Sollte von den großen Verbraucher-Magazinen ein Wippsäge Test veröffentlicht worden sein, erfahren Sie das hier im Beitrag. Wir starten unserem Beitrag mit einem Wippsäge Vergleich, in welchem wir verschiedene Produkte anhand ihrer Produktinformationen einander gegenüber stellen. Anschließend kommt die Übersicht zu bestehenden Testberichten und wir beantworten noch häufig gestellte Fragen.

Wippsägen werden für das Grobe gebraucht: Baumstämme oder dicke Bohlen und Bretter lassen sich mit einer Wippsäge problemlos Sägen. Natürlich ist eine Wippsäge keine Säge für präzise Arbeiten. Da reicht schon alleine ein Blick auf das Sägeblatt, welches mit etwa 70 cm Durchmesser eigentlich schon alles aussagt.

Wippsäge kaufen: Worauf achten?
  • Leistung und maximale Drehzahl der Säge vergleichen.
  • Den Durchmesser des Sägeblattes richtig wählen.
  • Die Abmessungen der Säge beachten.
  • Eine massive, schwere Wippsäge gewährleistet einen sicheren Stand.
  • Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ist ebenfalls erstrebenswert.
Produkt-Tipp: Derzeit besonders beliebt

Sollten Sie keine Zeit haben den kompletten Beitrag zu lesen, können Sie auch direkt diese empfehlenswerte Wippsäge bei Amazon ansehen:


Wippsäge Vergleich: Güde, Scheppach & weitere

Kommen wir nun zum zweiten Teil unseres Beitrags, dem Wippsäge Vergleich. Es handelt sich nicht um einen Wippsäge Test, sondern um einen Vergleich. Dieser entstand auf Basis der Produktbeschreibungen (rechts neben dem Produktbild zu sehen) und öffentlich zugänglichen Kundenbewertungen. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Bei einer Brennholzsäge gibt es verschiedene Dinge zu beachten. Wichtig ist beispielsweise die Leistung und die maximale Drehzahl – je höher beides, desto schneller und stärker ist die Säge. Auch die Abmessungen spielen eine wichtige Rolle. Der Durchmesser des Sägeblatts entscheidet darüber wie dich das zu bearbeitende Holz sein darf und das hat Auswirkung auf Schnittleistung bzw. die Schnitttiefe.

Kauftipp: Scheppach – WOX d700

Marke: ScheppachGüde Wippsäge Test
Farbe: Beige, Blau
Geeignet für: Profi-Handwerker
Drehzahl: k.A.
Sägeblatt: 700 mm Außendurchmesser
Leistung: 5200 Watt (400 Volt)
Schnitttiefe (max.): 380 mm
Eigenschaften: 108 kg Gewicht, HM Sägeblatt

Im Wippsäge Vergleich konnte Scheppach mit seiner WOX d700 so überzeugen, dass wir die Säge zu unsere Kaufempfehlung ernannt haben. Sie hat eine starke Leistung und ist zum stationären Einsatz entworfen worden. Neben der hochwertigen Verarbeitung ist das größte Attribut welches ins Auge sticht die Schnitttiefe von 380 mm. Die Scheppach WOX d700 hat die größte Schnitttiefe von allen Geräten in unserem Vergleich. Bisherige Kunden auf Amazon geben im Durchschnitt 4,5 von 5 Sternen. Bewertung: Eine hochwertige Wippsäte zum stationären Betrieb. Unsere Kaufempfehlung!


Preistipp: Güde – GWS 500 HM

Marke: Güde Wippsäge Testergebnis
Farbe: Blau
Geeignet für: Heimwerker
Drehzahl: 1400 rpm
Sägeblatt: 505 mm Durchmesser
Leistung: 2200 Watt (230 Volt)
Schnitttiefe (max.): 170 mm
Eigenschaften: 78 kg Gewicht, HM Sägeblatt inkl.

Im Wippsäge Vergleich ist diese Säge eine von zweien, die am herkömmlichen Niederspannungsnetz von 230 Volt betrieben werden können. Das macht den Einsatz auch für Gelegenheitsheimwerker möglich. Negativ fällt dafür dann jedoch die Leistung auf – mit 2200 Watt ist sie deutlich geringer als bei den Starkstrom Modellen. Um das zu kompensieren, ist das Sägeblatt der GWS 500 HM von Güde kleiner. Es hat an Stelle des üblichen 70 cm Durchmessers nur einen Durchmesser von 50,5 cm. Damit verringert sich auch die Schnittleistung auf 170 mm. Das reicht für den Heimwerkerbedarf jedoch gut aus. Bewertung: Der Vorteil der “kleineren” Brennholzsäge ist nicht nur die höhere Einsatzfähigkeit dank 230 Volt Anschluss und geringem Gewicht, sondern auch der niedrige Preis.


