Sollte es bei den großen Organisationen wie der Stiftung Warentest einen Stichsäge Test geben, dann erfahren Sie das natürlich hier! Wir beginnen unseren Beitrag mit unserem Stichsäge Vergleich. Wir haben verschiedene Produkte an Hand ihrer Produktinformationen einander gegenübergestellt und verglichen. Im zweiten Teil des Berichts zeigen wir das Ergebnis unserer Recherche nach existierenden Testberichten. Wir hoffen Ihnen damit ein langes Suchen abnehmen zu können.

Direkt zum Produktvergleich Direkt zu den Testberichten

beste Stichsaege Test


Inhaltsverzeichnis

Stichsäge Vergleich: Makita, Bosch, Metabo & weitere

Kommen wir nun zum zweiten Teil unseres Beitrags, dem Stichsäge Vergleich. Es handelt sich nicht um einen Stichsäge Test, sondern um einen Vergleich. Dieser entstand auf Basis der Produktbeschreibungen und öffentlich zugänglichen Kundenbewertungen. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Verschiedene Faktoren sind beim Stichsäge Vergleich in die Bewertung eingeflossen. Damit eine Stichsäge überzeugt, muss sie kraftvoll, zuverlässig, genau und komfortabel sein. Handlichkeit, sowohl was den Werkzeugwechsel als auch was das Sägen angeht, sind ideale Argumente für eine Stichsäge.

Sogenannte Pendelhubstichsägen haben vor allem den Vorteil einer hohen Laufruhe, da sich in der Säge selbst ein Gegengewicht zum Sägeschaft befindet. Die Kräfte werden also in der Säge ausgeglichen und nicht über den eigenen Arm. Letzteres ist wohl die Erfahrung, mit der die meisten Leute eine Stichsäge verbinden. Entscheidend ist bei einer Stichsäge auch die Leistung.

KAUFTIPP
Makita Pendelhubstichsäge 135 mm, mit LED, 720W, 4351FCTJ
PREISTIPP
Bosch Stichsäge PST 900 PEL (620W, Hubzahl bei Leerlauf 500 bis 3100 U/min, in Kunststoffkoffer)
Metabo Stichsäge 601042500 STE 90 NEU
Bosch Professional Stichsäge GST 150 CE (780 Watt, Schnitttiefe Holz max: 150 mm, im Koffer, kein Schlauch enthalten)
Festool Pendelhubstichsäge inkl. 2 Sägeblätter PS 300 EQ-PLUS Trion (230V, Schnitttife Holz 120mm, Schrägstellung 0-45, Pendelhubverstellung in Stufen 4), 561445
Marke
Makita
Bosch
Metabo
Bosch Professional
Festool
Produkt
4351FCTJ
PST 900 PEL
STE 90
GST 150 CE
PS 300 EQ Plus Trion
Kaufempfehlung Stichsäge Test
Preistipp Stichsäge Test
Farbe
Blau, Schwarz
Grün, Rot
Grün, Rot
Blau
Schwarz
Leistung
720 Watt
620 Watt
610 Watt
780 Watt
720 Watt
Pendelhub
Gewicht
2,5 kg
2,2 kg
2,2 kg
2,6 kg
2,4 kg
Werkzeug- wechsel
Schnellspann- bügel
Werkzeuglos dank Bosch SDS
Schnellspann- vorrichtung
Werzeuglos dank Bosch-SDS
Schnellspann
Eigenschaften
Hubzahl elektronisch verstellbar, Koffer, Alu-Druckguss-Platte 45° verstellbar, Absaug- vorrichtung, LED
Transparenter Abdeckschutz, Koffer, Spanreißschutz, Fußplatten- verstellung um 45°, inkl. Sägeblätter, CutControl
6,3 Nm Drehmoment, 1000 – 3000 Hübe pro Minute im Leerlauf
Gleitschuh, Absaug-Set, inkl. Sägeblatt, Abdeckhaube, Koffer, Drehzahlvorwahl
Systainer, dreifache Sägeblattführung, verbesserter Splitterschutz, inkl. Sägeblätter
149,99 EUR
72,99 EUR
Preis nicht verfügbar
160,00 EUR
269,45 EUR
KAUFTIPP
Makita Pendelhubstichsäge 135 mm, mit LED, 720W, 4351FCTJ
Marke
Makita
Produkt
4351FCTJ
Kaufempfehlung Stichsäge Test
Farbe
Blau, Schwarz
Leistung
720 Watt
Pendelhub
Gewicht
2,5 kg
Werkzeug- wechsel
Schnellspann- bügel
Eigenschaften
Hubzahl elektronisch verstellbar, Koffer, Alu-Druckguss-Platte 45° verstellbar, Absaug- vorrichtung, LED
149,99 EUR
PREISTIPP
Bosch Stichsäge PST 900 PEL (620W, Hubzahl bei Leerlauf 500 bis 3100 U/min, in Kunststoffkoffer)
Marke
Bosch
Produkt
PST 900 PEL
Preistipp Stichsäge Test
Farbe
Grün, Rot
Leistung
620 Watt
Pendelhub
Gewicht
2,2 kg
Werkzeug- wechsel
Werkzeuglos dank Bosch SDS
Eigenschaften
Transparenter Abdeckschutz, Koffer, Spanreißschutz, Fußplatten- verstellung um 45°, inkl. Sägeblätter, CutControl
72,99 EUR
Metabo Stichsäge 601042500 STE 90 NEU
Marke
Metabo
Produkt
STE 90
Farbe
Grün, Rot
Leistung
610 Watt
Pendelhub
Gewicht
2,2 kg
Werkzeug- wechsel
Schnellspann- vorrichtung
Eigenschaften
6,3 Nm Drehmoment, 1000 – 3000 Hübe pro Minute im Leerlauf
Preis nicht verfügbar
Bosch Professional Stichsäge GST 150 CE (780 Watt, Schnitttiefe Holz max: 150 mm, im Koffer, kein Schlauch enthalten)
Marke
Bosch Professional
Produkt
GST 150 CE
Farbe
Blau
Leistung
780 Watt
Pendelhub
Gewicht
2,6 kg
Werkzeug- wechsel
Werzeuglos dank Bosch-SDS
Eigenschaften
Gleitschuh, Absaug-Set, inkl. Sägeblatt, Abdeckhaube, Koffer, Drehzahlvorwahl
160,00 EUR
Festool Pendelhubstichsäge inkl. 2 Sägeblätter PS 300 EQ-PLUS Trion (230V, Schnitttife Holz 120mm, Schrägstellung 0-45, Pendelhubverstellung in Stufen 4), 561445
Marke
Festool
Produkt
PS 300 EQ Plus Trion
Farbe
Schwarz
Leistung
720 Watt
Pendelhub
Gewicht
2,4 kg
Werkzeug- wechsel
Schnellspann
Eigenschaften
Systainer, dreifache Sägeblattführung, verbesserter Splitterschutz, inkl. Sägeblätter
269,45 EUR
Mehr Details zu den Produkten in der Tabelle

