Sollte von den großen Verbraucher-Magazinen ein Scheibenfrostschutz Test veröffentlicht worden sein, erfahren Sie das hier im Beitrag. Wir starten unserem Beitrag mit einem Scheibenfrostschutz Vergleich, in welchem wir verschiedene Produkte anhand ihrer Produktinformationen einander gegenüber stellen. Anschließend kommt die Übersicht zu bestehenden Scheibenfrostschutz Testberichten und wir beantworten noch häufig gestellte Fragen.

Frostschutzmittel kaufen: Worauf achten?
  • Auf die Ergiebigkeit.
  • Ob ein Konzentrat oder Fertiggemisch besser passt.
  • Auf das Preis-/Leistungsverhältnis.
  • Auf die maximale Minustemperatur bei der noch Schutz besteht.
  • Die Kundenrezensionen geben gute Hinweise auf die Alltagstauglichkeit eines Produktes.
Produkt-Tipp: Derzeit besonders beliebt

Solltest du keine Zeit haben den kompletten Beitrag zu lesen, kannst du auch direkt dieses empfehlenswerte Scheibenfrostschutzmittel bei Amazon ansehen:


Scheibenfrostschutz fürs Auto im Vergleich: Unsere Empfehlungen

Im Frostschutzmittel Vergleich haben wir zu den einzelnen Produkten die wichtigsten Kriterien herausgesucht und übersichtlich dargestellt. Es handelt sich dabei um Kriterien wie z.B. Inhalt, Maximaltemperaturen & vieles mehr. Auf Basis der technischen Daten und Kundenbewertungen haben wir dann die vielversprechendsten Produkte ausgewählt. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Kauftipp: SONAX XTREME – Antifrost + Klarsicht Konzentrat

SONAX XTREME AntiFrost+KlarSicht Konzentrat (5 Liter) ergibt bis zu 15 Liter Winter-Scheibenwaschwasser, sofort mischbereit, schlierenfrei, Antikalk-Effekt | Art-Nr. 02325050
Marke: SONAXKaufempfehlung 12 V Kompressor Test
Inhalt: 5 Liter, ergibt bis zu 15 Liter
Gemisch oder Konzentrat: Konzentrat
Max. Minustemperatur: -10°C bis -30°C
Duft: Citrus

Schnell wirkendes Konzentrat für die Scheibenwaschanlage im Winter. Keine Streifen- oder Schlierenbildung dank der Super-Reinigungskraft von diesem Sonax Konzentrat. Dafür zeichnet die Smart Dynamics-Technologie verantwortlich. Konzentrat-Kanister mit praktischem Einfüllstutzen. Hocheffektive Reinigungstenside sorgen in Sekundenschnelle nach nur wenigen Wischertakten für perfekten Durchblick. Unsere Meinung: Sehr ergiebig und hocheffizientes Scheibenfrostschutzmittel mit fantastischer Reinigungskraft.


Preistipp: INOX – Arctic Scheibenfrostschutz Konzentrat

INOX® 25L Arctic Scheibenfrostschutz Konzentrat bis -35°C - Auto Frostschutzmittel Scheibenwaschanlage - Scheibenwischwasser schlierenfrei
Marke: INOX12 V Kompressor Testergebnis
Inhalt: 25 Liter, ergibt bis zu 75 Liter
Gemisch oder Konzentrat: Konzentrat
Max. Minustemperatur: -5°C bis -35°C
Duft: Citrus

Perfekter Schutz bis zu 35°C unter Null. Das Anti Frost Scheibenklar Scheibenwischerwasser ist besonders schonend gegenüber Lack, Gummi und Kunststoff. Hergestellt wird das INOX Scheibenfrostschutz Konzentrat in Deutschland, dank aktiven Tensiden kommt es zu keiner Schlierenbildung und die Scheibe wird schnell effektiv gereinigt. Dem Produkt liegt ein praktischer Dosierhahn bei. Unsere Meinung: Große Leistung und Ergiebigkeit zum kleinen Preis, perfekt für Haushalte mit mehreren Fahrzeugen.


