Sollte es bei den großen Verbraucher-Magazinen einen Teleskopleiter Test geben, dann erfahren Sie das natürlich hier! Im ersten Teil des Berichts zeigen wir das Ergebnis unserer Recherche. Wir hoffen Ihnen damit die Suchen erleichtern zu können.

Anschließend stellen wir im Teleskopleiter Vergleich verschiedene Produkte vor und erklären die Vor- und Nachteile. Teleskopleitern braucht man meist, um mit einer möglichst platzsparenden Leiter viel Höhe überwinden zu können.

Direkt zu den Testberichten Direkt zum Produktvergleich

Teleskopleitern sind Leitern, die sich ausziehen lassen. d.h. konkret, dass eine Teleskopleiter auf verschiedene Weise konstruiert sein kann. Manche Teleskopleitern besitzen lediglich ein ausziehbares Element und können dadurch ihre Höhe verdoppeln. Andere Teleskopleitern wiederum sehen tatsächlich fast aus wie ein Teleskop mehrere kleine Elemente, die sich ausziehen lassen.

Der große Vorteil an Teleskopleitern, insbesondere bei letzterer Konstruktion, ist, dass man viel Platz beim Verstauen spart. Die meisten könnten eine 4 m Leiter in ihrer Wohnung gar nicht lagern. Selbst die nur mit einem ausziehbaren Segment ausgestatteten Teleskopleitern kämen bei einer Maximallänge von 4 m jedoch auf eine kompakte Länge von 2 m im zusammengebauten Zustand. So passt die Leiter in jeden Raum.

Teleskopleiter Test-Übersicht

OrganisationBesteht ein Teleskopleiter Test?
Stiftung WarentestNein, bisher ist kein Teleskopleiter Test vorhanden.
ökoTestLeider gibt es auch bei ökoTest keinen Teleskopleiter Test.
Konsument.atAuch hier konnten wir keinen Teleskopleiter Test finden.
Ktipp.chNein, es besteht kein Teleskopleiter Test.

Die Informationen aus einem professionellen Teleskopleiter Test sollte man bei der Kaufentscheidung berücksichtigen. Wir haben im Internet bei vielen renommierten Herausgebern einen bestehenden Teleskopleiter Test gesucht. Leider ohne Erfolg.

Es gibt bisher auf den oben genannten Verbrauchermagazinen leider keinen Teleskopleiter Testbericht. Wir hoffen, dass sich das bald ändern wird. Falls ja, aktualisieren wir natürlich unsere Tabelle. Die Magazine befassen sich in erster Linie mit Konsumgütern und nicht mit professionellen Werkzeugen.


Teleskopleiter Vergleich: WAKÜ, Telesteps & weitere im Vergleich

Kommen wir nun zum zweiten Teil unseres Beitrags, dem Teleskopleiter Vergleich. Dieser entstand auf Basis verschiedener er Produktkriterien (rechts neben dem Produktbild zu sehen) und öffentlich zugänglichen Kundenbewertungen. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Teleskopleitern sind relativ einfache Produkte, bei denen 2 Kriterien die Hauptrolle spielen: Die maximale Länge, bis auf die man die Leiter ausziehen kann und die minimale Länge, welche die Leiter im eingeklagten Zustand hat. Letztere ist insbesondere dann wichtig, wenn es darum geht, die Leiter platzsparend zu verstauen. Weitere wichtige Attribute sind Eigenschaften wie das Gewicht oder die Sprossenanzahl. Sämtliche hier gezeigten Leitern bestehen übrigens aus Aluminium. Schauen wir uns in der folgenden kleinen Auflistung an, welche Produkte in dem Teleskopleiter Vergleich vorhanden sind:

  • WAKÜ
  • Femor
  • Batavia 7060462 Giraffe
  • Finether
  • Hailo 7113111
  • Telesteps 60233

Kaufempfehlung: Finether

Angebot
Marke: FinetherKaufempfehlung Teleskopleiter Test
Farbe: Silber
Maximale Länge: 5 m
Minimale Länge: 0,96 m
Eigenschaften: Belastbar bis 150 kg