Kaufempfehlung: Makita – Pendelhubstichsäge 4351FCTJ

Kaufempfehlung Stichsäge TestMarke: Makita
Farbe: Blau, Schwarz
Leistung: 720 Watt
Pendelhub: Ja
Werkzeugwechsel: Schnellspannbügel
Eigenschaften: Hubzahl elektronisch verstellbar, Koffer, Alu-Druckguss-Platte beidseitig um 45° verstellbar, mit Saugvorrichtung, LED, 2,5 kg Gewicht

Dieses Modell im Stichsäge Vergleich ist unsere Kaufempfehlung. Der Hauptgrund liegt in der hochwertigen Verarbeitung, aber auch in dem Pendelhub und der hohen Leistung. Das Gewicht ist mit 2,5kg nicht zu schwer und dank dem ergonomischen Design lässt sich die Pendelhubstichsäge angenehm führen. Dank der hohen Wattzahl kann man mit dem enstprechenden Sägeblatt auch hartes Material sägen.  Bewertung: Diese Maschine hat alles, was eine Stichsäge braucht – einfach zu bedienen, viel Leistung, sauberer Schnitt. Unsere Kaufempfehlung!


Preistipp: Bosch – PST 900 PEL

Angebot
Stichsäge Bosch TestMarke: Bosch
Farbe: Grün, Rot
Leistung: 620 Watt
Pendelhub: Ja
Werkzeugwechsel: Werkzeuglos dank Bosch SDS, Fußplattenverstellung um 45°, inkl. Sägeblätter
Eigenschaften: Transparenter Abdeckschutz, Koffer, Spanreißschutz, CutControl, 2,2 kg Gewicht

Diese Bosch Stichsäge ist der Preistipp in unserem Vergleich. Sie überzeugt durch den geringen Preis ebenso wie durch die dafür gebotenen sehr gute Qualität. Auch hier kann beispielsweise wie bei der Kaufempfehlung die Druckplatte um 45° verstellt werden. 620 Watt sind für fast alle Arbeiten ausreichend. Bewertung: Allround-Stichsäge mit viel Leistung für wenig Geld.


Metabo – STE 90

Marke: Metabo
Farbe: Grün, Rot
Leistung: 610 Watt
Pendelhub: Ja, 4 Stufen
Werkzeugwechsel: Schnellspannvorrichtung
Eigenschaften: 6,3 Nm Drehmoment, 1000 – 3000 Hübe pro Minute im Leerlauf, 2,2 kg Gewicht

Mit Erfolg hat es auch diese Markensäge von Metabo in unseren Stichsäge Vergleich geschafft. Vor allem der Pendelhub ist hier hervorzuheben – bei dem Preis eine Seltenheit. Leider kann die Platte nicht verstellt werden. Das Gewicht ist mit 2,2 kg etwas geringer als bei anderen Sägen in unserem Vergleich. Bewertung: Laufruhig und kraftvoll, mit etwas weniger Leistung als bei der Kaufempfehlung – dafür aber auch für weniger Geld. Eine gute Alternative zum Preis-Tipp.


Bosch Professional – GST 150 CE

Angebot
Marke: Bosch Professional
Farbe: Blau
Leistung: 780 Watt
Pendelhub: Ja, 4 Stufen
Werkzeugwechsel: Werzeuglos dank Bosch-SDS
Eigenschaften: Gleitschuh, Absaug-Set, inkl. Sägeblatt, Abdeckhaube, Koffer, Drehzahlvorwahl, 2,6 kg Gewicht

Etwas teurer als die Kaufempfehlung kommt diese Bosch Stichsäge Vergleich daher. Dieses Modell hat mit 780 Watt die höchste Leistung im Vergleich und eignet sich mit dem passenden Sägeblatt daher auch für hartes Material. Leider aber auch einen recht hohen Preis. Zudem muss man auf eine LED verzichten. Bisherige Käufer geben auf Amazon durchschnittlich 4,5 von 5 Sternen. Bewertung: Wer statt LED lieber mehr Leistung hat, der greift statt zur Kaufempfehlung zu diesem Modell.


Festool – PS 300 EQ Plus Trion

Marke: Festool
Farbe: Schwarz
Leistung: 720 Watt
Pendelhub: Ja
Werkzeugwechsel: Schnellspann
Eigenschaften: Systainer (Festool-Koffer), dreifache Sägeblattführung für winkelgerechte Schnitte, perfekt für Kreise und Rundungen, verbesserter Splitterschutz für wenig bis gar keine Nacharbeit, günstiger Schwerpunkt, inkl. Sägeblätter, 2,4 kg Gewicht

Festool ist bekannt für hochwertige Elektrowerkzeuge für Profis. Die Pendelhubstichsäge hat 720 Watt und damit ausreichend Power für alle anfallenden Aufgaben. Außerdem wird die Säge in einem passenden Systainer geliefert. Technisch gesehen ein sehr gutes Gerät. Diese Stichsäge richtet sich an den gewerblichen PowerUser. Für Heimwerker eher nicht geeignet. Bewertung: Erstklassige Technik für Profis.


Einhell – RT-JS 85

Marke: Einhell
Farbe: Rot
Leistung: 750 Watt
Pendelhub: Nein
Werkzeugwechsel: Werzeuglos
Eigenschaften: Kabelclip, werkzeuglose Verstellung der Grundplatte, LED, inkl. 3 Sägeblätter, klappbarer Sichtschutz, Softgriff, 2,5 kg Gewicht

Auch Einhell ist mit von der Partie im Stichsäge Vergleich. Der Hersteller kann vor allem durch den Preis überzeugen. Natürlich darf man dafür keinen Pendelhub erwarten – einen werkzeuglosen Blattwechsel allerdings schon. Auch die Leistung ist mit 750 Watt beeindruckend. Bewertung: LED und werkzeugloser Blattwechsel sind wie alles andere grundlegende dabei. Für Heimwerker bei denen die Stichsäge nur hin und wieder zum Einsatz kommt, eine gute Wahl.

Informationen zur Bestenliste

Die Pendelhubstichsägen Bestenliste wird einmal pro Jahr aktualisiert. Wir prüfen ob die Empfehlungen in der Bestenliste noch verkauft werden und falls einzelne Modelle nicht mehr erhältlich sind nehmen wir sie aus unserem Produktvergleich. Natürlich werden wir auch checken ob es neue Stichsägen auf dem Markt gibt die es Wert sind in unseren Vergleich aufgenommen zu werden.

Stichsaege Vergleich

 


Stichsäge Test: Die Testsieger der letzten Jahre

Sucht man die beste Stichsäge sollte man sich zunächst die Berichte der bekannten Verbraucherorganisationen ansehen.

OrganisationBesteht ein Stichsäge Test?
Stiftung WarentestJa: Link
ökoTestJa: Link
Konsument.atJa: Link
Ktipp.chJa: Link
KWFNein

Die Informationen aus einem Stichsäge Test vereinfachen die Kaufentscheidung sehr. Wir haben im Internet bei vielen bekannten Herausgebern einen bestehenden Testbericht gesucht und wurden fündig. Leider sind nicht alle Tests aktuell und teilweise schon viele Jahre alt. Der Bericht von Ökotest ist z.B. aus dem Jahr 2012. Es gibt bisher auf den oben genannten Verbrauchermagazinen vier Stichsäge Testberichte. Wir werden die Tabelle natürlich aktualisieren wenn in Zukunft neue Berichte veröffentlicht werden.

welche Stichsaege Testsieger

Die beste Stichsäge ist leicht, flexibel einsetzbar und sägt genau.

