Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Heizkörper streichen – Kosten, Preise & wichtige Tipps 2022

Wer alten Heizkörpern frischen Glanz verleihen will, muss sie neu streichen. Mit Heizkörperlack lässt sich zudem Rost und anderen Schäden wirksam vorbeugen. Die Preise fürs Heizkörper streichen variieren je nach Größe und Fläche der Heizkörper sowie der ausgewählten Farbe. Im Folgenden gibt es ein paar Tipps, wie man die Kosten für Heizkörper streichen klein halten kann.

Heizkoerper streichen Kosten

Kosten für Heizkörper streichen: So berechnet sich der Preis

Heizkörper streichen kostet ca. 40 bis 60 Euro pro Flächenheizkörper und etwa 70 bis 80 Euro für einen Rippenheizkörper. Die genauen Preise fürs Heizkörper streichen hängen von der Qualität der Farbe, der Arbeitszeit und dem benötigten Material ab. Darüber hinaus kommen Vorarbeiten wie Säubern und Anschleifen hinzu.

Das entscheidet über die Gesamtkosten
  • Anzahl und Größe der Heizkörper
  • Qualität der Farbe
  • Arbeitszeit
  • Material

Beispielrechung der Kosten

Die Kosten für Heizkörper streichen betragen 55 Euro, wenn man günstigen Heizkörperlack auswählt und von einer durchschnittlichen Größe eines Heizkörpers ausgeht. Die Preise fürs Heizkörper streichen beinhalten 10 Euro für die Vorarbeiten, 20 Euro für die Grundierung, 20 Euro für den Anstrich und fünf Euro für Material, wie Pinsel, Abdeckfolie, Kreppband. Weitere Kosten entstehen, wenn man den Heizkörper demontiert, um auch die Rückseite zu streichen. 

Tätigkeit Kosten
Matrial fürs Säubern, Anschleifen und andere Vorarbeiten 10 € 
Grundierung 20 €
Anstrich 20 € 
Gesamtpreis 50 €

Diese Preise sind für einen Heizkörper durchschnittlicher Größe berechnet, wenn man die Arbeiten selbst erledigt. Lässt man die Arbeiten von einem Fachbetrieb durchführen, liegen die Kosten bei ca. 150-300 Euro pro Heizkörper. 

Wer muss die Heizkörper streichen?

Bei einem Mietverhältnis gilt das Streichen der Heizkörper als Schönheitsreparatur, die in den Zuständigkeitsbereich des Mieters fällt, sofern im Mietvertrag keine andere Regelung getroffen wurde.

Handwerkerpreise vergleichen: So geht man vor

Variante 1:  Wer die Kosten für Heizkörper streichen vergleichen will, sucht sich auf Google Maps geeignete Handwerksbetriebe in der Nähe heraus. Deren Kostenvoranschläge sorgen für Transparenz bei den Preisen.

Variante 2:  Alternativ kann man auf Myhammer einen Auftrag einstellen. Dann geben Malerbetriebe Angebote ab, aus denen man sich das günstigste heraussuchen kann.

Heizkörper selber streichen, geht das?

Indem man selbst Hand anlegt, kann man Kosten für Heizkörper streichen sparen. Das Streichen ist nicht besonders kompliziert. Wichtig ist lediglich, dass die Heizkörper zuvor gründlich gesäubert und angeschliffen werden.

Notwendige Werkzeuge, die man dafür benötigt:

  • Malerfolie, Zeitungspapier, Kreppband
  • Schleifpapier
  • Pinsel, Lackierwalze, Abrollgitter, Rührstab
  • Grundierung und Heizkörperlack
  • Reinigungsmaterial
  • Schutzhandschuhe

Kann man Heizkörper streichen wenn sie warm sind?

Man kann die Heizung auf niedriger Stufe anstellen, warten bis sie war wird und den Heizkörper dann mit einer kleinen Rolle zügig streiche. Die Farbe trocknet dann sofort und verläuft nicht. Dabei sollte man aber das Fenster öffnen.

Welche Pinsel sind geeignet?

Für das Streichen mit Acryllacken sind Pinsel mit Kunststoffborsten am besten geeignet. Für Alkydharzlacke benötigt man hingegen einen Pinsel mit Naturborsten. Die Flächen von Heizkörpern lassen sich gut mit Rollen lackieren. Zu empfehlen sind kurzflorige Malerrollen aus Polyesterfasern.

Welcher Heizkörperlack ist der beste?

Man sollte hochwertigen Heizkörperlack verwenden, weil dieser hohen Temperaturschwankungen standhält und widerstandsfähig gegen Hitze ist. Ungeeignete Lacke verfärben sich durch die Hitze und können sogar die Leistung des Heizkörpers mindern.

Was muss man beim Heizkörper streichen beachten?

Zuerst beseitigt man Staub und Spinnweben und wäscht den Heizkörper mit einer Seifenlauge ab. Dann schleift man die Oberfläche leicht mit Schleifpapier an. Als nächstes streicht man schwer zugängliche und schmale Stellen mit einem Pinsel. Große Flächen streicht man dann mit einer Lackrolle. Der Lack muss gleichmäßig aufgetragen werden, damit er nicht verläuft.

Wann kann man die Heizung nach dem Streichen einschalten?

Wenn die Lackierung nach einigen Stunden komplett getrocknet ist, kann man die Heizung wieder einschalten.

Farbe fuer einen Heizkoerper

Wie oft müssen Heizkörper gestrichen werden?

Alte Gusseisenheizkörper müssen etwa alle 10 bis 15 Jahre gestrichen werden.

Wie viel Farbe für einen Heizkörper?

Die Preise fürs Heizkörper streichen beinhalten rund 0,25 bis 0,30 Euro Lack pro Rippe. Bei Flächenheizkörpern geht man von 1,25 bis 1,50 Euro pro Quadratmeter für Farbe aus. Der doppelte Preis entsteht, wenn man den Heizkörper demontiert und auch die Rückseite streichen möchte.

Wolfgang Ruppert
Letzte Artikel von Wolfgang Ruppert (Alle anzeigen)