Sollte es bei den großen Verbraucher-Magazinen einen Erdbohrer Test geben, dann erfahren Sie das natürlich hier! Im ersten Teil des Berichts zeigen wir das Ergebnis unserer Recherche. Wir hoffen Ihnen damit die Suchen erleichtern zu können. Anschließend stellen wir im Erdbohrer Vergleich verschiedene Produkte vor und erklären die Vor- und Nachteile. Erdbohrer braucht man meist, um in die Erde zu buchen.

Ein Erdbohrer ist, wie der Name schon sagt, ein Bohrer für die Erde. Erdbohrer bohren Löcher beispielsweise für Betonfundamente von Pfosten oder andere Aufbauten. Entsprechend werden sie unter anderem im Gartenbau, in der Landwirtschaft und privat zu Hause verwendet. Sehr hilfreich sind sie auch beim Anpflanzen von Bäumen und Sträuchern in hartem Boden.

Direkt zu den Testberichten Direkt zum Produktvergleich

Erdbohrer Test: Gibt es einen Testsieger?

OrganisationBesteht ein Erdbohrer Test?
Stiftung WarentestNein, bisher ist kein Erdbohrer Test vorhanden.
ökoTestLeider gibt es auch bei ökoTest keinen Erdbohrer Test.
Konsument.atAuch hier konnten wir keinen Erdbohrer Test finden.
Ktipp.chNein, es besteht kein Erdbohrer Test.

Die Informationen aus einem professionellen Erdbohrer Test sollte man bei der Kaufentscheidung berücksichtigen. Wir haben im Internet bei vielen renommierten Herausgebern einen bestehenden Erdbohrer Test gesucht. Leider ohne Erfolg. Wir hoffen, dass sich das bald ändern wird. Falls ja, aktualisieren wir natürlich unsere Tabelle. Die oben genannten Verbrauchermagazine befassen sich in erster Linie mit Konsumgütern und nicht mit professionellen Werkzeugen.

Wir haben uns auch auf Youtube umgesehen und fanden dort ein Video in welchem die Anwendung des Quickdrill Erdbohrers von Fiskar ausprobiert wird:


Erdbohrer Vergleich: Fiskars, Fuxtec, Atika & weitere

Kommen wir nun zum zweiten Teil unseres Beitrags, dem Erdbohrer Vergleich. Dieser entstand auf Basis verschiedener er Produktkriterien (rechts neben dem Produktbild zu sehen) und öffentlich zugänglichen Kundenbewertungen. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Springe direkt zum Produktbereich der dich mehr Interessiert:

Handbetriebene Erdbohrer Erdbohrer mit Benzinmotor

Ein Erdbohrer, bzw. ein Hand Erdbohrer, hat zunächst einmal Eingriff, eine Welle, und einen Bohrkopf. Die Ausführung und Qualität dieser 3 Komponenten macht letztendlich die Wertigkeit des Erdbohrers aus. Die Welle hat eine gewisse Länge, die in etwa auch die maximale Bohrtiefe ist. Ebenso interessant ist natürlich der maximale Durchmesser, mit welchem ein Erdloch gebohrt werden kann.

Diese beiden Aspekte sind die wichtigsten Attribute eines Erdbohrers. Daneben weisen wir auch das Gewicht des Erdbohrers aus, sowie weitere individuelle Eigenschaften. Übrigens unterscheiden wir bei den Erdbohrern natürlich auch zwischen einem Hand Erdbohrer und einem Benzin Erdbohrer. Letztere verfügen über einen Benzinantrieb und haben daher eine viel größere Leistung. Beginnen wir mit einem kurzen Überblick. Die folgende Liste zeigt die Erdbohrer, die wir im Vergleich haben:

  • Fiskars QuikDrill
  • MWS-Apel
  • Atika 300800
  • Silverline 868696
  • PRIMOPET Rotfuchs
  • Fuxtec FX-EB152
  • Romulus 50600