Stiftung Warentest: Testsieger und Ergebnisse?

Ja, es gibt einen Stichsäge Test der Stiftung Warentest. In dem Test wurden auch teure Akku-Modelle getestet. Das Resultat war überwiegend positiv und es machte sich das bekannte Schema bei Elektrowerkzeugen bemerkbar: Je teurer, desto besser.

Natürlich gab es auch Ausnahmen – der Schalter beim teuersten Modell war beispielsweise der Bedienung im Weg. Die Testsieger dürfen wir hier leider aus rechtlichen Gründen nicht veröffentlichen, da sich viele Personen die Zeitschrift dann nicht mehr kaufen würden. Den Bericht finden Sie auf der Webseite und wir haben ihn in unserer Tabelle verlinkt.

Stiftung Warentest Pendelhubstichsaege Testsieger

Im Januar erscheint das Jahresheft mit allen Testsiegern des vergangenen Jahres

Test von Heimwerker-Zeitschriften

Es gibt eine Vielzahl an Heimwerkerzeitschriften wie z.B. „Selbst ist der Mann“ oder „Selber machen“. Einige dieser Zeitschriften führen ebenfalls Testberichte durch. Da nicht alle Zeitschriften auch einen Online-Auftritt haben ist es leider nicht immer möglich auf alte Testergebnisse zuzugreifen. Am besten Sie schauen am nächsten Kiosk vorbei und wenn zufällig in einer aktuellen Ausgabe ein Stichsäge Test enthalten ist dann greifen Sie zu.

selbst stichsaege testsieger

„Selbst ist der Mann“ gehört zu den beliebtesten Heimwerker-Zeitschriften

Was ist bei einem Stichsäge Test wichtig?

Ein Test sollte sich bestimmten Kriterien widmen. Insbesondere im Praxisteil haben die Verbraucherorganisationen hier ausgeweitete Möglichkeiten. Wir zeigen was bei einem Testbericht auf keinen Fall fehlen darf:

Technische Daten im ÜberblickPraxis TestMaterial und VerarbeitungZusammenfassung

Direkt nach der Einleitung, in welcher die Motivation für den Test und der Zweck des Berichts geschildert werden, sollten die einzelnen Produkte vorgestellt werden. Hier ist eine Übersicht mit den technischen Daten von großer Wichtigkeit. Am besten werden diese in tabellarischer Form dargestellt, so dass Leser die Daten einzelner Modelle direkt miteinander vergleichen können. Gerne können in die Tabelle auch die Testergebnisse der folgenden Abschnitte mit einfließen.

Die Prüfung sollte in jedem Fall einen Praxistest beinhalten. Ansonsten ist nicht von einem Test, sondern von einem Stichsäge Vergleich die Rede. Der Praxistest muss gewissenhaft ausgeführt werden und immer die selbe Art von Sägeblatt und Material verwenden. Das bedeutet, dass die Rahmenbedingungen für jeden Test gleich sein müssen und dass eine Einstellung gefunden wird, die auf allen Stichsägen eingestellt werden kann. Nur so lassen sich vergleichbare Ergebnisse erzielen.

Das verwendete Material und die Verarbeitung sollte in einem Test genau untersucht werden denn schließlich sollen die Geräte auch nach vielen Stunden arbeit ihren Dienst verrichten. Es darf nichts anfangen zu wackeln oder sich zu verziehen denn wenn dies geschieht leidet die Arbeitssicherheit. Das Material Kunststoff sollte robust sein und keine Schadstoffe enthalten. Alles in allem fällt dem Material ein wichtiger Stellenwert zu.

In der Zusammenfassung sind die Ergebnisse aus dem Praxistest sowie die Ergebnisse aus dem Detailvergleich in eine Wertung mit einzubeziehen. Diese Wertung sollte in jedem Fall einen Testsieger bestimmen. Es ist auch möglich, mehrere Sieger zu nennen und beispielsweise auf deren individuellen Vorteil genauer einzugehen. So könnte es zum Beispiel einen Preistipp geben, der sich für Schnäppchenjäger eignet. Möglich ist in der Zusammenfassung auch die Nennung von Alternativen, selbst, wenn diese nicht im Test mit dabei waren.


Häufig gestellte Fragen zu Stichsägen:

Nachdem wir im ersten Abschnitt auf Testberichte unterschiedlicher Herausgeber eingegangen sind und uns im zweiten Teil einem eigenen Vergleich gewidmet haben, geht es nun um die am häufigsten gestellten Fragen.

Nicht nur Schreiner suchen die beste Stichsäge sonder fast alle Handwerksgruppen sind früher oder später darauf angewiesen. Auch bei Heimwerkern in privaten Haushalten ist fast immer eine Stichsäge zu finden. Stichsägen sind sehr flexibel in der Anwendung denn man kann gerade sägen, Kurven sägen und sogar auf Gehrung sägen. Beim Material ist sowohl das Sägen von Holz als auch Metall möglich. Wir schauen uns an, auf was beim Kauf einer Stichsäge geachtet werden muss.

Geschichte der Stichsägen

Im Jahr 1946 wurde die erste elektrische Stichsäge erfunden. Träger der Erfindung war Albert Kaufman, damals ein Mitarbeiter der Scintilla AG. die Grundidee übernahm Kaufmann von der Nähmaschine seiner Frau. Bereits im darauffolgenden Jahr, 1947, konnte mit dem Vertrieb der Stichsäge begonnen werden. Der Name der ersten Stichsäge, die kommerziell in breiter Masse verfügbar war, lautete: „Lesto-Stichsäge“.

Wie funktioniert eine Stichsäge

Eine Stichsäge bzw. deren Funktion kann leicht anhand der Namensgebung erklärt werden. So wird bereits aus dem Namen heraus deutlich, dass es sich um ein maschinelles Gerät handelt, welches sägen kann. Diese Sägefunktion wird durch den Stich näher beschrieben. Eine Stichsäge ist demnach eine Säge, deren Sägeblatt stechend geführt wird. Tatsächlich kann man sich das, wie Albert Kaufman als Erfinder, an einer Nähmaschine gut erklären. Anstelle einer Nadel taucht jedoch ein Sägeblatt ein und auf.

Die technische Konstruktion einer Stichsäge ist im Vergleich zu anderen Werkzeugmaschinen relativ anspruchsvoll. Auch eine Stichsäge besteht letztlich aber aus nichts anderem als einem besonderen Getriebe, einem Elektromotor, einem Gehäuse und einer entsprechenden Steuerung sowie einer Aufnahme für das Sägeblatt.