Die Marke Finether bietet im Teleskopleiter Vergleich das Nonplusultra an: eine sagenhafte maximale Länge von 5 m macht diese Teleskopleiter zur längsten Leiter im Vergleich. Bei vielen Einfamilienhäusern reicht das, von außen auf das Dach zu klettern. Der Clou bei dieser Leiter kommt hingegen erst dadurch, dass sie auch als Standleiter genutzt werden kann, dann aber nur bis zu einer Höhe von 2,4 m. Dadurch erhöht sich die Stabilität etwas – grundsätzlich ein Manko, bei dieser Art von Konstruktion. Bewertung: Stabile Multisegment-Leiter mit großer Maximallänge, die preislich natürlich etwas teurer liegt.


Preistipp: Femor

 Teleskopleiter Testergebnis Marke: Femor
Farbe: Silber
Maximale Länge: 3,2 m
Minimale Länge: 0,94 m
Eigenschaften: Bis 150 kg belastbar, 11 Sprossen, Gewicht von 10kg

Die Teleskopleiter von Femor ist im Vergleich unser Preistipp. Sie ist bis zu einem Gewicht von 150 kg belastbar und lässt sich bis zu einer Länge von 3,2 m ausziehen. Zusammengebauten Zustand ist lediglich ca. 1 m lang. Und das Ganze gibt es für einen erstaunlich niedrigen Preis. Kein Wunder, dass die Kunden auf Amazon begeistert sind und im Durchschnitt 4,8 von 5 Sterne vergeben. Bewertung: Wir können diese Leiter insbesondere angesichts des geringen Preises uneingeschränkt empfehlen, zumindest im normalen Einsatz.


Teleskopleiter Vergleich: Batavia – 7060462 Giraffe

Angebot
Marke: Batavia
Farbe: silber, schwarz
Maximale Länge: 3,21 m
Minimale Länge: 1,03 m
Eigenschaften: Belastungen bis 150 kg, 45 cm breit, Gewicht 10,5 kg, Sprossenbreite 32 cm

Der Hersteller Batavia hat mit der 7060462 Giraffe auch eine Teleskopleiter im Vergleich, die sich sehen lassen kann. Im direkten Vergleich mit unserem Preistipp von Femor fällt jedoch auf, dass das Preisniveau etwas ungünstiger liegt. Entsprechend einfach fällt unsere Empfehlung aus. Bewertung: Wir raten an dieser Stelle auf Grund des geringeren Preises zur Femor Teleskopleiter.


Teleskopleiter Vergleich: WAKÜ

Marke: WAKÜ
Farbe: Silber
Maximale Länge: 4,20 m
Minimale Länge: 1,29 m
Eigenschaften: Aluminiumleiter, Gewicht 13 kg, Breite 560 mm, Sprossenanzahl: 4×4 Stück

Die Teleksopleiter vom Hersteller WAKÜ ist im Teleskopleiter Vergleich das teuerste Modell. Diese Teleskopleiter kann  auf eine minimale Länge von 1,29 m zusammengeklappt werden. Dadurch, dass die Leiter aus Aluminium besteht, kann sie weder rosten noch ist sie sonderlich schwer. Bewertung: WAKÜ hat mit dieser Teleskopleiter eine echte Mehrzweckleiter für alle möglichen Einsatzszenarien gebaut!


Teleskopleiter Vergleich: Hailo – 7113111

Angebot
Marke: Hailo
Farbe: Silber
Maximale Länge: 3,2 m
Minimale Länge: Ca. 1 m
Eigenschaften: Klemmschutz-Sprossenabstand, Verriegelungsanzeige, Einhand-Entriegelungssystem, 11 Sprossen

Die 7113111 von Hailo, einem der bekanntesten Leiterhersteller, ist eine sehr teure Teleskopleiter mit 11 Sprossen. Die maximale Länge beträgt 3,2 Meter und die minimale Länge ca. 1 Meter. Bewertung: In dieser Preisklasse raten wir eher zu unserer Kaufempfehlung!