Los geht es mit unseren Favoriten im Bereich der handbetriebenen Erdbohrer:

Kaufempfehlung: Fiskars – QuikDrill

Angebot
Marke: FiskarsFiskars Erdbohrer Test
Farbe: Schwarz, Orange
Länge: 110 cm
Breite (Durchmesser Loch max.): 20 cm
Gewicht: 2,5 kg
Benzin oder Hand: Hand
Eigenschaften: Benutzung in aufrechter Körperhaltung möglich, Stiel ist aus Stahl, Griff aus glasfaserverstärktem Kunststoff

Unsere Kaufemfpehlung stammt vom bekannten Gartengerätehersteller Fiskars ist mit dem QuikDrill. Die Länge beträgt 110cm und der Lochdurchmesser der damit gebohrt werden kann 20cm. Auf Amazon ist dieser Erdbohrer Bestseller Nummer 1 in der Kategorie Baumaschinen. Der hochwertige Stil aus Stahl ist dabei nicht alles. Hinzu kommt der Glasfaser verstärkte Kunststoffgriff und der gute Preis. Bewertung: Ein solider Erdbohrer für einen fairen Preis. Unsere Kaufempfehlung!


Erdbohrer Vergleich: MWS-Apel

Angebot
Marke: MWS-ApelErdbohrer Testsieger
Farbe: Blau
Länge: 1 m
Breite (Durchmesser Loch max.): 18 cm
Gewicht: 4 kg
Benzin oder Hand: Hand
Eigenschaften: Schwere Qualität

Im Vergleich hat es dieses Produkt von MWS-Apel auf die Position des Preistipps geschafft. Das Hauptargument zum Kauf dieses Erdlochbohrers ist entsprechend das Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Bohrer besteht komplett aus Stahl und wiegt daher auch 4 kg. Er ist praktisch unkaputtbar und kommt mit einer Länge von 1 m und einer Breite von 18 cm nahe an die Spezifikationen unserer Kaufempfehlung von Fiskars heran. In beiden Fällen werden die Kunden den Bohrer mit 5 von 5 Sternen auf Amazon. Bewertung: Wer einen günstigen und soliden Erdbohrer sucht, wird mit diesem Modell sehr zufrieden sein.


Silverline – Pfostenloch-Erdbohrer

Marke: Silverline
Farbe: Blau
Länge: 110 cm
Breite (Durchmesser Loch max.): 12,7 cm
Gewicht: 5 kg
Benzin oder Hand: Hand
Eigenschaften: T-Griff mit Griffmulden

Noch günstiger als bei unserem Preistipp von MWS-Apel geht es eigentlich nur noch mit diesem Erdbohrer von Silverline. Das Gerät ist ein Hand Erdbohrer von relativ solider Ausführung mit einem Gewicht von 5 kg. Der Preis ist sehr niedrig, trotz der großen Länge. Einen kleinen Nachteil gibt es allerdings: Die Breite des Bohrloches ist mit 12,7 cm nicht sehr groß. Wir hoffen bald selbst mit diesem Gerät einen ausführlichen Erdbohrer Test durchführen zu können. Bewertung: Wer Hauptsache einen günstigen Erdbohrer sucht und dabei nicht zu sehr auf einen großen Maximaldurchmesser angewiesen ist, liegt hier richtig.


Erdbohrer Vergleich: Romulus – 50600

Angebot
Marke: Romulus
Farbe: Holz, Stahl
Länge: Ca. 1 m
Breite (Durchmesser Loch max.): 15 cm
Gewicht: 3,4 kg
Benzin oder Hand: Hand
Eigenschaften: Erdlochbohrer für nicht zu steinigen Boden, kein Edelstahl!

