Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Kosten fürs Ölheizung austauschen – Preisübersicht & Tipps

Um eine optimale Heizleitung zu erzielen, sollte man die Ölheizung rechtzeitig modernisieren. In ein Einfamilienhaus oder ein Mehrfamilienhaus können sparsame und leistungsstarke Ölheizungen nach wie vor eingebaut werden. Im Folgenden gibt es einige Hinweise auf die Kosten fürs Ölheizung austauschen sowie Tipps, wie man die Preise fürs Ölheizung austauschen niedrig halten kann.

Kosten fuer Oelheizung austauschen

Kosten fürs Ölheizung austauschen: So berechnet sich der Preis

Eine Ölheizung austauschen kostet ca. 8.000 bis 10.000 Euro. Das beinhaltet einen Heizkessel für ein Gebäude von 120 Quadratmetern. Auf den Einbau und den Anschluss entfallen Kosten fürs Ölheizung austauschen von 3.000 bis 5.000 Euro.

Das entscheidet über die Gesamtkosten
  • Ausbau der alten Heizung und Tanks
  • Einbau der neuen Heizung
  • Einbau der Öltanks
  • Entsorgung der alten Heizung und Tanks
  • eventuell Einbau der neuen Heizkörper

Beispielrechung der Kosten

Die Preise fürs Ölheizung austauschen setzen sich folgendermaßen zusammen: Der Ausbau der alten Heizung kostet etwa 200 Euro. Die Entsorgungskosten für alte Heizkörper liegen bei rund 500 Euro. Der Einbau der Heizungsanlage und der Öltanks verschlingt 11.000 Euro. Hinzu kommt die Abnahme der neuen Heizung durch den Schornsteinfeger für 150 Euro. 

Einzelposten Preis
Ausbau der alten Heizung 200 € 
Einbau der Heizungsanlage und der Öltanks 11.000 €
Entsorgungskosten 500 € 
Abnahme durch den Schornsteinfeger 150 €  
Gesamtpreis 11.850 €

Wie lange darf man noch eine neue Ölheizung einbauen?

Bis 2025 dürfen Ölheizungen eingebaut und in Betrieb genommen werden. Ab 2026 ist der Einbau neuer Ölkessel nicht mehr erlaubt. Allerdings dürfen bestehende Anlagen weiter betrieben und erneuert werden.

Handwerkerpreise vergleichen: So geht man vor

Möglichkeit 1: Wer bei den Kosten fürs Ölheizung austauschen sparen will, sollte sich bei Google Maps nach geeigneten Heizungsbauern in der Nähe umsehen. Durch die Kostenvoranschläge werden die Preise fürs Ölheizung austauschen vergleichbar.

Möglichkeit 2:  Man kann als Alternativ einen Auftrag bei Myhammer einstellen. Dann erhält man Angebote von Heizungsbauern und kann sich das günstigste heraussuchen. So spart man bei den Kosten fürs Ölheizung austauschen.

Ölheizung selber austauschen, geht das?

Wer die Preise fürs Ölheizung austauschen niedrig halten will, kann einige Arbeiten auch selbst erledigen. Das gilt unter anderem für die Demontage und Montage der Heizkörper. Aus Sicherheitsgründen sollte man die Anbringung und Inbetriebnahme der Tanks und der Heizungsanlage einem Experten überlassen.

Notwendige Werkzeuge, die man dafür benötigt:

  • Inbusschlüssel
  • Pumpenzange
  • Hammer
  • Eimer

Welche Heizung als Ersatz für die alte Ölheizung?

Austausch auf neue Ölheizung: Eine moderne Ölheizung läuft in der Regel sparsamer und effizienter als eine alte Anlage.

Austausch auf eine Gasheizung: Eine Gasheizung ist langfristig etwas günstiger als eine Ölheizung.

Austausch auf eine Biomasse-Heizung: Biomasse-Heizungen nutzen pflanzliche Rohstoffe, wie Hackschnitzel, Pellets, Holzscheite, Holzrinde, Altholz oder Sägeholzreste.

Austausch auf eine kombinierte Heizung mit erneuerbaren Energien: Eine Hybridheizung mit Wärmepumpe kostet für ein Haus durchschnittlicher Größe zwischen 10.000 und 35.000 Euro.

Ist eine neue Ölheizung noch sinnvoll?

Eine moderne Öl-Brennwertheizung ist deutlich effizienter als alte Heizungsmodelle, weil sie den gesamten Energiegehalt des Öls für die Wärmeerzeugung nutzen kann. Daher rentieren sich die Kosten fürs Ölheizung austauschen.

Wann muss eine Ölheizung erneuert werden?

Hausbesitzer müssen eine Ölheizung erneuern lassen, wenn sie älter als 30 Jahre ist. Ein Austausch wird aber schon nach 20 Jahren empfohlen.

Wann lohnt sich der Austausch der Ölheizung?

Die Preise fürs Ölheizung austauschen sind zurzeit relativ günstig. Da ab 2026 keine neuen Ölheizungen mehr in Betrieb genommen werden dürfen, stehen neue Geräte zu attraktiven Preisen zur Verfügung. Die Kosten fürs Ölheizung austauschen rentieren sich, wenn die alte Ölheizung zwischen 20 und 30 Jahre alt ist.

Austausch der Oelheizung Preis

Welche Förderungen gibt es beim Austausch der Heizung?

Ölheizungen werden nicht gefördert. Man kann aber bei der Vorbereitung eines Heizungsaustausches Fördermittel für eine Energieberatung in Anspruch nehmen.

Kann man die Ölheizung durch eine Wärmepumpe ersetzen?

In vielen Fällen lässt sich eine Ölheizung durch eine Wärmepumpe ersetzen. Die Kosten für das Grundgerät liegen zwischen 7.000 und 15.000 Euro. Das Zubehör und die Installation kosten zwischen 2.000 und 18.000 Euro. So kommt man insgesamt auf 10.000 bis 20.000 Euro.

Was ist besser Gas oder Ölheizung?

Die Preise fürs Ölheizung austauschen liegen zumeist höher als die Installation einer Gasheizung. Auch im Verbrauch sind Gasheizungen etwas günstiger als Ölheizungen.


Relevante Beiträge: 

5/5 - (1 vote)
Wolfgang Ruppert
Letzte Artikel von Wolfgang Ruppert (Alle anzeigen)