Autobatterie wechseln: Anleitung, Tipps & Tricks

Es ist eine Schmach: Sie wollen morgens zur Arbeit fahren und Ihr Auto springt nicht an: Das kann auch durchaus heutzutage noch passieren, selbst bei modernen Fahrzeugen. Das Problem besteht insbesondere im Winter, wenn Blei-Säure oder auch Blei-Gel Akkus nicht mehr die Leistung erbringen wie bei normalen Temperaturen. Oft ist die Batterie dann defekt und muss gewechselt werden. Wir erklären Ihnen deshalb von Grund auf, wie Sie eine Autobatterie wechseln!

Autobatterie wechseln Anleitung

Autobatterie wechseln: Es gibt ein paar Dinge zu beachten

Übrigens: Im Text sprechen wir stets von Batterie, meinen technisch gesehen aber eigentlich einen Akku bzw. Akkumulator. Der Begriff Batterie hat sich umgangssprachlich jedoch etabliert. Meist ist mit einer Autobatterie übrigens eine Starterbatterie gemeint: Link


Eine neue Autobatterie kaufen

Bevor sie die Batterie wechseln können benötigen Sie natürlich eine Neue. Alles beginnt also mit dem Kauf einer neuen Batterie. Am sichersten sind Sie dran, wenn Sie einfach genau die gleiche holen.

Autobatterie wechseln

Die normale Bauform einer Autobatterie

Alternativ können Sie sich nach einer anderen Batterie umschauen. Im Fahrzeugbereich gibt es neben den Standard-Blei-Säure-Flüssigbatterien auch Gelbatterien und AGM-Batterien. Während die Batteriesäure bei Gelbatterien in Kieselgel gebunden ist, wird sie bei einer AGM Batterie z.B. durch Glasfasermatten stabilisiert. Das Beste was Sie bekommen können ist eine AGM Batterie, jedoch ist diese leider auch am teuersten.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Batterie dieselbe Spannung und mindestens die Kapazität hat, wie Ihre vorige. Eine höhere Kapazität ist auch in Ordnung, sogar besser. Jedoch steht diese meist im Konflikt zum dritten wichtigen Kriterium beim Batteriekauf: Die Baugröße. Sie sollten sicherstellen, dass der Autobatteriewechsel funktioniert und dass die neue Batterie in das Auto passt.

Ausnahme: Es gibt noch eine Batterie, bei der Sie zudem auf eine geringere Kapazität zurückgreifen können: Li-Ion Batterien. Hier werden Sie in den Lebzeiten des Autos sehr wahrscheinlich keinerlei Probleme haben. Leider kostet diese Technologie jedoch auch ein Vielfaches – mehrere hundert Euro.


Autobatterie wechseln: Vorbereitung und Kosten

Sie können die Autobatterie wechseln, wenn das Auto an ist. Wir empfehlen jedoch den Wechsel im abgeschalteten Zustand, außer bei Autos mit bekannten Problemen der Kalibrierung von bestimmten Systemen. So gibt es Fahrzeuge, bei denen beim Batteriewechsel besondere Vorkehrungen getroffen werden müssen – beispielsweise das Geradestellen der Vorderräder. Gründe hierfür sind zum Beispiel, dass das ESP im vollkommen stromlosen Zustand die gespeicherten Einstellungen der Radstellsensoren nicht im Speicher halten kann und sich beim Neustart, bedingt durch das Einsetzen einer neuen Batterie, neu konfiguriert.

Sorgen sie sich um den Ausfall bestimmter Bordsysteme müssen sie den Batteriewechsel also am eingeschalteten Fahrzeug vornehmen. Schauen Sie vor dem Abklemmen in jedem Fall in das Handbuch Ihres Fahrzeugs und achten Sie auf Besonderheiten.

Sie trauen sich nicht heran? Dann lassen Sie den Batteriewechsel machen. Er kostet Sie – exklusive Batterie – etwa 15 Euro. Ggf. ist er auch kostenlos, wenn Sie die Batterie dort kaufen.


Schritt für Schritt Anleitung

Nehmen Sie die Polabdeckungen ab. Klemmen Sie die Batterie ab – zuerst den Minuspol (schwarz, selten auch blau) danach den Pluspol (rot). Je nachdem brauchen Sie hierfür einen Schraubenzieher oder auch einen Steckschlüsselsatz. Setzen Sie die Polabdeckungen wieder auf. Lösen Sie eine eventuell vorhandene Halterung für die Batterie (Gurt, Schrauben, Klemme oder ähnliches). Nehmen Sie die alte Batterie heraus und halten Sie sie vorsorglich die ganze Zeit über waagerecht.

Nehmen Sie die neue Batterie und halten Sie ebenfalls die ganze Zeit waagerecht. Stellen Sie sicher, dass die Pole abgedeckt sind und setzen Sie die Batterie an den vorgesehenen Platz. Achten Sie auch auf die Position der Pole. Nehmen Sie die Abdeckungen ab und schließen die Stromkabel an: Zuerst den Pluspol, danach den Minuspol.

Fertig! Noch nicht? Hier sehen Sie nochmal im Video, wie Sie eine Autobatterie wechseln:

Auch interessant: So können Sie die Lebensdauer Ihrer Batterie erhöhen – indem Sie sie richtig laden, z.B, mit einem dieser Ladegeräte. Was man beim Laden der Autobatterie beachten muss wird in diesem Video erklärt:

 

Autobatterie wechseln: Anleitung, Tipps & Tricks
5 (100%) 1 vote