SONAX – Antifrost und Klarsicht gebrauchsfertig

Angebot
SONAX AntiFrost+KlarSicht Gebrauchsfertig bis -20° C (5 Liter) schneller, schlierenfreier und effektiver Scheibenreiniger für den Winter | Art-Nr. 03325000
Marke: SONAX
Inhalt: 5 Liter
Gemisch oder Konzentrat: Fertiggemisch
Max. Minustemperatur: -20°C
Duft: Citrus

Sonax Antifrost und Klarsicht wird in Deutschland produziert und beugt Schlierenbildung vor. Typische Winterverschmutzungen werden in Sekunden beseitigt und es herrscht wieder klare Sicht. Nur wenige Wischtakte bis zum Durchblick selbst bei stark verschmutzten Scheiben. Das sorgt für Sicherheit bei winterlichen Witterungsbedingungen. Gebrauchsfertig für bis zu -20°C. Im Jahr 2019, Heft 47 hat die Autobild dieses SONAX Fertiggemisch zum Testsieger aus 10 Winter-Scheibenreinigern erklärt. Unsere Meinung: Bewährter Scheibenreiniger aus Deutschland für den Winter.


Nigrin – 20563 Scheiben Frostschutz

NIGRIN Scheiben-Frostschutz, bis -22° C wirksam, schneller, schlierenfreier und effektiver Scheibenreiniger, 5 l Kanister
Marke: Nigrin
Inhalt: 5 Liter
Gemisch oder Konzentrat: Fertiggemisch
Max. Minustemperatur: -22°C
Duft: „Wach Mach“ Duftformel

Im praktischen Kanister mit ausziehbaren Einfüllstutzen erhalten Sie 5 Liter Fertiggemisch von Nigrin. Der Scheibenreiniger ist bis -22°C vor dem Einfrieren geschützt und hochwirksam bei der Reinigung der Windschutzscheibe. Besonders Schonend zu Glas, Kunststoff, Metall und Chrom und dank „Wach Mach“ Duftformel gerade für die dunkle Jahreszeit empfehlenswert. Unsere Meinung: Hochwirksames Scheibenfrostschutzmittel mit interessantem Duft zum budgetfreundlichen Preis.


Nigrin – 73152 Scheiben-Frostschutz Konzentrat Turbo

NIGRIN Scheiben-Frostschutz Konzentrat Turbo, bis -60°C, Polycarbonat-verträglich, für Xenon-Scheinwerfer und Fächerdüsen geeignet, 1 l
Marke: Nigrin
Inhalt: 1 Liter, ergibt bis zu 3 Liter
Gemisch oder Konzentrat: Konzentrat
Max. Minustemperatur: bis zu -60°C
Duft: Menthol

Das Scheiben-Frostschutz Konzentrat Turbo von Nigrin ist bis zu -60°C effektiv. Hochwirksam reinigt es schnell und schlierenfrei. Die spezielle Formel enthält Nano-Partikel die kleine Kratzer in der Scheibe auffüllt und glättet. Auch Für Fächerdüsen und Xenonscheinwerfer geeignet, dank einer besonders schonenden Formulierung greift das Scheibenfrostschutzmittel Autobauteile nicht an. Für besondere Sicherheit sorgt eine Kindersicherung in Form von Bitterstoffen, die ein Trinken der Scheibenflüssigkeit verhindern. Unsere Meinung: High Tech Konzentrat für besonders niedrige Temperaturen und eine blitzschnelle Reinigung.


Scheibenfrostschutz Test: Das sind die Testsieger

Verbraucher suchen im häufiger nach einem Scheibenfrostschutz Test um zu erfahren, was bekannte Verbrauchermagazine als Testsieger gewählt haben und welche Produkte nicht zu empfehlen sind. Wir haben nach bestehenden Testberichten gesucht und zeigen in der Tabelle das Ergebnis unserer Recherche:

Herausgeber Git es einen Testbericht? Jahr Link Kostenlos einsehbar?
Stiftung Warentest Nein
Schweizer Fernsehen Nein
Ökotest Nein
Haus & Garten Test Nein
Konsument.at Ja 2008 Link Ja
Ktipp.ch Nein
Saldo.ch Nein
ETM Testmagazin Nein

Bei unseren Recherchen zu Scheibenfrostschutz Testberichten haben wir die oben angeführten, renommierten Verbrauchermagazine überprüft. Leider mussten wir zu unserer Verwunderung feststellen, dass es so gut wie keine Testberichte zu Scheibenfrostschutzmitteln gibt. Zum Zeitpunkt unserer Recherchen konnten wir lediglich beim österreichischen Testmagazin „Konsument“ einen reichlich alten Testbericht finden. Wir bleiben für Sie dran, sollten sich zeitnah neue Testberichte finden lassen, werden wir die obige Tabelle für Sie aktualisieren.

