Sollte es bei den großen Verbraucher-Magazinen einen Akku-Tacker Test geben, dann erfahren Sie das natürlich hier! Im ersten Teil des Berichts zeigen wir das Ergebnis unserer Recherche. Wir hoffen Ihnen damit die Suchen erleichtern zu können.

Anschließend stellen wir im Akku-Tacker Vergleich verschiedene Produkte vor und erklären die Vor- und Nachteile. Akku-Tacker braucht man meist, um Objekte mit Tackerklammern oder Nägeln zu fixieren.

Direkt zu den Testberichten Direkt zum Produktvergleich

Ein Akku-Tacker ist eigentlich nichts anderes als ein elektrischer Tacker, der keinen Netzanschluss braucht, um zu funktionieren. Stattdessen übernimmt ein Akku die Stromversorgung, so ähnlich wie bei einem Akkuschrauber.

Ein Akku-Tacker vereint 2 grundlegende Vorteile miteinander. Zum einen den Vorteil, den ein Tacker mit sich bringt. Objekte können schnell fixiert werden, in dem ein Nagel oder eine Tackerklammer mithilfe des elektrischen Tackers in das Material eingetrieben wird. In der industriellen Fertigung findet man viele Anwendungsbeispiele: Stoffbezüge von Sofas, Stühlen oder anderen Polstermöbeln werden getaktert.

Platten im Holzbau und viele weitere Materialien können ebenfalls getackert werden. Auf der anderen Seite steht der Vorteil der Mobilität, bedingt durch den Akku Einsatz. Dadurch ist man vom Stromnetz unabhängig. Das führt mindestens zu einer Erleichterung der Arbeit, in manchen Fällen wird sie dadurch auch erst ermöglicht – beispielsweise, wenn etwas auf dem eigenen Waldgrundstück ohne Stromanschluss mit dem Tacker zusammengebaut werden soll.

Akku-Tacker Test: Gibt es einen Testsieger?

OrganisationBesteht ein Akku-Tacker Test?
Stiftung WarentestNein, bisher ist kein Akku-Tacker Test vorhanden.
ÖKO-TESTNein, bei ÖKO-TEST gibt es zwar keinen Akku-Tacker Test, jedoch einen Elektrotacker Test, in welchem Akkugeräte mit dabei sind: Link
Konsument.atHier konnten wir keinen Akku-Tacker Test finden.
Ktipp.chNein, es besteht kein Akku-Tacker Test.

Die Informationen aus einem professionellen Akku Tacker Test sollte man bei der Kaufentscheidung berücksichtigen. Wir haben im Internet bei vielen renommierten Herausgebern einen bestehenden Akku-Tacker Test gesucht. Leider mit mäßigem Erfolg.

Es gibt bisher auf den oben genannten Verbrauchermagazinen leider nur einen Testbericht in dem Akku-Tacker unter die Lupe genommen wurden. ÖKO-TEST hat den relativ aktuellen Test im Juni 2016 veröffentlicht. In diesem Test werden 10 verschiedene Elektro Tacker getestet. 2 davon funktionieren mit einem Akku.

 


Akku-Tacker Vergleich: Makita, Bosch & weitere

Kommen wir nun zum zweiten Teil unseres Beitrags, dem Akku-Tacker Vergleich. Es handelt sich nicht um einen Akku-Tacker Test, sondern um einen Vergleich. Dieser entstand auf Basis verschiedener er Produktkriterien (rechts neben dem Produktbild zu sehen) und öffentlich zugänglichen Kundenbewertungen. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Ein Akku-Tacker ist in 1. Linie ein Tacker. Deshalb können wir die entsprechenden Kriterien darauf anwenden. Ein sehr wichtiges Kriterium ist zum Beispiel die maximale Größe der einsetzbaren Tackerklammern und Tackernägel. Natürlich klären wir auch über den Akku auf, mit dem die Maschine arbeitet. Das Gewicht des Geräts spielt im Vergleich ebenso eine Rolle, denn oft setzt man mit einem Akku -acker unzählige Klammern am Stück.

