Heimwerken mit Kindern – Sicherheit geht vor

Das Heimwerken mit Kindern ist nicht nur kreativ und macht Spaß, es bringt auch noch weitere Vorteile mit sich. So erlernen Sie dadurch technisches Verständnis und handwerkliches Geschick. Auch die Kreativität wird enorm gefördert.

Aus diesem Grunde wird im Folgenden einiges über Heimwerken mit Kindern durch Holzarbeiten und das Holzhandwerk erklärt. Eignet sich diese kreative Arbeit mit Holz für Kinder? Bestehen Gefahren? Was können Kinder bei Holzarbeiten alles machen und lernen? Lesen Sie einfach weiter.

Kinder Holzarbeiten Heimwerken 


Holzhandwerk als sinnvolle Beschäftigung für Kinder

Holzhandwerk ist eine sehr sinnvolle Beschäftigung für Kinder ab dem Schulalter. Sie können hier sehr kreativ gestalten. Natürlich sollte man auf die Fähigkeiten und das Geschick des Entwicklungsstandes der Kinder Rücksicht nehmen.

Ein 8-jähriges Kind ist natürlich nicht in der Lage, gleiche Arbeiten wie ein 13-Jähriges durchzuführen. Doch einfache Holzarbeiten sind in jüngerem Alter unter Anleitung auch möglich. Und Kinder aller Altersgruppen werden viel Spaß daran haben.

Sicherheitsaspekte berücksichtigen

Natürlich ist das Arbeiten mit Holz für die Kleinen nicht vollkommen ungefährlich. Gerade der Umgang mit Säge, Hammer und Nägeln sollte unter Anleitung stattfinden. Je nach Alter kann den Kindern natürlich auch etwas mehr zugetraut werden.

Es sollte jedoch klar sein, dass beispielsweise eine Kreissäge auf keinen Fall in Kinderhänge gehört. Das Kind sollte vor Beginn auf die Gefahren hingewiesen werden. Rechtzeitige Aufklärung ist sehr wichtig. Es muss dem Kind bewusst sein, was alles passieren kann.

Nur sollte man dem Kind bitte keine übertriebene Angst machen. Wenn es sich nach den Worten der Eltern nicht einmal mehr traut, einen Hammer in die Hand zu nehmen, dann istirgend etwas schief gelaufen.

Das Kind sollte in die Werkzeuge richtig eingewiesen werden. Es sollte erklärt bekommen, wie man richtig einen Nagel in ein Brett haut, wie man korrekt mit der Laubsäge sägt und so weiter.

Wichtig ist bezüglich der Sicherheitsaspekte auch, dass für das Heimwerken genügend Platz zur Verfügung steht. Bei Sägearbeiten kann auch eine Schutzbrille nicht schaden, um zu vermeiden, dass Sägespäne in die Augen gelangen.

Diese Elektrowerkzeuge gehören nicht in Kinderhände

Dass eine Kreissäge auf keinen Fall in Kinderhände gehört, wurde eben schon genannt. Eine Stichsäge ist ebenfalls zu gefährlich, auch diese sollten Sie nicht den Kleinen überlassen. Das Gleiche gilt für Tischkreissäge, KettensägeAkku Säbelsäge und alle anderen elektrisch betriebenen Sägen. Elektrowerkzeuge bergen in Kinderhänden ein großes Gefahrenpotenzial. 

Ob man älteren Kindern die Handhabung eines Akkuschraubers oder eine Bohrmaschine zutraut, müssen die Eltern entscheiden. 

Geeignete Werkzeuge für Kinder

Für Kinder eignet sich für Sägearbeiten eine einfache Laubsäge am besten. Eine Puksäge, das ist eine Bügelsäge mit auswechselbaren Sägeblättern und Holzgriff, sollte ebenfalls zum Inventar kleiner Handwerker gehören.

Zudem sollten Sie es in die Benutzung eines Hammers einweisen. Nehmen Sie dazu einen kleineren, kindgerechten Hammer. Ebenfalls in gängigen Werkzeugsets für Kinder, die bei diversen Anbietern erhältlich sind, sind Schraubenzieher, Zangen (Kneifzange und Kombizange) und ein paar Schraubzwingen.

Ein Zollstock, Wasserwaage und ein Bleistift sollten nicht fehlen. Ansonsten benötigen Sie für Holzarbeiten noch Utensilien wie Leim und Schleifpapier.

Ab welchem Alter kann man mit Kindern Heimwerken?

Man kann hier kein konkretes Alter nennen, da das vom Entwicklungsstand und den motorischen Fähigkeiten der Kleinen abhängt. Jedoch kann man als Grundregel sagen, dass ab dem Schulalter das Heimwerken mit Kindern möglich ist. Einfache Holzarbeiten sollten ab dann möglich sein.

Einfache Laubsägearbeiten sind ein guter Start

Laubsägearbeiten eignen sich sehr gut dazu, mit dem Holzhandwerk bei Kindern im Grundschulalter zu beginnen. Es gibt im Fachhandel oder auch im Internet viele verschiedene kindgerechte Laubsägevorlagen, wie Dinosaurier, Rennwagen oder Piratenschiffe, an denen die Kleinen viel Freude haben werden.

Das Aussägen wird ihnen großen Spaß bereiten. Natürlich sollten Sie dem Kind zunächst zeigen, wie eine Laubsäge funktioniert. Sie werden sehen, dass Kinder sehr schnell lernen und mit der Zeit immer geschickter werden.

Was lernen Kinder beim Arbeiten mit Holz?

Heimwerken mit Kindern ist hervorragend für das Erlernen eines gewissen handwerklichen Geschicks. Die Kleinen üben den Umgang mit einfachen Werkzeugen und bekommen so ein gutes Gefühl für diese.

Holzarbeiten fördern auch die Kreativität der Kinder. Mit diesem Material lässt sich sehr viel gestalten. Es regt die Fantasie deutlich an. Und wer weiß, vielleicht steckt auch in Ihrem Kind ein kleiner Daniel Düsentrieb.

Zusammenfassung

Holzarbeiten eignen sich perfekt, um Kinder ab dem Grundschulalter an das Heimwerken heranzuführen und damit ihr handwerkliches Geschick rechtzeitig zu fördern und zu fordern.

Kinder werden zudem viel Spaß am Holzhandwerk haben. Das Heimwerken mit Kindern ist zudem auch ein gemeinsamer Spaß zur Freizeitgestaltung von Eltern mit ihrem Nachwuchs.

5/5 - (5 votes)
Wolfgang Ruppert
Letzte Artikel von Wolfgang Ruppert (Alle anzeigen)