Heimwerkerkurse: Lernen von Profis

Wir informieren in diesem Beitrag über Heimwerkerkurse. Es hat schon was, den eigenen Tisch oder das eigene Regal herzustellen. Oder den Abfluss selbst zu reparieren, Waschmaschinen selbst anzuschließen und Geländer selbst zu schweißen.

Doch für all diese handwerklichen Tätigkeiten benötigt man das notwendige Geschick und insbesondere das Wissen, wie sie erledigt werden. Hier helfen Heimwerkerkurse. Wir zeigen Ihnen, wo Sie einen entsprechenden Kurs belegen können!

Heimwerkerkurse

Von der eigenen Werkstatt träumen viele Männer

Ein Handwerkerkurs ist ein Kurs, der Ihnen die nötigen Grundfertigkeiten im Handwerk beibringt. Ein Kurs kann allgemein gehalten sein oder bestimmte Schwerpunkte bieten. So gibt es zum Beispiel Kurse für die Holzbearbeitung ebenso wie welche für die Metallbearbeitung oder die Reparatur sanitärer Anlagen. So wird Ihnen zum Beispiel beigebracht, wie Sie einen Winkelschleifer sicher bedienen oder richtig mit der Kreissäge sägen.

Früher fanden Sie Handwerkerkurse bei Ihrer lokalen Volkshochschule oder auch bei einem Handwerksbetrieb im Ort. Die meisten dieser Schulen bieten entsprechende Kurse an, die teilweise für eine relativ niedrige Gebühr belegbar sind. Sie müssen an den vorgegebenen Terminen lediglich Zeit und Lust mitbringen. Heute gibt es jedoch noch viele weitere Möglichkeiten, dazu später mehr.

Handwerkerkurse bieten übrigens nicht nur den Vorteil, sich über ein bestimmtes Thema zu informieren und darüber Erfahrung zu gewinnen. Gleichzeitig resultiert daraus nämlich der Vorteil, dass Sie mit anderen Menschen in Kontakt kommen, insbesondere mit erfahrenen Menschen. Wenn nicht einige Mitschüler, dann sind wenigstens die Lehrer bzw. Meister nicht nur mit dem aktuellen Thema vertraut, sondern auch mit vielen weiteren.

Heimwerkerkurse

Sebst ein Auto reparieren. Das kann man lernen.

Haben Sie schon ein konkretes Projekt vor Augen, können Sie diesbezüglich wichtige Fragen stellen und wertvolle Antworten gewinnen. So bleibt Ihnen das ein oder andere Scheitern erspart und Sie knüpfen eventuell sogar noch neue Kontakte.


Heimwerkerkurse für Frauen

Insbesondere Frauen schämen sich oft, einen Handwerkerkurs zu belegen. Das ist teils aufgrund der männlichen Gesellschaft der Fall, die in der Regel erfahrener im Handwerk ist und diese Branche entsprechend dominiert. Diese Dominanz kann auch im Handwerkkurs zu Unwohlsein führen.

Deshalb gibt es besondere Handwerkerkurse für Frauen. Hier dürfen nur Frauen mitmachen und bleiben somit unter sich. Doch nicht nur das ist an diesen Kursen besonders. Auch wird mitunter mit Techniken gearbeitet, die nicht so viel Kraft erfordern – je nach Kursinhalt.

Heimwerkerkurse in großen Städten wie Berlin und Hamburg

Viele Städte bieten in ihren Volkshochschulen unterschiedliche Handwerkerkurse an. Berlin und Hamburg, Frankfurt, München und andere Großstädte haben entsprechende Programme. Doch auch kleinere Städte sind Austragungsort von Heimwerkerkursen. Wir haben für Sie die Links der Volkshochschulen herausgesucht. Auf den Webseiten finden Sie das aktuelle Programm:


Diese Baumärkte bieten Heimwerkerkurse an

Alle großen Baumärkte bieten ebenfalls Heimwerkerkurse an. Darunter sind die Baumarktketten Bauhaus, Hornbach, Obi und Hagebaumarkt ebenso wie viele weitere. Wie bei jedem Handwerkerkurs muss man sich bei diesen vorher anmelden. In der Regel funktioniert das online, es ist mitunter jedoch auch möglich, vor Ort vorbeizuschauen, um sich anzumelden. Die Kurse finden nicht immer regelmäßig statt. Hier sind die Links zu den jeweiligen Seiten, wo Sie sich über die Veranstaltungen informieren können:

  • Bauhaus Fachseminare und Veranstaltungen: Link
  • Obi Praxiskurse: Link
  • Toom DIY Academy: Link

Das kostet ein Heimwerkerkurs

Die verschiedenen Heimwerkerkurse kosten natürlich unterschiedlich viel. Sie sollten sich deshalb individuell vorher über die Kosten Ihres Heimwerkerkurses erkundigen. Pauschal kann man sagen, dass Sie in etwa mit Kosten zwischen 100 und 150 € rechnen müssen.

So kostet ein Kurs bei der DIY Academy von Toom zum Beispiel 99 € und dauert meistens einen ganzen Tag. Achten Sie beim Buchen darauf, dass Sie den Kursinhalt kennen und Sie somit auch wirklich einen sinnvollen Kurs besuchen.

Heimwerkerkurse

 


Online Heimwerkerkurse

Selbstverständlich gibt es auch auf YouTube und anderen Portalen eine große Auswahl an Heimwerkerkursen. Im Gegensatz zu einem Kurs beim Baumarkt oder der Volkshochschule bleibt der praktische Teil hier jedoch ganz Ihnen überlassen. Um die notwendigen Materialien und das benötigte Werkzeug, wie Akkuschrauber und Stichsäge, müssen Sie sich also selbst kümmern.

Hier 2 Beispielvideos von M1Molter. Im ersten werden große Löcher in Metall gebohrt, im zweiten informiert der bekannte deutsche YouTuber über einen Funkschalter und dessen Einbau:

Wir empfehlen online Heimwerkerkurse deshalb nur dann, wenn Sie die darin gelehrte Tätigkeit auf jeden Fall durchführen werden. Oft ist das beim Laminat verlegen oder beim Streichen der Fall. Wollen Sie hingegen nur hineinschnuppern (beim Schweißen ist das oft der Fall), dann greifen Sie am besten auf einen richtigen Kurs zurück, bei dem Werkzeug und Material gestellt werden – also nicht auf einen Onlinekurs.

Hier noch ein wichtiger Tipp: Um im Handwerk wirklich etwas zu lernen, brauchen Sie viel Praxis. Es hilft nicht viel, alles Mögliche über das Thema zu lesen, es jedoch nie selbst auszuüben. Achten Sie darauf!

Heimwerkerkurse: Lernen von Profis
5 (100%) 1 vote