Beim Romulus 50600 findet man eine Schnecke von ähnlich großer Länge wie bei einem benzinbetriebenen Erdbohrer. Für handbetriebene Erdbohrer ist das relativ selten. Der große Vorteil liegt darin, dass die Erde beim Buchen nach oben befördert wird und nicht im Nachhinein aus dem Loch gegraben werden muss. Der Nachteil wiederum ist, dass man mehr Kraft beim Bohren braucht. Bewertung: Wer genug Kraft hat, kann sich diesen hochwertigen Erdlochbohrer gerne zulegen. Wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass es sich nicht um Edelstahl handelt – trotz des blanken Metalls, das auf dem Produktfoto gezeigt wird.


Weiter geht es mit unseren Favoriten im Bereich der motorisierten Erdbohrer:

Kaufempfehlung: Atika – ELB 52

Marke: AtikaErdbohrer mit Motor
Farbe: Orange, Schwarz
Länge: Ca. 50 cm
Breite (Durchmesser Loch max.): 10 cm, 15 cm oder 20 cm
Gewicht: 21 kg
Benzin oder Hand: Benzin
Eigenschaften: Primerpumpe und Chokehebel für ein einfaches Starten, Entlüftungsventil für das Getriebe, inklusive 3 Erdbohrer

Wer einmal einen Zaun um eine Weide aufstellen musste weiß, dass dies mit einem Hand Erdbohrer fast ein Ding der Unmöglichkeit ist. Wer einen Erdbohrer sehr oft braucht, sollte auf ein Modell zurückgreifen, das über einen Verbrennungsmotor verfügt. So wie dieser Erdbohrer von Atika, der ELB 52. der Erdbohrer kommt mit 3 verschiedenen Bohrern zwischen 10 und 20 cm Breite und das zu einem sehr guten Preis. Bewertung: Ein preisgünstiger benzinbetriebener Erdbohrer mit gleich 3 verschiedenen Bohrern und diversen Features am Motor, die das Starten und die Handhabung vereinfachen.


Preistipp: Fuxtec – FX-EB152

Angebot
Marke: FuxtecMotor Erdbohrer Testsieger
Farbe: Orange, Schwarz
Länge: Ca. 40 cm
Breite (Durchmesser Loch max.): 10 cm, 15 cm und 20 cm
Gewicht: 20 kg
Benzin oder Hand: Benzin
Eigenschaften: Easy Starter, stufenloser Geschwindigkeitsregler, 3,0 PS mit 52 ccm³ Hubraum, Benzin Gemisch 1:40, kontaktlose wartungsfreie Zündung (CDI)

Fuxtec FX-EB152 ist der Name dieses günstigen benzinbetriebenen Erdbohrers. Auch dieser kommt wie jeder Erdbohrer mit Verbrennungsantrieb mit 3 verschiedenen Aufsätzen und einer wartungsfreien kontaktlosen Zündung. Wirklich beeindruckend ist an diesem Erdbohrer jedoch der Preis. Auch hier können Löcher mit einem Durchmesser von 10, 15 oder 20cm gebohrt werden. Bewertung: Ein guter und günstiger Erdbohrer mit Motorantrieb!


PRIMOPET – Rotfuchs

Als Pendant zum Erdbohrer von Atika ist der PRIMOPET Rotfuchs ebenfalls mit 3 verschiedenen Bohrern ausgestattet und verfügt über einen Benzinantrieb. Letzterer ist hier ebenso mit modernen Features wie beispielsweise einer wartungsfreien Zündung ausgestattet. Das vereinfacht Handhabung und Einsatz. Der Erdbohrer erfüllt den Zweck, springt einfach an und ist vergleichsweise günstig, wobei man nicht zu viel erwarten sollte. Einige Kunden bemängeln beispielsweise Leistung und Qualität. Bewertung: Für den gelegentlichen professionellen oder den privaten Einsatz ist dieser Erdbohrer bestens geeignet. Eine gute Alternative zu unserem Kauftipp!


Häufig gestellte Fragen zu Erdbohrern:

Wo Erdbohrer mieten? Obi?