Das wiederum bedeutet, dass der Akku-Tacker stundenlang bedient wird. Selbst, wenn der Tacker am Anfang noch leicht erscheint, wird sich das Gewicht mit der Zeit bemerkbar machen. Je geringer es ist, desto komfortabler und länger kann man arbeiten. Die folgenden Produkte haben wir in unserem Akku-Tacker Vergleich verglichen:

  • Makita DST221Y1J
  • Bosch DIY PTK 3,6 LI
  • Varo POWX137
  • Bosch DIY PTK 14 EDT
  • Einhell TC-CT 3,6 Li
  • Novus J 214

Kaufempfehlung: Makita – DST221Y1J

Marke: MakitaAkkutacker Kaufempfehlung
Farbe: Blau, Schwarz
Einsetzbare Klammern (max.): 22 mm
Akku: Enthalten, Li-Ion, 1,5 Ah, 18 V
Gewicht: 2,4 kg
Eigenschaften: Zur Einzel- oder Serienauslösung geeignet, variable Einschlagtiefe, ohne Ladegerät, mit MAKPAC

Der DST221Y1J hat uns in unserem Akku-Tacker Vergleich so überzeugt, dass wir diesen Akku-Tacker zu unserer Kaufempfehlung machen. Der Hintergrund ist der verbaute Akku, denn der ist mit 18 V und der vibrationsentkoppelten Akkuhalterung leistungsstark und zuverlässig. Die hohe Leistung wird durch die maximale Länge der Klammern bestätigt. Der Preis ist zugegeben etwas teuer, doch für den professionellen Einsatz wiederum mehr als gerechtfertigt. Bewertung: Sehr hochwertiger Tacker mit solider Technik zum guten Preis für Profis!


Preistipp: Bosch – DIY PTK 3,6 LI

Angebot
Marke: BoschAkkutacker Testsieger
Farbe: Grün, Rot, Schwarz
Einsetzbare Klammern (max.): 10 mm
Akku: Enthalten, 3,6 V
Gewicht: 1,4 kg
Eigenschaften: Rutschfeste Griffauflagen, Ladezustandsanzeige, inkl. Klammern

Der Bosch DIY PTK 3,6 LI hat in unserem Vergleich den Platz des Preistipps belegt. Der Tacker ist äußerst günstig zu haben eignet sich perfekt für den gelegentlichen Gebrauch im Heimwerkerbereich. Mit einer Maximallänge der Klammern von 10 mm und dem leichten Gewicht ist der Akku für viele Einsatzszenarien gewappnet und es lässt sich leicht mit ihm arbeiten. Hinzu kommt, dass diese Einstellung auf einem sehr breiten Kundenstamm basiert, denn dieser Akku-Tacker ist auf Amazon der Bestseller Nr. 1 in der Kategorie Nagler und Tacker. Bewertung: Wer einfach nur einen günstigen & zuverlässigen Akku-Tacker sucht, liegt hier richtig.

Wir haben zu dem Gerät auch noch ein Video auf Youtube gefunden:


Varo – POWX137

Marke: Varo
Farbe: gelb, schwarz
Einsetzbare Klammern (max.): 15 mm
Akku: Enthalten, Ni-Mh, 4,8 V
Gewicht: 2,5 kg
Eigenschaften: Inkl. Klammern + Nägel, Magazinkapazität 100, Ladezeit 5-6 h, Schlagzahl 30/min

Von Varo ist der POWX137 im Akku-Tacker Vergleich. Der Tacker liegt mit einer Maximallänge der einsetzbaren Klammern von 15 mm im Mittelfeld. Stellt man die Leistung in das Verhältnis zum Gewicht, merkt man schnell, dass es hier deutlich bessere Produkte gibt. Ein Beispiel ist unsere Kaufempfehlung von Makita. Doch die ist natürlich auch deutlich teurer! Und so steckt der wahre Vorteil bei diesem Produkt im Preis, denn der POWX137 ist der zweitgünstigste Akku-Tacker im Vergleich. Bewertung: Ein günstiger Akku-Tacker für Heimwerker.