Das Getriebe wandelt die Drehbewegung des Elektromotors in eine Vertikalbewegung um, die wiederum auf die Sägeblatt Aufnahme übertragen wird. Damit die Stichsägen präzise geführt werden können, haben sie in der Regel einen massiven Fuß, in dessen vorderen Ende das Stichsägeblatt positioniert ist. Weitere Infos zur richtigen Anwendung, hier:

Unterschied normale Stichsäge und Pendelhubstichsäge?

Der Unterschied zwischen einer normalen Stichsäge und einer Pendelhubstichsäge besteht in der internen Mechanik. Bei letzterer Technik wird das aus dem Hub entstehende Moment durch ein Gegengewicht bzw. das dadurch entstehende Gegenmoment neutralisiert. Bei einer Stichsäge ohne Pendelhub muss dass die Hand bzw. der Arm bzw. der Körper über den Boden neutralisieren. Eine Pendelhubstichsäge ist deshalb viel laufruhiger. Das Sägeblatt unterscheidet sich bei den Varianten nicht.

Sägeblätter für Stichsägen – Was gilt es zu beachten?

In erster Linie muss auf die Aufnahme geachtet werden, schließlich soll das Sägeblatt ja zur Stichsäge passen. Üblicherweise gibt es da aber wenig Probleme, da die Blätter genormt sind. Nur wer versehentlich zu speziellen Sägeblättern greift, hat Pech. Wichtig ist des Weiteren, nicht am Sägeblatt zu sparen. Jedes Material verlangt ein anderes Sägeblatt.

Es ist im Grunde das, was die Hauptfunktion beim Sägen übernimmt – je besser es ist, desto besser ist nicht nur das Ergebnis, sondern desto einfacher geht das Sägen. Eine Anleitung zum wechseln finden Sie hier: Stichsägeblatt wechseln

Stichsaegeblatt

So sieht ein Sägeblatt für Stichsägen aus

Was ist ein Stichsägetisch?

Die beste Stichsäge wird mit dem passenden Stichsägetisch noch besser. Stichsägen können in einen Stichsägetisch eingespannt werden. Das Sägeblatt schaut dann wie bei einer Kreissäge oben raus. Mit Hilfe eines Stichsägetisches versucht man im Grunde, die Vorteile einer (Tisch-)Kreissäge zu kopieren: Gerade Schnitte, auch durch dickes Holz.

Stichsaegetisch

Stichsägetisch mit eingespannter Stichsäge

Gebraucht kaufen bei Ebay?

Stichsägen lassen sich auch gebraucht kaufen. Gerade bei Markenware ist das angesichts der hohen Preise für die komplexen Werkzeuge oft die günstige Alternative zum Neukauf. Eine sehr bekannte Anlaufstelle für den Gebrauchtkauf ist beispielsweise das Online-Auktionshaus eBay. Natürlich findet man hier auch ein passendes Sägeblatt.

Alternativ gibt es auch in den Kleinanzeigen sowohl on- als auch offline viele Angebote zu alten Werkzeugmaschinen, darunter auch Stichsägen. Interessanterweise erwähnt so mancher Testbericht nicht, wo eine Stichsäge am besten gebraucht gekauft werden kann und auf was dabei geachtet werden muss. Unsere Fragesektion soll sich dieser Lücke annehmen.

Spezielle Stichsägen für Frauen und Kinder?

Elektrowerkzeuge fuer FrauenSpezielle Stichsägen für Frauen gibt es nicht. Ob eine Stichsäge für eine Frau oder für einen Mann geeignet ist, macht sich weniger am Geschlecht, als an den bevorzugten Eigenschaften der Stichsäge bzw. am Anforderungsprofil des Einsatzes fest. Welches Material soll zum Beispiel bearbeitet werden.

Braucht man eine Stichsäge oft so muss diese von höherer Qualität sein und in der Regel auch mehrere Einsatzszenarien bewältigen können. Das Gewicht spielt eine untergeordnete Rolle.

Bei Frauen hingegen spielt das Gewicht eine übergeordnete Rolle, da das weibliche Geschlecht mit schweren Werkzeugen meistens weniger gerne arbeitet. Die beste Stichsäge für Frauen ist leicht und handlich.

Ganz anders sieht es bei Stichsägen für Kinder aus. Wir würden keine korrekt funktionierende Stichsäge jemals als Kinder-Stichsäge bezeichnen. Wir empfehlen Ihnen hiermit ausdrücklich, Ihrem Kind keine funktionierende Stichsäge in die Hand zu drücken.

Wenn Ihr Kind Interesse am Heimwerken und an Werkzeug zeigt, dann schlagen wir den Kauf eines Kunststoffmodells bzw. eines Spielzeugs vor. Wenn Sie einen besonders hohen Wert auf Realismus legen, dann können Sie sich dann auch das teurere Modell mit echtem Motor kaufen. –

Sicheres Arbeiten & Schutzkleidung

Stichsägen sind, beispielsweise im Vergleich zu Akkuschraubern, relativ gefährliche Werkzeugmaschinen. Immerhin wird ein mehr oder weniger scharfes Sägeblatt relativ schnell und offen auf- und abgeführt. Hinzu kommt, dass man den unteren Teil des Sägeblatts beim Sägen gar nicht sieht. Schnell ist es passiert, dass man mit der anderen Hand unter das Brett fasst und sich auf diese Weise mit dem Sägeblatt verletzt, welches unter dem Brett eben heraussticht.

Das Arbeiten mit Werkzeugmaschinen sollte deshalb unter bestimmten Sicherheitsvorkehrungen stattfinden. Das ist insbesondere bei gefährlicheren Maschinen wie Stichsägen, Kreissägen oder Winkelschleifern der Fall. Auch Oberfräsen gehören zur Kategorie der gefährlichen Werkzeugmaschinen. Bei solchen Maschinen ist sicherzustellen, dass das Werkstück sicher fixiert ist und nicht mit der Hand gehalten werden muss.

Außerdem ist die Funktionalität des Geräts vor dem Einsatz sicherzustellen. Im besten Fall sorgen Sie weiterhin für eine Ansprechperson in der Nähe, sollte etwas passieren. Ebenso dürfen Sie auf keinen Fall die erforderliche Schutzkleidung vergessen. Die drei wichtigsten Elemente der notwendigen Schutzausrüstung zeigen die folgenden Absätze:

SchutzbrilleGehörschutzHandschuhe

Gerade wenn die Stichsäge nicht mit einem Splitterschutz ausgestattet ist, empfehlen wir Ihnen dringend, eine Schutzbrille aufzuziehen. Diese Schutzbrille schützt Ihr Auge vor den scharfen Holz- oder Metallsplittern, die beim Sägen mit der Stichsäge entstehen. Egal welches Material bearbeitet wird, eine Schutzbrille sollte man immer tragen

schutzbrille gehoerschutz

Egal welches Material bearbeitet wird. Schutzausrüstung muss sein.