Güde – GWS 700 HM

Marke: Güde
Farbe: Blau
Geeignet für: Profi-Handwerker
Drehzahl: 1380 rpm
Sägeblatt: 700 mm Außendurchmesser
Leistung: 5200 Watt (400 Volt)
Schnitttiefe (max.): 270 mm
Eigenschaften: 102 kg Gewicht, Sägeblatt inklusive

Wir kommen im Wippsäge Vergleich gleich zu einem weiteren Modell von Güde. Die Güde GWS 700 HM Wippsäge zeichnet sich besonders durch ihre solide Konstruktion aus. Das merkt man bereits an dem Gewicht von 102 Kilogramm. Mit etwa 7 PS Leistung hat die Säge auch für festes Holz wie Eiche ausreichend Leistung. Das Sägeblatt ist inklusive, es hat einen Außendurchmesser von 70 cm und einen Innendurchmesser von 3 cm. Die Säge benötigt einen Starkstromanschluss. Bewertung: Eine solide und leistungsstarke Konstruktion für einen angemessenen Preis. Gute Alternative zu unserer Kaufempfehlung!


Helo24 – WIP700


Marke
: Helo24
Farbe: Grün, Rot
Geeignet für: Heimwerker
Drehzahl: 1440 rpm
Sägeblatt: 700 mm Außendurchmesser
Leistung: 6500 Watt (400 Volt)
Schnitttiefe (max.): 250 mm
Eigenschaften: 120 kg Gewicht, inkl. HM Sägeblatt

Weiter geht es im Wippsäge Vergleich mit der WIP700 von Helo24. Diese überrascht jedoch durch die hohe Drehzahl von 1440 rpm. Gleich unsere Kaufempfehlung braucht die WIP700 einen 400 Volt Starkstromanschluss. Mit ihren 120 Kilogramm ist sie relativ schwer. Der Preis ist insbesondere auf Grund des mitgelieferten Hartmetall-Sägeblatts ziemlich attraktiv. Bewertung: Wer eine gute und preislich sehr attraktive Brennholzsäge sucht, ist bei der WIP700 richtig. Eine gute Alternative zu unserem Preis-Tipp!


Scheppach – wox d700 sl

Marke: Scheppach
Farbe: Beige, Blau
Geeignet für: Profi-Handwerker
Drehzahl: k.A.
Sägeblatt: 700 mm (außen)
Leistung: 5400 Watt
Schnitttiefe (max.): 245 mm
Eigenschaften: 123,5 kg Gewicht, Stahlgestell stabil und verwindungssteif

Die Fahrvorrichtung der Scheppach WOX d700 sl findet sich in der serienmäßige Ausstattung. Ebenso vorhanden ist das Sägeblatt, welches wie auch bei den anderen Modellen im Vergleich über einen Außendurchmesser von 70 cm verfügt. Die Schnitttiefe ist mit 245mm etwas geringer als bei den meisten anderen Geräten. Angetrieben wird die Wippsäge von einem 5,4 kW Motor. Dieser braucht eine 400 Volt hohe Versorgungsspannung und damit einen Starkstromanschluss. Bewertung: Leider recht kostspielig. Dennoch für Profis, die viel mit der Säge arbeiten wollen, eine gute Wahl.


Rotenbach – 13 PS HM

Marke: Rotenbach
Farbe: Rot
Geeignet für: Profi-Handwerker
Drehzahl: 1440 rpm
Sägeblatt: 700 mm (Außendurchmesser)
Leistung: 13 PS (Benzinmotor)
Schnitttiefe (max.): 270 mm
Eigenschaften: 130 kg Gewicht, Benzinmotor, zusammenklappbar

Die Rotenbach 13 PS HM hat es in sich: Im Vergleich zu den anderen Modellen im Wippsäge Vergleich die Säge über die höchste Leistung. Mit 13 PS hat die Säge Kraft genug und ist dank Benzinmotor auch dort einsatzbereit, wo kein elektrisches Netz vorhanden ist. Perfekt also für den Einsatz auf dem eigenen Waldgrundstück oder in entlegenen Gebieten – beispielsweise vor Ort bei Holzfällerarbeiten. Getankt wird mit Super Bleifrei und zusammengeklappt werden kann die Säge auch noch. Bewertung: Wer unabhängig von Strom sägen will, der nimmt die Rotenbach 13 PS HM!