Einhell – TC-CT 3,6 Li Akku-Tacker

Angebot
Marke: Einhell
Farbe: rot
Einsetzbare Klammern (max.): 14 mm
Akku: Enthalten, 3,6 V, 1,3 Ah, Li-Ion
Gewicht: 1,4 kg
Eigenschaften: Ergonomischer Handgriff mit Softgriff, inklusive 1000 Klammern und Ladegerät in robuster Metallbox

Beim Einhell TC-CT 3,6 Li handelt es sich um den günstigsten Akkutacker im Vergleich. Einige Kunden bemängeln jedoch die Haltbarkeit. Das Gerät erhält auf Amazon im Durschschnitt 3,5 von 5 Sternen. Bewertung: In dieser Preisklasse raten wir zu unserem Preistipp!


Novus – J 214

Angebot
Marke: Novus
Farbe: Schwarz, Rot
Einsetzbare Klammern (max.): 14 mm
Akku: Enthalten, Li-Ion
Gewicht: 1,3 kg
Eigenschaften: Soft-Touch-Grifffläche, LED-Leuchte zum praktischen Ausleuchten der Arbeitsstelle

Der J 214 Akku-Tacker hat tatsächlich neues (lat. Novum) zu bieten: Die LED Arbeitsleuchte vereinfacht das Arbeiten bei ungünstigen Lichtverhältnissen. Nach dem Gewicht, welches das geringste im ganzen Vergleich ist, hört es mit den Vorteilen jedoch schon auf. Denn die Kunden bemängeln die Haltbarkeit sehr stark: Bereits nach wenigen länger andauernden Einsätzen waren bei einigen Kunden Defekte auszumachen. Bewertung: An dieser Stelle raten wir eher zu einem anderen Akku, beispielsweise unseren Preistipp von Bosch.


Häufig gestellte Fragen zu Akku-Tackern:

Akku-Tacker Test der Stiftung Warentest?

Nein, es gibt keinen Akku-Tacker Test der Stiftung Warentest. Sollte sich das in Zukunft ändern werden wir unsere Test-Übersicht natürlich aktualisieren.

Welchen benutzen Profis?

Profis benutzen in der Regel einen Druckluft Tacker. Wobei hier erst einmal der Begriff des Profis im Zusammenhang mit der Nutzung eines Akku-Tacker aufgeklärt werden muss. Denn es gibt sicher auch Profis welche sich einen günstigen Tacker kaufen, einfach weil sie den Tacker extrem selten benötigen. Für Handwerker im gelegentlichen Einsatz können wir die Kaufempfehlung von Makita als Profigerät durchaus empfehlen.

Bei Obi, Hornbach usw. kaufen?

Ja, einen Akku-Tacker kann man auch in einem der genannten Baumärkte wie Obi, Hornbach, Bauhaus oder Toom natürlich kaufen können. Vor dem Kauf sollte man jedoch einen Preisvergleich im Internet durchführen. Oft ist das Preisniveau im Internet geringer. Dafür wiederum muss man die Versandzeit abwarten und hat keinen persönlichen Ansprechpartner. Direkt bei OBI suchen

Geräte von Lidl / Aldi zu empfehlen?

Ja, die Geräte von Aldi und Lidl sind in der Regel aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu empfehlen. Bei den Tackern ist das nicht anders. Der einzige Nachteil besteht darin, dass die Geräte meist nur saisonal verfügbar sind. Zumindest in den Märkten vor Ort, bei Lidl gibt es inzwischen einen Online Shop mit vielen Werkzeugen: Link zu Lidl

 


Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Akku-Tacker Test & Vergleich 2017
5 (100%) 25 votes