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass viele Testberichte neuerdings hinter einer sogenannten „Paywall“, also einer Bezahlschranke versteckt sind. Manch ein Magazin fordert Sie sogar zu einem Abo auf. Darauf haben wir keinen Einfluss und wir profitieren auch nicht davon. Wir bitten Sie diesbezüglich um Ihr Verständnis.

Infos zum Scheibenfrostschutz Test des ADAC?

Bei unseren Recherchen haben wir natürlich auch beim ADAC nachgesehen. Leider konnten wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt keinen Scheibenfrostschutz Test des ADAC finden.

Scheibenfrostschutz Testsieger von Verbrauchermagazinen: Wie werden sie bestimmt?

Um einen Scheibenfrostschutz Testsieger zu bestimmen, gehen die Verbrauchermagazine ähnlich vor, wie bei anderen Produkten. Zuerst werden die am Test teilnehmenden Produkte in ähnliche Preiskategorien unterteilt. Dann liegt das Augenmerk natürlich auf der Funktionalität, ist der Gefrierschutz bei den angegebenen Temperaturen wirklich gegeben? Auch Dinge wie Haltbarkeit, Geruch und Handhabung (besonders bei Konzentraten) spielen bei der Testbewertung eine Rolle. Als Scheibenfrostschutz Testsieger wird das Scheibenfrostschutzmittel ausgewiesen, welches über das beste Preis-/Leistungsverhältnis verfügt.


Häufig gestellte Fragen im Scheibenfrostschutz Vergleich:

Sinn und Zweck: Freie Sicht im Winter

Gerade im Winter kämpft man als Autofahrer oft mit der perfekten Sicht. Dank Straßenmatsch, Schneefall und Regen kann die Sicht stark eingeschränkt sein. Auch Reflexionen und Schlieren die durch Straßenschmutz in Kombination mit Straßenbeleuchtung oder entgegenkommenden Autos und deren Scheinwerfer entstehen können, schränken die klare Sicht extrem ein. Das ist natürlich ein enormes Sicherheitsrisiko für Sie selbst und alle am Straßenverkehr beteiligten.

Eine funktionierende Scheibenwaschanlage ist daher gerade im Winter unverzichtbar. Achten Sie deshalb immer auf voll funktionsfähige Wischerblätter und natürlich auf eine ihren Breitengraden angepassten Scheibenwasserfrostschutz. Vereisen die Leitungen und gefriert das Scheibenwasser, funktioniert die Scheibenwaschanlage auch nicht mehr. Zudem kann es unter Umständen zu recht kostspieligen Reparaturen kommen, wenn sich zum Beispiel die Wischerwasserpumpe trocken läuft. Bereiten Sie Ihr Fahrzeug daher immer rechtzeitig vor Einbruch von Temperaturen unter Null und dem ersten Schneefall entsprechend vor.

Unterschied von Scheibenfrostschutzmittel und Kühlerfrostschutzmittel

Wie der Name des jeweiligen Mittels schon erahnen lässt, gehört das Scheibenfrostschutzmittel in die Scheibenwaschanlage und das Kühlerfrostschutzmittel in den Kühler des Autos.

Wichtig ist hierbei zu wissen, dass Kühlerfrostschutzmittel oft auf das Automodell abgestimmt sind. Sie beinhalten sogenannte Additive die eine bessere Wärmeabfuhr ermöglichen, aber auch Schmierstoffe und Korrosionsschutz. So beugen die Additive Rost vor und sorgen für ein langes Kühlerleben.

In Scheibenfrostschutzmittel sind solche Additive nicht enthalten. Verwechseln Sie die beiden Flüssigkeiten und geben Sie in die jeweils falschen Einfüllstutzen im Motorraum, kann dies zu schwerwiegenden Beschädigungen an ihrem Fahrzeug führen, vor allem, wenn Sie Scheibenfrostschutzmittel in den Kühler füllen.

