Garagendach abdichten – Kosten & Preise 2022

Heute dreht sich alles um die Kosten fürs Garagendach abdichten. Die schlechten Wetterbedingungen lassen wortwörtlich ihren Frust auf dem Garagendach ab. Hier tropft unmittelbar der Regen drauf, die starke Sonneneinstrahlung erhitzt das Garagendach und der Schnee und Frost tragen dazu bei, dass sich die Abdichtung nach und nach verabschiedet.

Als ein Garageneigentümer stellt man sich vermutlich die Fragen, welche Kosten fürs Garagendach abdichten sowie welche Preise fürs Garagendach abdichten auf einen zukommen könnten? Wir haben uns mit diesem Thema ausführlich beschäftigt und möchten alle wichtigen Antworten auf die meisten Fragen rund um Garagendach abdichten in diesem Artikel liefern.

Garagendach abdichten Kosten

Kosten fürs Garagendach abdichten pro qm: So berechnet sich der Preis

Natürlich spielt wie immer eine Reihe von Faktoren eine wichtige Rolle bei der Preiszusammensetzung. Aus diesem Grund fallen die Preise fürs Garagendach abdichten in unterschiedlicher Höhe aus. Vor allem aber spielt das Schadensausmaß eine wichtige Rolle, denn je mehr Schaden ein Garagendach genommen hat, desto teurer werden die Kosten fürs Garagendach abdichten anfallen. Geht man von einem normalen bis mittleren Schadensausmaß aus, muss mit den Kosten für das Abdichten zwischen 200 Euro bis 300 Euro pro Quadratmeter gerechnet werden.

Das entscheidet über die Gesamtkosten
  1. Sanierungsbahn (Material)
  2. Wandblech
  3. Erneuerung des Dachgullys
  4. Wandanschluss (Arbeitskosten)
  5. Dachabdichtung
  6. Einbau von Gully
  7. Anfahrtskosten

Beispielrechnung der Kosten

Wie wir bereits erwähnt haben, können keine pauschalen Aussagen über die Kosten fürs Garagendach abdichten getätigt werden. Aus diesem Grund haben wir für unsere Beispielrechnung der Kosten fürs Garagendach abdichten, eine Garage in einer Größe von 15 Quadratmeter genommen. Diese ist an einer 5 Meter langen Längsseite an ein Wohngebäude angebaut. 

Einzelposten Preis
Sanierungsbahn 330 €
Wandblech 600 €
Erneuerung des Dachgullys 60 €
Wandanschluss 450 € 
Dachabdichtung 660 € 
Einbau von Gully 200 € 
Anfahrtskosten 100 € 
Gesamtkosten  2.400 €

Folglich muss man mit ungefähren Gesamtkosten bei einer 15 Quadratmeter großen Garage in Höhe von 2.400 Euro rechnen.

Wieso dichtet man ein Garagendach ab?

Sollte es sich um ein undichtes Garagendach handeln, so kann das Wasser bzw. die Feuchtigkeit in die Garage eindringen. Die eingedrungene Feuchtigkeit kann zu irreparablen Schäden an der Garage führen. Aus diesem Grund sollten alle Undichtigkeiten am Garagendach sofort behoben werden.

Handwerkerpreise vergleichen: So geht man vor

Möglichkeit 1: Am einfachsten und schnellsten lassen sich die Handwerkerpreise online bei der Google-Suche oder bei Google-Maps vergleichen. Hier werden dem Suchenden alle Handwerker in der Umgebung angezeigt. Darauffolgend kann man die Handwerker per E-Mail anschreiben oder per Telefon kontaktieren. Auf diese Weise lassen sich verschiedene Angebotsvorschläge einholen.

Möglichkeit 2: Man kann einen Auftrag bei Myhammer einstellen. Das geht ebenfalls schnell und einfach, sodass man seine wertvolle Zeit in andere alltägliche Dinge investieren kann. Es werden sich von alleine Handwerker auf die aufgegebene Anzeige bewerben und man muss nur entscheiden, welcher Handwerker preislich und qualitativ der geeignete ist.

Garagendach selber abdichten, geht das?

Wenn man handwerklich etwas begabt ist, kann man ein Garagendach selber abdichten und die teuren Preise fürs Garagendach abdichten in Grenzen halten. Natürlich wird einigen an Zubehör bzw. Werkzeug benötigt, damit man dieser Aufgaben problemlos nachgehen kann. Am einfachsten lässt sich ein Garagendach mithilfe von Flüssigkunststoff abdichten.

Notwendige Werkzeuge, die man dafür benötigt:

  1. Flüssigkunststoff / Bitumenbahnen
  2. Malerrolle
  3. Eimer
  4. Dichtband
  5. Werkzeugkiste für den Heimwerker

In welchen Abständen muss man Garagendächer neu abdichten?

Die Experten empfehlen, dass die Garagendachabdichtung unbedingt jedes Jahr, einmal pro Jahr überprüft werden soll. Sollte man keine undichten Stellen aufweisen, dann braucht man das Garagendach nicht neu abzudichten.

Garagendach selber abdichten Preis

Arten der Garagendach Abdichtung

Abdichten mit Bitumen: Hierbei handelt es sich um eine Art „Pappe“, die auf dem Flachdach verteilt wird. Es gibt auch flüssige Bitumenabdichtungen.

Abdichten mit Flüssigkunststoff: Der Flüssigkunststoff als ein Dichtmaterial wird auch als AD10 bezeichnet. Dieses Material wird benutzt, um Flachdächer abzudichten, indem es auf der gesamten Dachfläche verteilt wird.

Abdichtung mit EPDM-Folie: Hierbei handelt es sich tatsächlich um ein Material, welches wie eine Folie aussieht. Dieses wird sauber auf das Dach aufgelegt und die abstehenden Kanten werden einfach abgeschnitten.

Wie kann man bei der Dachabdichtung Kosten sparen?

Um die hohen Preise fürs Garagendach abdichten in Grenzen zu halten, sollte man die Arbeit in die eigenen Hände nehmen. Darüber hinaus lohnt es sich, zu kostengünstigeren Materialien wie Flüssigkunststoff für die Dachabdichtung zu greifen.


Relevante Beiträge:

5/5 - (1 vote)
Wolfgang Ruppert