Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Kosten für einen Gabionenzaun – Preisübersicht & Tipps 2022

Wenn man schon lange nach einer preisgünstigen Alternative für einen normalen Metallzaun gesucht hat, um das eigene Grundstück vor fremden Blicken zu schützen, dann kommt vermutlich ein Gabionenzaun infrage. Dieser ist ebenfalls sehr robust und sieht sogar modern und ansprechend aus. Doch mit welchen Kosten für einen Gabionenzaun ist zu rechnen und welche Preise für einen Gabionenzaun sind üblich? Wir möchten auf diese und andere Fragen in diesem Artikel antworten.

Gabionenzaun Kosten


Gabionenzaun Kosten pro m: So berechnet sich der Preis

Es fällt schwer, einen genauen Wert pro Meter für einen Gabionenzaun zu bestimmen. Jedoch gibt es einen groben Richtwert und dieser besagt, dass ein Meter Gabionenzaun ungefähr 200 Euro kostet. Hierbei ist immer auf die Höhe des Zauns sowie auf die Arbeitskosten zu achten. Je höher der Zaun, desto teurer wird es! Das Gleiche gilt für die Arbeitskosten, wenn der Zaun von einer Firma aufgestellt und mit Steinen befüllt wird.

Das entscheidet über die Gesamtkosten:
 

  1. Fundament
  2. Gabionen-Elemente
  3. Füllmaterial der Gabionen
  4. Arbeitskosten

Beispielrechnung der Kosten inkl. Montage/Einbau

Wie bereits erwähnt, können die Preise für einen Gabionenzaun sowie die Kosten für einen Gabionenzaun stark variieren. Diese sind immer an die Wünsche und Vorstellungen des Bauherrn geknüpft. Jedoch zeigen wir die gängigsten Kosten für einen Gabionenzaun, die entstehen können, wenn man sich für die Eigenmontage entscheidet. Somit fallen die Arbeitskosten bei unserer Berechnung raus. 

 Einzelposten   Preis
Fundamentmaterial 55 €
Gabionen-Elemente (9 m langer Zaun) 1.650 €  
Lieferkosten (Gabionen-Elemente) 35 € 
Gabionen-Bruchsteine (ca. 5 Tonnen)  1.225 €     

Anschließend kommen wir auf einen ungefähren Preis von 2.965 Euro. Diese Kosten für einen Gabionenzaun beziehen sich auf einen 9 Meter langen Zaun, der in Eigenarbeit aufgestellt wird.

Vorteile vom Gabionenzaun

Der Aufbau von einem Gabionenzaun erfolgt schnell und einfach. Darüber hinaus sind die Preise für einen Gabionenzaun verhältnismäßig niedrig, wenn man die Preise mit einem stabilen Zaun aus Stein oder Beton vergleicht. Im Vergleich zu einer Hecke müssen Gabionen nicht erst wachsen, bis ein gewisser Sichtschutz erreicht worden ist.

Die Gabionen bieten nicht nur einen Sichtschutz, sondern einen Schutz vor Wind und sogar lästigen Geräuschen. Gabionenzäune sind außerdem nachhaltig und können über einen sehr langen Zeitraum problemlos stehen.

Handwerkerpreise für die Montage vom Gabionenzaun vergleichen

Variante 1: Man ganz einfach bei Google in der Suchleiste nach passenden Handwerkern in der Umgebung suchen. Außerdem kann man bei Google Maps schauen, ob es Handwerker in der Nähe gibt. Diese können entweder per E-Mail angeschrieben oder per Telefon angerufen werden, um sich verschiedene Angebotsvorschläge einholen zu lassen.

VAriante 2: Man kann auch ganz praktisch einen Suchauftrag eines Handwerkers für die Montage eines Gabionenzauns bei Myhammer einstellen. Die Handwerker werden sich melden und verschiedene Angebote unterbreiten. Einfach den günstigsten Handwerker aussuchen und ihm einen Auftrag erteilen.

Gabionenzaun selber montieren, geht das?

Wenn man sich die Preise für einen Gabionenzaun für die Montagearbeit anschaut, überlegt man, ob es nicht sinnvoll ist, selbst handwerklich tätig zu werden und an den Kosten für einen Gabionenzaun zu sparen.

Wir finden diese Idee gut, denn die Montage von einem Gabionenzaun ist nicht so schwer wie vielleicht anfangs von vielen Menschen gedacht. Die Gabionen-Elemente müssen in den Boden gesetzt werden und anschließend werden diese mit Bruchsteinen gefüllt.

Notwendige Werkzeuge, die man dafür benötigt:

Was ist beim Füllmaterial für die Gabione zu beachten?

Es ist wichtig, dass die Steine größer als die Öffnungen im Gabionen-Element sind. Das ist deswegen wichtig, damit die Bruchsteine nicht aus dem Gabionen-Element rausfallen.

Wie hoch darf ein Gabionenzaun sein?

Die Regeln bestimmt jedes Stadtgebiet selbst. Fragen Sie auf ihrem örtlichen Bauamt nach. Allgemeine deutschlandweite Regelungen gibt es hier nicht. 

Gabionenzaun selber montieren Preis

Wie tief müssen Gabionen in die Erde?

Es ist zwingend zu beachten, dass das Gabionen-Fundament ungefähr 50 Zentimeter tief sein muss, damit der Gabionenzaun sicher stehen kann.

Wie werden Gabionen am Boden befestigt?

Die Zaunelemente werden mit Pfosten befestigt. Die Pfosten sind mit dem Betonfundament verankert und so wird der gesamte Gabionenzaun sicher am Boden festgehalten.

Welches Fundament verwendet man für Gabionen?

Üblicherweise besteht das Fundament für einen Gabionenzaun aus Beton. Es kann auch eine Geovliesmatte ausgelegt werden.

Welche Steine eignen sich für Gabionen?

Gabionensteine werden aus verschiedenen Natursteinen angeboten. Oftmals kommen solche Natursteine wie Granit, Buntkies und Kalkstein zum Einsatz für einen Gabionenzaun. Es können auch Marmor oder Quarz-Porphyr benutzt werden.

Wie füllt man Gabionen richtig?

Nachdem die Gabionen ungefähr 20 bis 25 Zentimeter in das Gabionen-Element eingefüllt wurden, sollten die Steine vorsichtig mit einem Gummihammer angestoßen werden. Auf diese Weise werden die Steine behutsam geschüttelt, damit sie ihren Platz finden und Hohlräume reduziert werden.

Wolfgang Ruppert
Letzte Artikel von Wolfgang Ruppert (Alle anzeigen)