Moderne Autos haben „Long Life“ Kühlmittel in ihren Kühlern, ein Wechsel der Kühlflüssigkeit ist kaum noch nötig und sofern keine Beschädigung vorliegt, braucht sich das Kühlmittel im Kühler auch nicht auf.

Inhaltsstoffe von Scheibenfrostschutz

In Scheibenfrostschutz finden sich eine Vielzahl von Chemikalien die den Gefrierpunkt des Wassers nach unten setzen sollen. Diese Chemikalien sind teilweise sehr schädlich und dürfen keines falls ins Trinkwasser gelangen. Deshalb sollten Sie immer fachgerecht entsorgt werden. Inhaltsstoffe sind unter anderen:

  • Ethanol
  • Ethylenglycol
  • Glycerin
  • anionische Tenside

Dazu kommt oft noch Duftstoffe, klassischerweise Citrus oder Menthol, um den Einsatz der Scheibenwaschanlage besonders angenehm zu gestalten und in den meisten Scheibenfrostschutzmitteln ist auch noch ein Anti-Kalk Mittel enthalten.

Konzentrat mit Leitungswasser oder destilliertem Wasser mischen?

Die Logik würde aufgrund des Kalkgehaltes von Leitungswasser dazu tendieren destilliertes Wasser zu verwenden. In der Praxis zeigt sich jedoch, normales Leitungswasser tut es auch. Solange das Konzentrat und und das Leitungswasser im angegebenen Verhältnis gemischt werden, kommt es üblicherweise nicht zu Verkalkungen in der Wischeranlage, denn die meisten Scheibenfrostschutzmittel, auch die Fertiggemische, enthalten eine Anti-Kalk Komponente. Destilliertes Wasser zu verwenden wäre ein unnötiger Kostenfaktor.

Scheibenfrostschutz Testsieger

Mit Spiritus selber machen: Geht das?

Man liest zwar in so manchen KFZ-Foren man könne mit Wasser und herkömmlichen Brennspiritus Scheibenwischwasser mit Frostschutz selbst herstellen, doch so ganz stimmt das nicht. Richtig ist, Brennspiritus gefriert nicht. Falsch ist, dass es eine gute Alternative zu handelsüblichen Gemischen ist. Denn der Brennspiritus müsste in so einem Verhältnis mit Wasser gemischt werden, um eine verlässliche Frostschutzwirkung zu haben, dass die Ersparnis defacto gegen 0 geht. Außerdem  kann der unangenehme Geruch stören und der Spiritus kann Gummi und Kunststoffteile angreifen und spröde machen.

Wenn Sie sparen wollen, sparen Sie lieber im Sommer. Mit einer sauberen Flasche, etwas Wasser und Glasreiniger können Sie für den Sommer, also ohne Frostschutz, selbst ganz einfach Scheibenwischwasser mit guter Reinigungskraft herstellen. Einfach 1:1 mischen. Groß wird die Ersparnis jedoch nicht ausfallen. Notfalls können Sie auch ein wenig Geschirrspülmittel mit Wasser mischen, achten Sie aber darauf, dass es nicht zu sehr schäumt.

Gibt es Frostschutzmittel mit Duft?

Aber ja, die allermeisten Frostschutzmittel für die Scheibenwaschanlange verfügen über einen Duft. Zitrus und Menthols sind Klassiker mit denen man kaum etwas falsch machen kann. Aber auch ausgefallenere Düfte wie „Tropic“ oder „Zirbe“ werden gerne gekauft. Hier kommt es letztlich auf die persönliche Präferenz an. Einen Vorteil oder Nachteil in Sachen Frostschutz bzw. Reinigungskraft gibt es bei bestimmten Düften nicht.

Konzentrat: Vorteile & Nachteile

Vorteile:

  • je nach Marke sehr hohe Ergiebigkeit
  • perfekte Anpassbarkeit an die winterlichen Gegebenheiten
  • geringeres Gewicht beim Transport

Nachteile:

  • muss erst abgemischt werden

Niedrige eisige Temperaturen: Welches Mischverhältnis?

Das Mischverhältnis für die entsprechenden Temperaturen ist von Konzentrat zu Konzentrat unterschiedlich, aber hier eine kurze Aufstellung, als grobe Orientierung. Die Angaben basieren auf einem gängigen Scheibenfrostschutzkonzentrat von Nigrin bis -60°C.