Bei Stichsägen ohne variable Drehzahlverstellung oder wenn Sie die Stichsäge bei hoher Drehzahl betreiben, ist ein Gehörschutz ebenfalls von großer Wichtigkeit. Das betrifft insbesondere jene, die öfter oder dauerhaft mit derart lauten Werkzeugmaschinen arbeiten. Mehr Infos: Kapselgehörschutz

Mit der wichtigste Teil der Sicherheitskleidung wird sich an Ihrer Hand befinden: Die Rede ist von dicken Lederhandschuhen oder Schnittschutzhandschuhen. Das oben beschriebene Szenario, in dem die andere Hand unter die Platte gerät, die Sie gerade mit der Stichsäge zusägen, kann dadurch noch einen glücklichen Ausgang nehmen, in dem lediglich der Handschuh beschädigt wird.

Ein solcher Handschuh bietet jedoch nicht nur eine direkte Sicherheitswirkung gegen das Sägeblatt. Er schützt die Hand auch vor den scharfen Splittern, die auf dem Holzbrett liegen und mit denen eine nackte Hand zwangsläufig in Kontakt kommen würde. Alle Infos: Arbeitshandschuhe 

Was zeichnet Stichsägen für Profis aus?

Stichsägen für Profis sind von besonders hoher Qualität. Profis achten nicht nur auf eine sehr hohe Robustheit, sondern auch auf eine hohe Leistung und eine hohe Einsatzfähigkeit. Ein Metallgetriebe sowie ein aus Stahl oder Aluminium gegossener Führungsfuß sind neben einer Drehzahleinstellung, einem hochwertigen Motor und einem schlagfesten Kunststoffgehäuse das absolute Minimum.

Hinzu kommen Anforderungen an das Zubehör. Ein Staubsaugeradapter, der sich an einen Industriestaubsauger anschließen lässt, ist beispielsweise ebenso Standard wie ein Schnellwechselverschluss für das Sägeblatt. Große Schreinereien haben in der Holzwerkstatt übrigens auch oft eine Absauganlage.

Bei Profis ist es nicht nur die Stichsäge, sondern auch das Sägeblatt, was den großen Unterschied macht. Die Stichsäge selbst kann noch so gut sein: Bei einem stumpfen Sägeblatt ist das günstigste Baumarktgerät mit scharfem Sägeblatt schneller und komfortabler zu bedienen.

Wenn man so will, dann zeichnet Stichsägen für Profis natürlich auch der mit all diesen Funktionen einhergehende höhere Preis aus. Hin und wieder werden auch Bandsägen als die großen Brüder von Stichsägen bezeichnet die in einer professionellen Fertigung oft Stichsägen ersetzen.

Profi Stichsaege

Von unten sägen / führen, was beachten?

Es gibt beim Sägen mit der Stichsäge die Möglichkeit, die Säge nicht von oben auf dem Brett zu führen, sondern von unten auf das Brett zu drücken. Insbesondere in Zwangslagen wie beispielsweise beim Sägen über Kopf hat man keine andere Möglichkeit.

Beim Führen oder Sägen von unten müssen Sie beachten, dass die Säge nun nicht mehr durch ihr eigenes Gewicht auf das Werkstück gedrückt wird. Sie müssen ein Vielfaches an Mehrkraft aufwenden, um nach wie vor eine präzise Führung zu gewährleisten: Pressen Sie die Säge mit ausreichend Kraft an das Werkstück.

Weiterhin müssen Sie beim Führen von unten beachten, dass die Spanabfuhr sichergestellt ist. Das ist nicht nur deshalb notwendig, weil die Späne nach unten in die Stichsäge fallen, sondern auch, weil sie Ihnen eventuell in die Augen fallen – je nachdem, wie Ihre Position ist.

Was ist die englische Bezeichnung?

Die englische Bezeichnung der Stichsäge ist „jigsaw“. Richtig gehört, genauso wie der Name des Verbrechers in der berühmten Filmreihe Saw. Spannend ist besonders die umgekehrte Übersetzung, denn der englische Begriff bedeutet auf Deutsch übersetzt auch „Puzzle“. Spätestens jetzt ist klar, warum die Namensgebung im Film auf einer „Stichsäge“ basiert.

Vorteile & Nachteile von Pendelhub

Richtige Wartung und Reinigung

Um die Lebensdauer einer Stichsäge signifikant zu verlängern, sollten Sie sie regelmäßig warten und reinigen. Je öfter Sie die Stichsäge reinigen, desto geringer fällt der Wartungsaufwand aus. Auch können Sie präventiv handeln, in dem Sie dafür sorgen, dass die Stichsäge möglichst wenig verschmutzt wird. Das Stichwort wäre hier der Staubsaugeradapter.

Nichtsdestotrotz wird es irgendwann einmal passieren, dass die Stichsäge und das Sägeblatt voller Staub und Sägemehl vom Holz ist. Auch das Material Naturstein kann feinen Staub im inneren der Stichsäge hinterlassen. Es gibt zwei Stellen, an denen das besonders kritisch ist. Einmal sind es die Lüftungsschlitze zum Motor, die sich meist im hinteren Teil des Griffes befinden. Ein anderes Mal ist es das lineare Getriebe selbst, das sich direkt über dem Sägeblatt befindet und damit in unmittelbarer Nähe zum Entstehungsort der kleinen Partikel, die nach und nach die Reibung zwischen den mechanischen Teilen erhöhen.

Denn das Sägemehl vergrößert die Reibung des Sägeblatt nicht nur naturgemäß, sondern auch dadurch, dass es das Schmiermittel aufsaugt. Eine regelmäßige Reinigung des Getriebes ist unserer Meinung nach empfehlenswert. Im Anschluss daran sollten Sie nicht vergessen, das Getriebe neu zu schmieren. Von Zeit zu Zeit können Sie die Maschine auch öffnen (lassen), um eine intensive Reinigung vorzunehmen. Das sollte jedoch nur ein Fachmann übernehmen!

Günstige Stichsäge kaufen: Obi, Lidl, Aldi & Hagebau

Eine Stichsäge kaufen kann man in jedem Baumarkt, ebenso wie das passende Sägeblatt.  Vom speziellen Fachhandel über die normalen Baumärkte bis hin zu Discountern und zum Onlinehandel ist alles möglich. Wir stellen vor:

ObiHellwegEbayHagebauToomHornbachLidlAldi

Schon eher bekannt, beispielsweise aus der Werbung, ist die Baumarktkette Obi. In orange-weißem Design sind die Filialen auch in größeren Städten in ganz Deutschland vertreten und bieten ein großes Produktsortiment, welches der Konkurrenz jedoch relativ ähnlich ist. Auch hier empfehlen wir Ihnen, sich einfach die Homepage anzusehen. Auch das passende Sägeblatt findet man bei Obi.

Die Baumarktkette Hellweg ist eine professionelle Kette, die es in Deutschland im Vergleich zur Konkurrenz nicht so oft gibt. Lediglich größere Städte im Norden und Osten von Deutschland kennen die Filialen von Hellweg. Wie bei der Konkurrenz finden sich hier jedoch Produkte von Bosch, Black Decker, Festool und anderen.

Das große Online-Auktionshaus eBay ist unserer Meinung nach jedoch ein sehr guter Preistipp – ohne dabei von Auktionen auszugehen. Alleine auf Basis der Angebote für Neuware zum Sofortkauf können wir sagen, dass diese in der Regel sehr günstig ausfallen. Der Grund ist der hohe Konkurrenzdruck auf der Plattform, bedingt durch die vielen Händler, die nicht nur nationaler Herkunft sind, sondern z.B. auch direkt in China sitzen.