Einen Erdbohrer kann man am besten lokal mieten bzw. ausleihen. Dafür bietet sich einer der verschiedenen Baumärkte an. Obi, Hornbach, Toom oder Bauhaus sind hier die wohl bekanntesten Beispiele. Wer einen Landwirt in der Nähe hat, kann eventuell auch mal diesen um Leihgabe fragen. Auch große Baumaschinen-Händler verleihen Erdbohrern, dabei handelt es sich aber natürlich um motorisierte Geräte.

Gebraucht kaufen möglich?

Der Gebrauchtkauf eines Erdbohrers ist selbstverständlich möglich. Insbesondere bei einem handbetriebenen Erdbohrer kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Hochqualitative Fotos beweisen den Zustand und man braucht kaum Vertrauen in den Verkäufer. Deshalb kann man handbetriebene Erdbohrer sehr gut über eBay oder andere Onlineportale kaufen. Bei benzinbetriebenen Erdbohrern ist das etwas anders. Hier muss man dem Verkäufer etwas mehr Vertrauen, insbesondere was den Zustand des Motors angeht. Wir empfehlen bei diesen Modellen, den Erdbohrer vor dem Kauf auf Funktion hin zu überprüfen.

Erdbohrer für Minibagger?

Es gibt auch Erdbohrer, die speziell für Minibagger konstruiert wurden. Der große Vorteil liegt dabei natürlich in der Handhabung. Der Erdbohrer kann an den Minibagger angebracht werden und wird über den Baggerarm gesteuert. Hierbei ist ein Minimum an Kraftaufwand nötig. Wem also selbst der benzinbetriebene Erdbohrer noch zu viel Aufwand bereitet, der schaut sich nach einem Erdbohrer für Minibagger um.

In diesem Youtube Video ist ein Minibagger mit Erdbohrer zu sehen:

Aufsatz für Bohrmaschinen? Richtige Drehzahl/Drehmoment?

Kleinere Erdbohrer gibt es auch als Aufsatz für Bohrmaschinen. Je nach Größe und Leistung der Bohrmaschine bzw. der Konsistenz des Bodens, kann ein größerer oder eben ein kleinerer Bohrer verwendet werden. Eine leistungsfähige 2000 W Bohrmaschine bohrt bei geringer Drehzahl bzw. hohem Drehmoment ohne Probleme auch mal ein 15 cm breites Bohrloch in die Erde. Hinsichtlich der Einstellung muss man darauf achten, eine möglichst niedrige Drehzahl einzustellen. Dies sollte als 1. über die Gangschaltung geschehen. Dann ist ein möglichst hohes Drehmoment garantiert.

Im nachfolgenden Video sieht man sehr gut was alles möglich ist:

Gibt es elektrische Erdbohrer?

Ja, es gibt auch elektrische Erdbohrer. Die haben natürlich den Nachteil, dass man zum Betrieb einen Stromanschluss verwenden muss. Wer damit also die Zaunpfähle einer Koppel montieren will, braucht noch ein Stromaggregat. Vorteilhaft an elektrischen Erdbohrern ist hingegen, dass sie nur wenig Aufwand hinsichtlich Pflege und Wartung bedürfen und im Betrieb sehr leise sind.

Steiniger Boden – was beachten?

Das Bohren in steinigen Boden ist nicht so einfach, mitunter sogar überhaupt nicht möglich. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn die Steine zu groß sind. In dem Fall würde die Flanke des Bohrkopfes gegen den Stein stoßen und sich verhaken. Wer also in steinhaltigen Boden bohrt, muss sehr auf die Handhabung des Bohrers achten, denn es könnte plötzlich dazu kommen, dass der Bohrer mit einem Schlag zum Stillstand kommt.


Abschließend noch ein Video in dem man einen Fuxtec Benzin Erdbohrer in Aktion sieht:


Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Erdbohrer Test & Vergleich 2019
4.9 (97.78%) 36 vote[s]