Steinteppich – Kosten & Preise 2022

In den letzten Jahren sind Steinteppiche zu beliebten Bodenbelägen für Privathäuser geworden. Wenn man sich dafür entscheidet, dass man einen Steinteppich verlegen will, bekommt man einen optisch einmaligen und hochwertigen Bodenbelag – allerdings können die Preise für einen Steinteppich durchaus höher sein als bei anderen Bodenbelägen. Wir erklären was es zu beachten gilt und geben einen Ausblick auf die Steinteppich Kosten.

Steinteppich Kosten

Steinteppich Kosten pro m²: So berechnet sich der Preis

Ein Steinteppich kostet ca. 40-80 pro m². Die Kosten für einen Steinteppich hängen von verschiedenen Faktoren ab, zum Beispiel von der Art der Steine. Bei hochwertigen Natursteinen können die Preise für einen Steinteppich bei bis zu 120 € pro m² liegen.

Das entscheidet über die Gesamtkosten:
  •  Fläche Art des Materials
  • Materialkosten
  • Kosten fürs Steinteppich verlegen ggf. Handwerkerkosten 

Beispielrechnung der Kosten inkl. Verlegung des Steinteppichs

Damit man besser einschätzen kann, welche Kosten für einen Steinteppich entstehen, führen wir hier ein kleines Rechenbeispiel an. Wer auf eigene eine etwa 20 Quadratmeter große Küche mit Bodenbelag versehen will, kann folgende Preise für einen Steinteppich erwarten:

 Einzelposten   Preis
Grundierung ca. 180 €  
Preis für das Baumarktset ca. 960 € 
Versiegelung ca. 350 €  
Gesamtpreis  ca. 1.490 €    

Natürlich ist diese Rechnung nur ein Beispiel und die Kosten für einen Steinteppich hängen immer von den jeweils gegebenen Faktoren ab, zum Beispiel Steinsorte und Bindemittel. Allerdings können die Kosten für einen Steinteppich schon beim selbst verlegen relativ hoch sein.

Wie lange hält ein Steinteppich?

Wenn das Steinteppich verlegen und verarbeiten richtig und professionell erfolgt ist, kann ein Steinteppich älter als 20 Jahre werden. Im Innenbereich wird die Lebensdauer aber nochmal höher sein als im Außenbereich.

Wenn man die Arbeit von Handwerkern in Anspruch nimmt, können die Preise für einen Steinteppich zwar steigen, aber die potentiell längere Lebensdauer könnte es wert sein.

Vergleichen der Handwerkerpreise für das Verlegen: So geht man vor

Möglichkeit 1: Um ein passendes Angebot für die Kosten für einen Steinteppich zu erhalten, kann man bei Google Maps nach geeigneten Handwerkern in der eigenen Region suchen und diese anrufen bzw. ihnen eine E-Mail schreiben.

Möglichkeit 2: Man kann auch einen Auftrag in Myhammer einstellen. um schnell ein individuelles Angebot für die Preise für einen Steinteppich zu bekommen: Link

Auf welchen Untergrund kann man Steinteppich aufbringen?

Grundsätzlich müssen Steinteppiche auf eine trockene, raue oder griffige und saubere Oberfläche aufgebracht werden. Für einen Dauernassbereich, zum Beispiel in der Dusche, sind Steinteppiche nicht geeignet. Im Badezimmer selber sollte das Steinteppich verlegen allerdings kein Problem sein.

Welche Abdichtung kommt unter den Steinteppich?

Steinteppiche selbst sind nicht wasserdicht, da sie offenporig sind. Hier sollte man auf Nummer sicher gehen. Für den Außenbereich sollte für die Abdichtung aus Flüssigkunststoff oder Flüssigfolie verwendet werden. So ist auch hier ein dichter Untergrund gewährleistet.

Die richtige Abdichtung kann für die Preise für einen Steinteppich zwar eine Rolle spielen, sollte aber unbedingt eingeplant werden.

Welche Körnungen gibt es?

Bei Steinteppichen gibt es einige gängige Körnungen. Bei Marmorkieseln sind das 2 bis 4 Millimeter oder 4 bis 6 Millimeter. Bei Quarzkieseln und Flusskieseln sind es weniger als 2 Millimeter. Bei Bergkristallen gibt es Körnungen von 0,7 bis 1,2 Millimeter und 2 bis 4 Millimeter.

Wie kann man Steinteppich reinigen?

Für die tägliche Reinigung sollten eigentlich keine zusätzlichen Kosten für einen Steinteppich anfallen. Denn die kann man tatsächlich einfach mit dem Staubsauger erledigen, um Krümel, Staub etc. zu entfernen.

Für eine Tiefenreinigung kann man den Steinteppich reinigen, indem man einfach Wasser und ein geeignetes Reinigungsmittel verwendet. Dieses hängt dann vom Material des Steinteppichs ab und sollte vor großflächiger Nutzung an unauffälligen Stellen getestet werden.

Wird Steinteppich heiß?

Im Normalfall werden Steinteppiche nicht heißer als vergleichbare Bodenbeläge aus ähnlichen Materialien. Die Struktur eines Steinteppichs ist gut durchlüftet, sodass Steinteppiche nicht nur hervorragend akustisch dämmen, sondern durch ihr eingebautes Luftpolster auch wärmen.

Steinteppich Nachteile

Ist Steinteppich rutschig?

Steinteppiche sind in der Regel rutschfeste Bodenbeläge. Durch die raue und griffige Oberfläche machen sie den Boden innen und außen sehr trittsicher.

Steinteppich Nachteile

Oft ist die Anschaffung mit höheren Kosten für einen Steinteppich verbunden. Dazu kommt, dass die Entfernung von Steinteppichen zum Teil etwas mühsamer oder aufwendiger sein kann.

5/5 - (1 vote)
Wolfgang Ruppert