Scheibenfrostschutz Vergleich

-20 Grad: Die meisten Fertiggemische sind auf -20°C für unsere Breiten abgestimmt. Es macht also Sinn, sofern Sie nicht in besonders kalten Gebieten leben und arbeiten, sich auch auf -20°C einzustellen. Das Mischverhältnis ist hierzu meist 1:1.

-30 Grad: Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen oder in einer gebirgigen Gegend leben, macht es Sinn seine Fahrzeug auf Minustemperaturen von bis zu -30°C vorzubereiten. Um Ihr Scheibenwasser vor dem Einfrieren bis zu diesen Temperaturen zu schützen, ist das Mischverhältnis meist 2 Teile Konzentrat zu 1 Teil Wasser.

-60 Grad: Diese horrende Temperaturen werden wir in unseren Breitengraden vermutlich nie erleben. Dennoch, sollte ein Frostschutz im Scheibenwasser bis zu 60°C unter Null erforderlich sein, verwenden Sie das Konzentrat einfach unverdünnt.

Wie altes Frostschutzmittel entsorgen?

Frostschutzmittel dürfen Sie nicht im Abfluss oder in der Natur entsorgen. Die enthaltenen Stoffe enthalten einen Cocktail an verschiedenen Chemikalien die potentiell gefährlich sind, wenn sie in die Nahrungskette bzw. in die Trinkwasserversorgung gelangen. Sie können beim Kauf vorab auf Hinweise zur „biologischen Abbaubarkeit“ der Flüssigkeit achten.

Es gibt inzwischen immer mehr „Bio-Frostschutzmittel“. Dennoch ist das kein Freibrief das alte Frostschutzmittel einfach wegzukippen. Altes Frostschutzmittel entsorgen Sie bitte fachgerecht bei der örtlichen Schadstoffsammlung, bzw. im Baumarkt. Obi hat zum Beispiel einen eigenen Bereich zur Entsorgung von Farben und Lacken und auch Frostschutzmittel und anderen Problemstoffen. Auch ein Nachfragen im Autofachmarkt kann zielführend sein.

Welches Scheibenwischwasser im Sommer?

Scheibenwischwasser im Sommer benötigt keinen Frostschutz. Sie können frei wählen, welches Scheibenwischwasser Ihnen zusagt. Es gibt eine Vielzahl vom fertigen Gemischen und Konzentraten mit unterschiedlichen Duftnoten. In der Reinigungskraft gibt es nur wenig Unterschiede. Letztlich entscheidet hier der gute Preis und ein angenehmer Geruch.

Welcher Scheibenfrostschutz ist der Beste?

Der beste Scheibenfrostschutz ist natürlich der, der Ihr Scheibenwasser vor dem Einfrieren bis zu der gewünschten Minustemperatur schützt und dabei möglichst wenig kostet. Bekannte Marken wie Sonax und Nigrin haben sich sowohl als Fertiggemisch als auch als Kontentrat am Markt etabliert. Funktionieren tun sie alle, letztlich bleibt die Entscheidung meist am Geruch der Flüssigkeit und am Preis hängen. In unserer Produktauswahl finden Sie besonders preiswerte, wohlriechende und effektive Scheibenfrostschutzmittel.

Ist Frostschutzmittel und Scheibenwischwasser dasselbe?

Nein. Scheibenwischwasser kann theoretisch nur destilliertes Wasser sein. Praktisch gesehen sind es aber meist Fertiggemische oder Konzentrate zum Selbermischen die eine reinigende Komponente enthalten. Damit werden Insektenreste und Schmutz zuverlässig von der Scheibe entfernt. Zudem riechen die meisten Scheibenwischwasser Mischungen auch noch sehr gut. Das Frostschutzmittel ist eine zusätzliche Komponente im Scheibenwischwasser um in der kalten Jahreszeit ein Einfrieren der Zuleitungen zu verhindern. Passiert dies ist die direkte Folge, dass Sie kein Wischwasser auf die Scheibe bekommen. Bei andauernder Betätigung und gefrorener Zuleitung, kann die Wischwasser Pumpe Schaden nehmen. Je nach Fahrzeugmodell kann ein Ersatz durchwegs teuer ausfallen.