Atika – BWS 400

Marke: Atika
Farbe: Rotorange
Geeignet für: Heimwerker
Drehzahl: 2990 rpm
Sägeblatt: 400 mm
Leistung: 1800 Watt (230 Volt)
Schnitttiefe (max.): 120 mm
Eigenschaften: 35,5 kg Gewicht, HM Sägeblatt

Wie auch bei jeder anderen Brennholzsäge im Wippsäge Vergleich wird die Atika BWS 400 inklusive Hartmetall-Sägeblatt geliefert. Durch das geringe Gewicht, die kompakten Maße und den 230 Volt Anschluss ist sie besonders praktikabel. Jedoch eignet sie sich wegen der geringeren Leistung, dem kleineren Sägeblatt und der geringeren Schnittleistung nur für kleinere Holzscheite. Bewertung: Im Wippsäge Vergleich konnte die Säge vor allem durch den Preis sowie die kompakten Maße überzeugen.


Wippsäge Test: Das Ergebnis unserer Suche

Organisation Besteht ein Wippsäge Test?
Stiftung Warentest Nein, bisher kein Wippsäge Test vorhanden.
ökoTest Nein, bisher kein Wippsäge Test vorhanden.
Konsument.at Nein, bisher kein Wippsäge Test vorhanden.
Ktipp.ch Nein, bisher kein Wippsäge Test vorhanden.
KWF Nein, bisher kein Wippsäge Test vorhanden.

Die Informationen aus einem Wippsäge Test vereinfachen die Kaufentscheidung sehr. Wir haben im Internet bei vielen bekannten Herausgebern einen bestehenden Wippsäge Test gesucht.

Es gibt bisher auf den oben genannten Verbrauchermagazinen leider keinen Wippsäge Testbericht. Wir hoffen, dass sich das bald ändern wird. Falls ja, aktualisieren wir natürlich unsere Tabelle.


Häufig gestellte Fragen:

Gibt es einen Wippsäge Test der Stiftung Warentest?

Nein, es gibt keinen Wippsäge Test der Stiftung Warentest. Da es sich um sehr spezielle Sägen handelt die in der Regel nur von einer recht kleinen Personengruppe verwendet werden glauben wir auch nicht, dass die Stiftung Warentest dazu in Zukunft einen Testbericht veröffentlicht.

Was ist eine Zapfenwelle Wippsäge?

Eine Brennholzsäge mit Zapfenwelle ist eine Wippsäge mit Gelenkwelle. Dank der Welle ist der Motor vom Sägeblatt entkoppelt. Der Motor, bzw. dessen Lager, sind mechanisch geringeren Belastungen ausgesetzt. Außerdem hat eine Zapfenwelle den Vorteil, dass die Säge leichter handzuhaben ist. Warum? Weil dank der beweglichen Welle beim Sägen nur das Blatt und nicht der schwere Motor bewegt werden muss.

Wippsäge gebraucht kaufen?

Eine Brennholzsäge kann man natürlich auch gebraucht kaufen. Die richtigen Anlaufstellen dafür sind Kleinanzeigenportale wie Quoka oder Ebay Kleinanzeigen. Auch Auktionshäuser wie Ebay führen Wippsägen. Da es sich bei den Sägen um recht robuste Maschinen handelt, kann man beim Kauf nicht viel falsch machen. Die Bilder reichen zur Beurteilung gut aus. Lediglich der Verschleiß des Motors kann nicht faktisch nachvollzogen werden. Bei Elektromotoren spielt dieser aber auch nur eine untergeordnete Rolle.

Wo Wippsägen mieten?

Wippsägen wie die im Wippsäge Vergleich mietet man beispielsweise beim örtlichen Baumarkt. Auch Baumaschinen-Betriebe haben oft Wippsägen im Angebot. Bauhaus und Obi sind als erste Anlaufstelle aber sicher die bessere Alternative.


Nachfolgend noch ein Video der Scheppach D700sl

YouTube video

Und noch ein Video der Güde GWS 700:

YouTube video

Folgende Produktvergleich könnten Sie auch interessieren:

Wolfgang Ruppert
Letzte Artikel von Wolfgang Ruppert (Alle anzeigen)