Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Malerarbeiten – Kosten, Preise & wichtige Tipps 2022

Welche Kosten für Malerarbeiten anfallen, welche Preise für Malerarbeiten die Norm sind, was über die Gesamtkosten entscheidet und weitere wichtige Tipps und Tricks erfährt man hier.

Egal ob es sich um einen Ein- oder Auszug handelt, wenn man umzieht, wird meistens die Wohnung neu gestrichen. Genauso gut kann es aber auch vorkommen, dass der letzte Anstrich schon viele Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte her ist und ein Neuanstrich wieder für mehr Wohlbefinden in den eigenen 4 Wänden sorgt.

Ein weiterer Grund kann sein, dass man Lust auf eine optische Veränderung hat und neue Farben in oder an seinen Wänden möchte. 

Malerarbeiten Kosten

Preise für Malerarbeiten pro m²: So berechnet sich der Preis

Kosten für Malerarbeiten für einen Innenanstrich liegen derzeit in einem Rahmen von ungefähr 7-14 Euro pro qm. Beauftragt man einen Maler, nützt es diesem nichts, wenn nur die Quadratmeter der ganzen Wohnung bekannt gegeben werden. Die Preise für Malerarbeiten berechnen sich über die qm der Wände und Decken. In dem qm-Preis sind die Kosten für Anfahrt und die Materialkosten im Regelfall mitenthalten.

Das entscheidet über die Gesamtkosten / Preise für Malerarbeiten:
  • Qualifikation des Malers
  • Qualität der Farbe
  • Zustand der Wände
  • Quadratmeter der zu streichenden Fläche
  • Arbeitsmaterial
  • Abklebearbeiten Fenster Türen
  • Sonderwünsche wie Farbe mit Nikotinsperre

Beispielrechnung der Kosten  (25m² Zimmer)

Wie bereits beschrieben, werden die meisten Kosten für Malerarbeiten in m²-Preisen abgerechnet, in welchen andere Einzelposten wie Anfahrtskosten, Arbeitsmaterial usw. schon mit einberechnet sind.

Grobe Berechnung der Wandfläche und Deckenfläche: Grundfläche in m² x 3

Grundfläche 25 m² x 3 = 75 m² Wand & Deckenfläche

Ein Kostenvoranschlag für die Kosten für Malerarbeiten in einem Neubau könnten folgendermaßen aussehen: 

 Einzelposten   Preis
Anfahrtskosten 50-100 €
Farbe (15 Liter benötigt bei 75 m² Wandfläche) 75 €
Abklebearbeiten 100 € einmalig 
Wände und Decke (5 bis 7€ pro m²) 375 – 525€
Niedrigster Gesamtpreis bei einem 25 m² Zimmer 550 €  
  

Was kostet es eine 100 m² Wohnung zu streichen?

Oft wird die Frage gestellt, wie viel es kostet, eine 100 m² Wohnung zu streichen. Also eine Wohnung mit 100 m² Grundfläche. Die Preise sind letzten Endes davon abhängig, wie viel m² Wandfläche die Wohnung hat. Grob geschätzt kann man mit Kosten für Malerarbeiten zwischen 3.000 bis 4.500 € rechnen.

Was kostet ein Maler pro Stunde?

Preise für Malerarbeiten werden in den meisten Fällen nicht nach Zeit, sondern nach der Anzahl der qm berechnet. Grundsätzlich lässt sich jedoch sagen, dass ein Maler ohne Materialkosten rund 50 bis 100 € pro Stunde kostet. Kosten für Malerarbeiten zuzüglich Materialkosten können bis zu 120 € pro Stunde betragen.

Was kostet ein Maler pro m² ohne Material?

Ohne Material belaufen sich die Preise für Malerarbeiten auf ungefähr 5 bis 7 € pro qm.

Lohnt es sich, einen professionellen Maler zu beauftragen?

Für berufstätige Personen lohnt es sich auf jeden Fall einen Maler zu beauftragen. Dabei ist zu bedenken, wie viel Zeit allein das Beschaffen des Materials in Anspruch nimmt.

Hinzu kommt die Zeit, die für das Auslegen der Wohnung mit Schutzfolie benötigt wird. Ein Laie wird auch ungefähr drei- bis viermal solang brauchen, um Wände und Decken zu streichen, wie ein Maler.

Da diese Arbeiten dann nur abends während des Feierabends oder am Wochenende ausgeführt werden können, führt dies oft zu unnötigem Stress, den man sich durch die Beauftragung eines Profis ersparen kann.

Preise Malerarbeiten

Handwerkerpreise vergleichen: So geht man vor

Möglichkeit 1: Bei Google Maps nach geeigneten Handwerkern in der eigenen Region suchen und anrufen oder eine E-Mail schreiben.

Möglichkeit 2: Wer sich Zeit sparen und die besten Angebote auf einen Blick haben möchte, kann seinen Auftrag ganz einfach in Myhammer einstellen   

Was muss ein Maler am Tag schaffen?

Das hängt ganz davon ab, wie viel Vorarbeit zu leisten ist und ob die Wand nur ein- oder zweimal gestrichen werden muss, was wiederum von der Deckkraft der Farbe abhängt. Pi mal Daumen sollte ein Maler circa 50 bis 100 qm an einem Tag schaffen.

Malerarbeiten selber machen, geht das?

Ja! Malerarbeiten können grundsätzlich auch von Laien durchgeführt werden.

Notwendige Werkzeuge, die man dafür benötigt:

  • Pinsel
  • Farbeimer
  • Malerrollen
  • Abdeckmaterial und Klebeband

Was spart man, wenn man selbst streicht?

Der größte Kostenfaktor, den man sich erspart, sind die Arbeitskosten für den Maler. Diese betragen 50 bis 100 € pro Stunde.

Wie berechnet man, wieviel Farbe man für ein Zimmer braucht?

Das hängt von der Verbrauchsangabe ab. Durchschnittlich beträgt diese 200 Milliliter pro qm. Um zu berechnen wie viel für die Wände eines Zimmers mit einer Wandfläche von 25 qm benötigt werden, multipliziert man die Verbrauchsangabe mit 25 und kommt auf ein Ergebnis von 5 Litern.

Was gehört alles zu Malerarbeiten?

Zu den Aufgaben eines Malers gehören sowohl Mal-, Tapezier-, Stuck- wie auch Putzarbeiten.

Wolfgang Ruppert
Letzte Artikel von Wolfgang Ruppert (Alle anzeigen)