Unsere dritte Baumarktkette im Bunde ist Hagebau. Dort gibt es sowohl Stichsägen als auch Sägeblatt. Von der Größe der Filialen und des Unternehmens her ist Hagebau mit Hellwig vergleichbar. Auch im Onlineshop kann man eine Stichsäge von Bosch, Black Decker und weiteren Marken kaufen.

Ein weiteres großes Baumarktunternehmen ist Toom. Das Sortiment unterscheidet sich nicht merklich von der Konkurrenz, ebenso wenig wie der Onlineshop. Klar wird nur langsam, dass die Baumarktdichte in Deutschland tatsächlich überdurchschnittlich hoch ist. Das Sortiment besteht aus Black Decker, Einhell und anderen.

Sucht man die beste Stichsäge sollte man auch Hornbach in Betracht ziehen. Hornbach zählt unserer Meinung nach zu den bekanntesten Baumärkten, insbesondere aufgrund der äußerst effektiven Werbung. Diese zeigt jedoch auch, an welche Zielgruppe sich Hornbach hauptsächlich richtet: An Heimwerker. Genau daran sind auch die Produkte ausgerichtet, wie man an der Homepage stehen kann. Dort kann man Stichsägen kaufen und auch ein Sägeblatt.

Tatsächlich bieten nicht nur Baumärkte oder große Portale Stichsägen an. Auch Discounter wie Lidl haben unter ihrer Eigenmarke regelmäßig Elektrowerkzeuge im Angebot, darunter auch Stichsägen. Aufgrund der geringen Verfügbarkeit findet man die Produkte von Lidl oder Aldi leider nur selten in einem großen Stichsäge Preisvergleich. Die Eigenmarke von Lidl nennt sich Parkside. Zum Stichsäge kaufen kann man sich auch auf dem Online Shop von Lidl umsehen. Auch zum Thema Sägeblatt wird man fündig. 500 Watt sind übrigens nicht für jedes Material ausreichend.

Parkside Pendelhubstichsäge bei Lidl häufig im Angebot

Gerade haben wir Aldi schon angesprochen. Tatsächlich unterscheidet sich der Discounter Aldi nicht allzu sehr von Lidl. Beide Discounter setzen auf ein ähnliches Sortiment und in beiden Discountern sind die Werkzeugmaschinen nur saisonal verfügbar – und das sogar zu einem ähnlichen Zeitpunkt. Von Aldi gibt es keinen Onlineshop wo man die Stichsäge kaufen könnte.

Material: Holz, Metall, Naturstein, Stahl & mehr

Die meisten kennen eine Stichsäge vor allem im Zusammenhang mit der Holzbearbeitung, beispielsweise zum Aussägen von Formen oder zum einfachen Zurechtsägen von Brettern. Doch auch ganz anderes Material kann bearbeitet werden. Werfen wir einen genaueren Blick auf die Einsatzmöglichkeiten der Stichsägen:

Arbeitsplatte (dickes Holz)LaminatStahlNatursteinModellbau

Die Stichsäge ist das Sägewerkzeug, wenn es zum Beispiel darum geht, eine Spüle oder einen Herd in eine Arbeitsplatte einzusetzen. Das dafür notwendige Loch wird in der Regel mit einer Stichsäge ausgesägt. Hier wird deutlich, dass eine Stichsäge nicht nur mit dünnen Brettern oder Laminat sehr gut umgehen kann, sondern auch zentimeterdicke Platten wie Küchenarbeitsplatten problemlos zuschneidet.

Auch Laminat ist ein Material welches gesägt werden kann. Wir haben es gerade schon erwähnt: Beim Verlegen von Laminat leistet die Stichsäge ebenfalls sehr gute Dienste. Die Säge ist nicht nur sehr schnell, sondern auf diese kurze Strecke, die Breite eines Paneels Laminat, auch ausreichend präzise – sogar ohne Führungsschiene.

Mit einer Stichsäge lässt sich jedoch nicht nur Holz zu sägen. Auch dünne Stahlbleche oder dickere Stahlprofile sind kein Problem. Wir empfehlen beim Zurechtsägen von Stahl ebenso wie beim Bohren immer, Schneidöl zur Kühlung zu verwenden. Sie können auch einfaches flüssiges Paraffin benutzen oder auf ein anderes, sehr dünnflüssiges Öl zurückgreifen, bestenfalls mineralischer Herkunft. Das Öl ist primär dazu da, das Sägeblatt zu kühlen. Auf diese Weise wird die Lebensdauer signifikant verlängert. Ein schöner Nebeneffekt ist in der Regel ein präziserer Schnitt.

Naturstein ist ein weiteres Material welches bearbeitet werden kann. Manche mögen staunen, doch mit einer Stichsäge kann man sogar Stein sägen! Natürlich muss man sich hier auf besonders weiche Steinsorten einschränken. Ein Beispiel wäre Kalkstein oder Porenbeton. Sie brauchen dafür kein spezielles Stichsägeblatt für Stein, sondern können einfach auf ein Metall oder Holz Sägeblatt zurückgreifen. Auch hier empfehlen wir eine Kühlung, jedoch nicht mit Öl, sondern mit einfachem Wasser.

Insbesondere die vielseitigen Werkzeuge wie Akkuschrauber und Stichsäge finden ihren Einsatz auch im Modellbau mit Holz. Hier hat die Stichsäge einen festen Platz, wenn es um das Sägen von Spanplatten für die Gestaltung der Landschaften, das Sägen von Profilen für das Gestell der Berge sowie um das Zurechtstutzen der Schaumstoffplatten geht, die zur Modellierung der Berge notwendig sind.

Wichtige Kennzahlen: Hubzahl, Hublänge, Schnitttiefe und mehr

Damit Stichsäge untereinander sehr gut verglichen werden können, bedarf es besonderer Kennzahlen. Die folgenden Kennzahlen sind besonders wichtig:

LeistungHubzahlHublängeSchnitttiefeSchrägstellungGewicht

Die Leistung einer Stichsäge sagt viel darüber aus, wie stark die Stichsäge tatsächlich ist. Allerdings geben die meisten Hersteller nicht die Abgabeleistung, sondern die Aufnahmeleistung des Elektromotors an. Diese liegt etwas höher als die tatsächliche Abgabeleistung. 500 Watt ist unserer Meniung nach nicht für jedes Material ausreichend. Ein Stichsägen Praxistest könnte sich dieser Lücke widmen und die tatsächliche Abgabeleistung ermitteln. In den meisten Fällen wird sich das als zu aufwendig erweisen. Stattdessen wird auf das korrekte Zusammenspiel zwischen Leistung und Hubzahl geachtet:

Die Hubzahl wiederum gibt an, wie viele Hübe in einer bestimmten Zeit ausgeführt werden. Konkret geht es darum, wie oft das Sägeblatt pro Minute am Schnitt vorbeigeführt bzw. wie oft es auf und ab bewegt wird. Je höher die Hubzahl, desto höher ist die Sägegeschwindigkeit. Mit steigender Hubzahl steigt jedoch auch die Geräuschentwicklung und die Fehlertoleranz beim Schnitt.