Was ist Scheibenfrostschutz Konzentrat?

Scheibenfrostschutz Konzentrat ist eine hochkonzentrierte Flüssigkeit aus der Sie durch Zugabe von Wasser ein Vielfaches an Scheibenwischwasser mit Frostschutz herstellen können. Die empfohlenen Mischverhältnisse für verschiedene Temperaturbereiche finden Sie üblicherweise direkt an der Verpackung des Konzentrates bzw. in der Produktbeschreibung, wenn Sie online kaufen.

Welches Wischwasser im Winter?

Im Winter sollten Sie unbedingt Wischwasser mit Frostschutz verwenden. Es gibt fertige Mischungen, auf deren Verpackung ist angegeben bis zu welcher Minustemperatur das Wischwasser dann vor dem Einfrieren geschützt ist. Zusätzlich gibt es noch Konzentrate, die Sie selber mit Wasser mischen müssen. Auf der Verpackung des Konzentrates sind die Mischverhältnisse abgedruckt, die es zu mischen gilt um für bestimmte Temperaturbereiche gegen Einfrieren geschützt zu sein.

Welches Frostschutzmittel für Kühlwasser?

Für den Kühler sollten Sie nur speziell für ihre Automarke empfohlenes Kühlmittel verwenden. Beachten Sie bitte, dass Scheibenfrostschutz und Kühlerfrostschutz nicht untereinander austauschbar sind. Kühlerwasser mit Frostschutz beinhaltet viele für den Motor und die Kühlung wichtige Additive. Neuere Autos verfügen über sogenannte „Long Life“ Kühlerflüssigkeit, welche einen Kühlwassertausch erst nach 100.000 km+ nötig, bzw. völlig überflüssig machen sollen. Konsultieren Sie dazu bitte die Dokumentation Ihres Fahrzeuges, bzw. fragen Sie beim Händler oder der Vertragswerkstätte nach, um auf Nummer sicher zu gehen.

Was ist in Frostschutzmittel drin?

In Frostschutzmittel sind eine Vielzahl von teils giftigen Chemikalien enthalten, die keinesfalls ins Grundwasser gelangen sollten. Deshalb ist auch eine fachgerechte Entsorgung so wichtig. Inhaltsstoffe können sein (variert je nach Produkt und Rezeptur):

  • anionische Tenside
  • Glycerin
  • Ethylenglycol
  • Ethanol

Für Kühler-Frostschutzmittel für Motoren werden oft neben den Glykolen auch noch kleine Mengen anderer sogenannter Additive beigemischt. Diese Substanzen haben schmierende Eigenschaften und helfen auch noch gegen Rost und Überhitzung, so wird das gesamte Kühlsystem optimal geschützt. Ein bekanntes Kühlerschutzmittel ist „Glysantin“, eine Schutzmarke der BASF.

Wo kommt der Scheibenfrostschutz rein?

Der Scheibenfrostschutz kommt ausschließlich in den Scheibenwischwassertank im Motorraum. Verwechseln Sie Scheibenfrostschutz niemals mit der Kühlerflüssigkeit. Geben Sie Scheibenfrostschutzmittel wirklich immer nur in den dafür vorgesehenen Behälter für das Scheibenwischerwasser.

Scheibenfrostschutz Testbericht

Was ist der Unterschied zwischen Kühlmittel und Frostschutz?

Kühlmittel findet sich zum Beispiel in Kühlschränken und sorgt für einen raschen thermalen Austausch, sprich für das Herunterkühlen des Kühlschrankinneren. Ein Frostschutzmittel soll lediglich eine Flüssigkeit davor bewahren, einzufrieren. Umgangssprachlich verwendet man Frostschutz und Kühlmittel zwar gleichermaßen bezogen auf das Auto, das kann aber zu verheerenden Fehlern führen.

Kühlmittel kommt in den Kühler, da es dazu dient den Motor abzukühlen in dem es Hitze aufnimmt und über den Radiator wieder abgibt. Der Frostschutz kommt in die Scheibenwischerflüssigkeit um ein Einfrieren und eine Beschädigung der Leitungen bzw. der Wischwasserpumpe zu vermeiden.

 

Jens Koller
Letzte Artikel von Jens Koller (Alle anzeigen)