Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

4 gute Terrassenbelag Alternativen

Terrassenbeläge sind Materialien, die die Oberfläche einer Terrasse vor Witterungseinflüssen, UV-Strahlung und physischer Abnutzung schützen sollen. Wir stellen im folgenden Beitrag geeignete Terrassenbelag Alternativen vor und geben nützliche Tipps und Hinweise.

Alternative Terrassenbelaege (1)

Terrassenbelag Alternativen die man kennen sollte

Es gibt unzählig viele Alternative Terrassenbeläge.

  1. Holz: Die natürliche Schönheit von Holz ist unbestritten. Die meisten Terrassen sind aus Holz, und das aus gutem Grund. Es gibt verschiedene Holzarten für Terrassen, am häufigsten werden jedoch Tropen- oder Kiefernhölzer wie Bangkirai, Cumaru, Garapa, Massaranduba, Merbau und Teak verwendet. 
  2. Beton: Eine weiterer sehr beliebter Terassenbeläge Ersatz ist Beton. Wenn man ein klassisches und zeitloses Aussehen für die Terrasse wünscht, ist Beton eine großartige Wahl. 
  3. Keramik-Fliesen: Eine anderer guter Terrassenbeläge Ersatz zu den herkömmlichen Terrassenbelägen sind Keramik-Fliesen. Diese Option ist jedoch eher seltener, da sie relativ teuer ist.
  4.  WPC: WPC ist ein genauso möglicher Terrassenbeläge Ersatz. Dies ist ein Kunststoff-Holz-Verbund, der sehr haltbar und langlebig ist. 
FAZIT
Es gibt unzählige Alternative Terrassenbeläge auf dem Markt. Welcher Terrassenbeläge Ersatz der Richtige für einen ist, hängt ganz von den persönlichen Vorlieben und Wünschen ab. Man informiert sich am besten vorab gründlich, um die perfekte Lösung für die Terrasse zu finden.

Mehr Möglichkeiten hier bei OBI im Shop

Holz & WPC: >> LINK <<

Steinplatten: >> LINK <<

Welche Hölzer werden für Terrassenbeläge verwendet?

Die richtige Auswahl der Hölzer für die Terrassenbelege ist oftmals nicht so einfach. Es gibt viele verschiedene Arten von Hölzern, die man verwenden kann.

Lärche: Lärche ist ein sehr hartes und robustes Holz, das sehr langlebig ist. Es ist auch relativ einfach zu verarbeiten und hat eine schöne Maserung.

Douglasie: Douglasie ist ein weiches Holz, das relativ leicht zu verarbeiten ist. Es hat jedoch eine sehr kurze Lebensdauer und ist daher nicht für jeden die beste Wahl für Terrassenbeläge.

Eiche: Eiche ist ebenfalls ein sehr langlebiges und hartes Holz, das sehr gut für Terrassenbeläge geeignet ist.

Esche: Esche ist ein weicheres Holz, das eine mittlere Lebensdauer hat.

Kiefer: Kiefer ist ein sehr hartes und robustes Holz, das sehr langlebig ist und sich daher gut für Terrassenbeläge eignet.

Terrassenbelag besser hell oder dunkel wählen?

Die Farbe der Terrassenbeläge sollte gut darüber nachgedacht werden. Helles Holz strahlt mehr Wärme aus und ist daher für die kalten Wintermonate besser geeignet. Dunkles Holz wirkt hingegen eleganter und kann leichter mit anderen Farben kombiniert werden.

Bei der Auswahl der Terrassenbeläge sollte man auf jeden Fall auch die Umgebung berücksichtigen. Ein heller Belag wirkt in einer grünen Umgebung harmonischer und wird daher oft in Gärten oder auf Grünflächen verwendet. Dunkle Terrassenbeläge sind hingegen besser für städtische Gebiete geeignet.

Gibt es eine günstige Alternative zu Holz?

Ja, es gibt günstige Alternativen zu Holz. Eine beliebte Alternative ist WPC, ein Kunststoff-Holz-Verbund, der sehr haltbar und langlebig ist. Andere günstige Alternative Terrassenbeläge sind Keramik und Beton.

Es ist allerdings nicht zu verallgemeinern, da die Preise für Terrassenbeläge sehr unterschiedlich sind und je nachdem, welche Alternative man wählt, mehr oder weniger Ausgaben anfallen können.

guenstigste Terrassenbelag

Was ist der günstigste Terrassenbelag?

Der günstigste Terrassenbelag ist grundsätzlich WPC. Es ist eine äußerst beliebte Wahl sowohl für den privaten als auch für den gewerblichen Gebrauch, da es günstig, langlebig und pflegeleicht ist und wie natürliches Holz aussieht.

5/5 - (1 vote)
Wolfgang Ruppert
Letzte Artikel von Wolfgang Ruppert (Alle anzeigen)