Die Sägegeschicklichkeit wird nicht nur von der Hubzahl, sondern auch von der Hubhöhe bzw. der Hublänge beeinflusst. So sägt eine Stichsäge bei doppelter Hublänge aber nur halber Hubzahl genauso schnell wie ein vergleichbares Produkt mit umgekehrten Eigenschaften. Eine größere Hublänge bringt auch eine verbesserte Spanabfuhr mit sich, bedarf dafür jedoch einer komplexeren mechanischen Konstruktion. Außerdem erschwert eine höhere Hublänge das Sägen von dicken Brettern bzw. Arbeitsplatten.

Die Schnitttiefe ist bei vielen Modellen ebenfalls angeben. Meistens richtet sie sich nach dem Sägeblatt und der Hubhöhe. Viele Hersteller nehmen sich ein Standard-Sägeblatt als Basis und berechnen anhand von dessen Länge und der minimalen Hubhöhe die maximale Schnitttiefe. Eine Stichsäge kann mit einem längeren Sägeblatt und einem sehr langsamen Vortrieb jedoch auch noch tiefer sägen.

Die Schrägstellung einer Stichsäge sagt darüber etwas aus, wie gut die Stichsäge Kurven nachfahren kann. In der Regel bieten Stichsägen dafür ein paar Einstellungsmöglichkeiten. Als Grundlage dient ein Wipp-Schalter, der entweder auf einen geraden Schnitt oder einen Kurvenschnitt bzw. Schrägschnitt gestellt werden kann. Viele moderne Stichsägen unterteilen diese zwei Stadien in mehrere Stufen, sodass die Schrägstellung individuell angepasst werden kann.

Das Gewicht ist bei der Arbeit mit einer Stichsäge ebenfalls von Relevanz, wenngleich es nicht so wichtig ist, wie beispielsweise beim Akkuschrauber. Ein geringeres Gewicht sorgt für einen erhöhten Arbeitskomfort. Bereits wenige 10 g können hier bei längeren Arbeiten den Unterschied zwischen Muskelschmerzen oder ruhigem Feierabend ausmachen.

Qualitativ hochwertige Marken

Nur selten geht ein Stichsäge Test auf die einzelnen Marken ein. Dabei sind Stichsägen komplexe Maschinen, die hohen Anforderungen ausgesetzt sind. Wir halten es dafür für notwendig, Sie darüber aufzuklären, welche Marken welche Hintergründe mit sich bringen. Vielleicht hätten Sie eine Marke als Billigmarke eingestuft, obwohl Sie hochwertige Produkteherstellt? Wir möchten dieser Lücke begegnen und zählen im Folgenden die großen und wichtigen Marken auf:

WürthMetaboBoschMakitaFestool

Die Marke Würth bzw. das dahinterstehende Unternehmen vertreibt Werkzeugmaschinen, Werkzeuge und Utensilien sowie Zubehör an Handwerker, Händler und Industrie. Der direkte Verkauf an Privatpersonen findet nicht statt. Deshalb sieht man im Heimwerkerbereich eigentlich kaum Maschinen von Würth. Dennoch kennen viele Heimwerker die Marke – jedoch nicht von Werkzeugmaschinen, sondern von Dübeln und Schrauben. Diese finden sich nämlich in vielen Baumärkten wieder. Wie riesig Sortiment von Würth ist, können Sie im hauseigenen Onlineshop nachsehen.

Der Hersteller Metabo ist ein Werkzeugmaschinenhersteller, der sich an Heimwerker mit gehobenem Qualitätsanspruch richtet. So ist der Preis in einem angemessenen Rahmen um das Preis-Leistungs-Verhältnis nach wie vor gut. Die Stichsägen bieten wichtige Funktionen und sind massiv konstruiert.

Der bekannte Maschinenbauhersteller Bosch richtet sich an die beiden Zielgruppen Handwerker und Heimwerker mit jeweils einer eigenen Marke. Für Heimwerker ist die Bosch-Grün Marke gedacht, mit dem markanten Merkmal des grün-roten Designs. Die blauroten Bosch Stichsägen wiederum richten sich an Handwerker.

Der japanische Hersteller Makita genießt einen ähnlich guten Ruf wie Bosch und die Geräte sollte man bei der Suche nach der besten Stichsäge in Betracht ziehen. Die blau schwarz-weißen Werkzeuge sind fast durchweg von außerordentlich hoher Qualität. Auch bei den Stichsägen ist Makita ganz vorne mit dabei – sogar wir selbst waren überzeugt und haben die Stichsäge von Makita eigens gekauft und getestet.

Werkzeuge von Festool gelten im Heimwerkerbereich als übertrieben, im Handwerkerbereich sind sie wiederum der Standard. Der Grund ist, dass diese Werkzeuge nicht nur überaus robust und beständig sind, sondern auch aktuelle Innovationen in sich tragen. Der Nachteil ist, wen wundert es, ein sehr hoher Preis. Die Anschaffung lohnt sich entsprechend nur dann, wenn sie als Investitionen gesehen wird, die sich rechnet – und das funktioniert nur, wenn mit der Maschine Geld verdient wird bzw. im Gewerbe.

Nützliches Zubehör: Koffer, Systainer, Sägeblatt & mehr

Mit dem richtigen Zubehör kann der Aufgabenbereich von Stichsägen erweitert werden. Außerdem wird die Nutzung des Werkzeugs komfortabler. Welches Zubehör hier eine große Rolle spielt, zeigt die folgende Auflistung.

Koffer / SystainerSägeblätterSpitterschutzFührungsschiene

Ein Koffer bzw. Systainer ist für so ziemlich jedes Elektrowerkzeug von großem Nutzen. Nicht nur der Transport, auch die Lagerung wird durch einen Koffer stark vereinfacht. Das betrifft insbesondere Koffersysteme, die ausreichend Platz für Zubehör bieten oder gar Komplettsysteme, wie das Makpac von Makita, mit welchem ein durchdachtes und integratives Lagerkonzept realisiert werden kann.

Koffer Stichsaege Systainer

Unbestreitbar ist, dass das Sägeblatt der Stichsäge letztlich die Funktion verleiht. Es ist entsprechend das Sägeblatt, welches den größten Einfluss auf die Stichsägen und deren Einsatzmöglichkeiten hat. So gibt es Sägeblätter für alle möglichen Materialien und in vielen verschiedenen Ausführungen. Alleine für Holz gibt es viele unterschiedliche Sägeblätter.

Das eine erlaubt einen besonders schnellen Schnitt, das andere wiederum einen besonders präzisen bzw. einen Schnitt mit möglichst intakter Kante. Wieder andere Sägeblätter sind besonders lang und eignen sich auch für sehr dicke Hölzer. Daneben gibt es selbstverständlich Sägeblätter für Metall und sogar Sägeblätter für weiche Steine, zum Beispiel Schamotte oder Gasbetonsteine.

