbe: Blau
Geeignet für: Profi-Handwerker
Arbeitsdruck: 4 – 8 bar
Mögliche Länge der Nägel: 15 – 50 mm (Schlauchkopfnägel)
Eigenschaften: 1,4 kg Gewicht, Auslöser wird nur durch Ansetzen entriegelt, Einschlagtiefe justierbar, für Schlauchkopfnägel, Transportkoffer, Öl, Schutzbrille

Makita darf im Druckluftnagler Vergleich natürlich auch nicht fehlen. Der Hersteller hat als einziges Unternehmen eine Schutzbrille in den Lieferumfang des Druckluftnaglers getan. Das Modell AF505 überzeugt des Weiteren durch das viele Zubehör wie auch das geringe Gewicht. Besonders interessant sind auch die erweiterten Einstellungen wie die Wahl der Einschlagtiefe. Bewertung: Eine hochwertige Nagelpistole mit guten technischen Funktionen und solider Bauweise.


Folgende Produktvergleiche könnten Sie auch interessieren:

Gibt es einen Druckluftnagler Test der Stiftung Warentest?

Nein, es gibt keinen Druckluftnagler Test der Stiftung Warentest. Nagelmaschinen werden für gewöhnlich nur von Profi-Handwerkern gekauft. Die Zielgruppe der Stiftung Warentest sind ja aber die Endverbraucher.

Welche Nägel für Druckluftnagler?

Für Druckluftnagler gibt es verschiedene Nägel. Ein Beispiel sind die Schlauchkopfnägel. Auch Senkkopfnägel sind nutzbar. Welche Art Nägel der Druckluftnagler nutzen kann, steht bei jedem Modell dabei. Oft sind auch Nägel mitgeliefert, an Hand derer sich schnell erkennen lässt, um welche Nägel es sich handelt. Eine Interoperabilität zwischen den Systemen ist meist auch gegeben. Angesichts der Preise lohnt das aber nicht unbedingt. Wer sparen möchte, holt sich einfach die entsprechenden Nägel ohne Markennamen – diese sind deutlich günstiger und auf Amazon konnten diverse Rezensenten keinerlei Unterschiede bei der Verarbeitung feststellen.

Je nach Material würden sich eventuell Unterschiede hinsichtlich der Festigkeit ergeben. Da die Nägel beim Einschlagen jedoch hohen Belastungen ausgesetzt sind, wäre das bei der Verarbeitung negativ aufgefallen. So gesehen kann man “noname”-Nägel in der Regel problemlos verarbeiten.

Druckluftnagler leihen oder mieten, geht das?

Ja, man kann einen Druckluftnagler auch leihen bzw. mieten. Man kann ja grundsätzlich alles mieten und leihen. Bei Druckluftnaglern geht man dazu am Besten zum örtlichen Baumarkt, einem Bauunternehmen oder einer Schreinerei bzw. Zimmerei. Jedoch würde sich das unserer Meinung nach nur lohnen, wenn man höchstens einen Tag leiht und keinen eigenen Kompressor hat. Denn wer einen Kompressor hat, für den lohnt sich nur das Leihen des Nagles nicht – oft ist der Leihpreis fast so hoch wie der Preis eines günstigen Druckluftnaglers.

Am Ende des Produktvergleichs nun noch passende Videos:

 


Die nachfolgenden Produktvergleiche sind für Sie evtl. auch interessant:

Druckluftnagler Test & Vergleich 2017
5 (100%) 24 votes