Teleskopleiter Vergleich: Telesteps – 60233

Angebot
Marke: Telesteps
Farbe: Silber, Schwarz
Maximale Länge: 3,3 m
Minimale Länge: 0,78 m
Eigenschaften: Breite 0,49 m, Stufenbreite 65mm

Die 60233 von Telesteps ist eine echte Teleskopleiter, die aus vielen einzelnen Elementen besteht. Der große Vorteil liegt daher in der Minimallänge von nur 78 cm bei einer maximalen Länge von 3,3m. Den Preis, den Telesteps veranschlagt, halten wir jedoch für zu hoch. Bewertung: Auch hier empfehlen wir eine andere Leiter, da der Preis sehr hoch ist.


Häufig gestellte Fragen zu Teleksopleitern:

Workzone Teleskopleiter von Aldi?

Die Workzone Teleskopleiter von Aldi können wir aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnis uneingeschränkt empfehlen. Leider ist die Leiter nur saisonal erhältlich. Wenn Sie also das nächste Mal bei Aldi im Angebot ist können Sie ohne schlechtes Gewissen zugreifen. Im nachfolgenden Video ist die Leiter von Aldi zu sehen:

Bei Obi, Bauhaus oder Hornbach erhältlich?

Teleskopleitern gibt es auch bei Bauhaus, Hornbach, Obi oder bei einem anderen Baumarkt. Vor dem Kauf sollte unbedingt ein Preisvergleich im Internet durchgeführt werden, da das Preisniveau hier am niedrigsten ist. Das Schöne beim Kauf im Baumarkt ist, dass man die Leitern vorher in Augenschein nehmen kann. OBI, Hornbach usw. haben meist auch mehrere Marken im Angebot.

Teleskopleiter kaufen – wie vorgehen?

Wer einen Teleskopleiter kaufen will, orientiert sich am besten an der folgenden Vorgehensweise:

  1. Machen Sie sich klar, wofür sie die Teleskopleiter brauchen. Das Nutzungsszenario bestimmt die maximale Länge der Leiter. Wollen Sie mit der Leiter beispielsweise auf das Dach Ihres Hauses klettern, darf es gerne die 5 m Leiter aus unserem Vergleich sein.
  2. Nachdem sie die Länge bestimmt haben, müssen Sie in Erfahrung bringen, wie oft Sie die Leiter wahrscheinlich benutzen werden und wie stark Sie sie belasten. Die Maximalbelastung der Leiter darf nicht überschritten werden. Wenn Sie eine robuste Leiter für den professionellen Einsatz suchen, suchen Sie eine Teleskopleiter mit möglichst wenig ausziehbare Elementen.
  3. Suchen Sie den günstigsten Preis: Das geht am besten über ein Vergleichsportal im Internet.

Aluminium der beste Werkstoff dafür?

Je nach Sichtweise ist Aluminium durchaus der beste Werkstoff für eine solche Teleskopleiter. Ansonsten hätte sich dieser Werkstoff in der Branche auch nicht etabliert. Der Vorteil von Aluminium ist, dass es besonders leicht ist und nicht durch Korrosion zerstört wird. Nachteilig ist hingegen die geringere Festigkeit, zum Beispiel im Vergleich zu Stahl. Dafür wiederum ist Aluminium relativ günstig.

Ein besserer Werkstoff käme nur dann infrage, wenn eine oder mehrere dieser Attribute nicht beachtet werden würden. Wären das Gewicht und die Korrosion z.B. egal, wäre die Leiter sehr wahrscheinlich aus Stahl.

Sicherheitshinweise zum Gebrauch eine Teleskopleiter:

Beim Gebrauch einer Teleskopleiter sollte man immer darauf achten, die Maximalbelastung nicht zu überschreiten. Ebenfalls wichtig ist eine gute Sicherung. Wer die Leiter an den Baum lehnt, kann sie oben bestenfalls mit einem Seil am Baum sichern.

Mehr zur richtigen Anwendung erfahren Sie in diesem Video:


Abschließend noch ein Video zu den Wakü Teleskopleitern:


Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

5.0
37