Stichsaegenblaetter

Wer mit Stichsägen schon einmal laminierte Pressspanplatten zugesägt hat, weiß, dass dabei nicht nur feiner Staub, sondern auch richtig grobe und spitze Splitter entstehen können. Bei hohen Sägegeschwindigkeiten können dies später wild durch die Gegend fliegen und durchaus auch einmal im Auge des Heimwerkers landen. Entsprechend sinnvoll ist ein so genannter Splitterschutz. Dabei handelt es sich um eine passend geformte Kunststoffabdeckung, welche fliegende Splitter direkt um den Schnitt herum zurückhält.

Die Flexibilität in der Handhabung und im Schnitt selbst ist ein großer Vorteil bei der Stichsäge. Dieser wird hier allerdings zum Nachteil beim Sägen, wenn es um gerade Schnitte geht. Um hier ein geeignetes Maß an Präzision halten zu können, bedienen Sie sich am besten einer sogenannten Führungsschiene. Diese wird am Werkstück festgeklemmt. An der Schiene wird die Stichsäge entlang geführt. Auf diese Weise wird ein besonders gerader Schnitt ermöglicht.

Fuerungsschiene

Nützliche Funktionen

Eine Stichsäge kann mit vielen nützlichen Funktionen erweitert werden, um beispielsweise den Komfort, die Sicherheit, die Leistung oder andere Attribute zu verbessern. Die folgenden drei Funktionen sind überaus nützlich:

StaubsaugeranschlussLED-LichtEinstellbare Hubzahl

Beim Sägen mit Stichsägen entsteht insbesondere beim Sägen von Holz oder Porenbeton relativ viel Sägemehl und Staub. Durch das Gebläse der Stichsäge wird ein Teil davon in die Luft geschleudert. Der andere Teil verbleibt am Werkstück und versperrt bei langsamen Sägegeschwindigkeiten die Sicht auf den Schnitt. Mit einem Staubsaugeranschluss kann das Sägemehl während dem Sägen abtransportiert werden. Natürlich nur, wenn eine entsprechend starker Staubsauger angeschlossen ist.

Ein LED Licht ist eine extrem nützliche Erweiterung, auch wenn man das anfangs eher als keine Spielerei betrachten mag. Wer jedoch schon einmal bei ungünstigen Lichtverhältnissen sägen muss merkt schnell, dass das Sägen mit LED Licht präziser, sicherer und komfortabler ist.

Das Pendant zur variablen Drehzahl bei anderen Werkzeugmaschinen ist bei der Stichsäge die variable bzw. einstellbare Hubzahl. Mit ihr wird die Sägegeschwindigkeit eingestellt. Je geringer die Hubzahl, desto weniger oft bewegt sich beim Sägen das Sägeblatt pro Minute auf und ab. Der Vorteil ist nicht nur eine geringe Geräuschentwicklung, sondern auch eine genauere Kontrolle und Anpassung an den jeweiligen Werkstoff.

Ähnliche Produkte zum Sägen

Es gibt sehr viele ähnliche Werkzeugmaschinen zur Stichsäge. Damit meinen wir Werkzeuge, mit denen ungefähr dieselben Arbeiten ausgeführt und Ergebnisse erreicht werden können, wie mit einer Stichsäge. Wir stellen Sie Ihnen in den folgenden Absätzen vor:

Akku-StichsägeMini-HandkreissägeBandsägeSäbelsägeHandsäge

Ganz vorne mit dabei ist natürlich die Akkustichsäge. Hier hat man praktisch dieselben Funktionalitäten, die Stichsäge wurde lediglich um einen Akku erweitert. Passend zur nun niedrigeren Spannung wurde auch der Motor und die Steuerung angepasst. Die Stichsäge kann nun mobiler eingesetzt werden, da keine externe Stromversorgung mehr nötig ist. In der Regel sinkt dadurch aber auch die Leistung und insbesondere erhöht sich der Preis. Informieren sie sich hier: Akku-Stichsäge

Eine Mini-Handkreissäge ist eine Handkreissäge mit einem sehr kleinen Sägeblatt und von grundsätzlich geringer Baugröße. Es gibt sie sogar mit Akkubetrieb. Für gerade Schnitte ist eine Mini Handkreissäge unserer Meinung nach gar besser geeignet als eine Stichsäge, da die Schnitte präziser werden. Allerdings können mit einer Mini Handkreissäge keine Kurven gesägt werden. Lesen Sie unseren Beitrag: Mini-Handkreissäge

Eine Bandsäge bietet eine ähnliche Funktion wie die Stichsäge und erlaubt, bei einem entsprechend schmalen Sägeblatt, sogar Kurve zu schneiden. Sie hat jedoch gegenüber den Stichsägen zwei Nachteile: Der erste Nachteil ist der stationäre Einsatz. Eine Bandsäge ist eine vergleichsweise große Maschine.

Anders als bei der Stichsäge muss das Werkstück zur Maschine transportiert und dort auch geführt werden. Der zweite Nachteil ist, dass man mit der Bandsäge nicht in einem Loch im Werkstück starten kann, da das Sägeblatt zu beiden Seiten herausgeführt werden muss. Dafür jedoch ist der Verschleiß des Sägeblatts bei einer Bandsäge um ein Vielfaches geringer und die Leistung entsprechend höher. Mehr Infos: Bandsäge

Die Säbelsäge würden wir als den großen und sehr groben Bruder der Stichsägen bezeichnen. Eine Säbelsäge ist letztlich nichts anderes als eine überdimensionierte Stichsäge, die mit zwei Händen geführt wird und sich weniger für präzise als für grobe Arbeiten wie zum Beispiel Abrissarbeiten oder das Zersägen von Vierkanthölzern eignet. Mehr Infos: Säbelsäge

Selbstverständlich ist eine Alternative zur Stichsäge auch die Handsäge. Sie bietet eine ähnliche Funktion wie die Bandsäge. Auch hier kann nicht mitten im Werkstück in einem Loch gestartet werden – jedenfalls nicht ohne die Demontage des Sägeblatts. Im Gegensatz zu Bandsäge und zu den anderen vorgestellten Alternativen hat die Handsäge leider keinen Motor, was die Handhabung erschwert. Dafür ist die Handsäge extrem günstig, robust und äußerst mobil sowie wartungsarm. Handsäge 

Erfahrungsberichte, Reviews & Empfehlungen

Erfahrungsberichte, oft auch Reviews genannt, von Privatpersonen sind eine gute Möglichkeit sich über einzelne Modelle zu informieren. Die Erfahrungsberichte sind natürlich nicht so detailliert wie der Test diverser Stichsägen von großen Verbraucherzeitschriften aber sie helfen bei der Kaufentscheidung dennoch weiter.

Erfahrungsbericht 1: Makita 4351FCTJErfahrungsbericht 1: Bosch - GST 10,8 V-LI

Die Makita Stichsäge können Sie hier im Video Review sehen. Der Ersteller des Videos testet die Makita 4351FCTJ sehr ausführlich:

Ein interessanter Vergleich dazu ist die GST 10,8 V-LI von Bosch.  Ob sie das hält, was sie verspricht? Erfahren Sie es in diesem Video:

Weiterführende Links und Quellen