Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Revisionsschacht – Kosten, Preise & wichtige Tipps 2022

Ein eigenes Haus zu besitzen, kann ziemlich viele Vorteile haben und deswegen entscheiden sich viele Menschen mit der Zeit, dass sie ein Haus bauen wollen. Jedoch wissen nur die wenigsten Bauherrn, was eigentlich an den Kosten zukommen kann. Zum Beispiel wird der Revisionsschacht am Anfang überhaupt nicht bedacht. Die Kosten für einen Revisionsschacht und die damit verbundene Preise für einen Revisionsschacht können unterschiedlich hoch ausfallen. In diesem Artikel möchten wir alle wichtigen Informationen darüber geben, wie sich die Kosten für einen Revisionsschacht zusammensetzen.

 Revisionsschacht Preise

Kosten für einen Revisionsschacht: So berechnet sich der Preis

Der Kostencheck für die Preise für einen Revisionsschacht gestaltet sich sehr schwierig. Es gibt einfach sehr viele Faktoren, die eine wichtige Rolle bei der Preiszusammensetzung spielen. Zum Beispiel gibt es viele Unterschiede beim Kanalanschluss und diese Unterschiede wirken sich auf den Preis aus.

Darüber hinaus sollten die Gebühren für einen eigenen Revisionsschacht berücksichtigt werden. Doch möchten wir vom Wesentlichen nicht abschweifen, denn die Kosten für einen Revisionsschacht von 6,5 Meter liegen in der Regel bei 12.000 Euro.

Das entscheidet über die Gesamtkosten
  1. Anschlussgraben
  2. Verlegung der Leitungen zum Grundstück
  3. Verlegung von Abwasserleitungen
  4. Herstellung eines Revisionsschachts
  5. Dichtigkeitsprüfung

Beispielrechnung der Kosten inkl. Montage / Einbau

Damit wir eine ungefähre Beispielrechnung erstellen können, benötigen wir genauen Angaben zur Länge des Revisionsschachts. Natürlich kann keine einheitliche Beispielrechnung der Kosten für einen Revisionsschacht erstellt werden. Vielmehr handelt es sich um ein Beispiel, welches aufzeigen soll, mit welchen Kosten der Bauherr rechnen könnte. 

Einzelposten Preis
Anschlussgraben herstellen (ca. 15 Meter) 8.500 €
Grundstückleitungen verlegen 3.500 €
Abwasserleitungen verlegen (15 Meter) 1.400 €
Herstellung eines Revisionsschachts 7.000 €  
Dichtigkeitsprüfung 200 €  
Gesamtkosten  21.100 €

Folglich liegen die Preise für einen Revisionsschacht mit einer Länge von 15 Meter etwa bei 21.100 Euro berücksichtigt werden. Hierbei ist zu beachten, dass die Preise und Kosten immer variieren können.

HINWEIS: Wenn die Rohre und Leitungen alle schon verlegt sind und wirklich nur ein Revisionsschacht gebraucht wird, dann belaufen sich die Kosten meist auf ca. 6.000 – 10.000 Euro.

Kosten Revisionsschacht

Was kostet eine Revisionsschachtreinigung?

Die Kosten für die Reinigung eines Revisionsschachts können sich ebenfalls von einem Ort, einem Handwerkerbetrieb und natürlich auch der Schachtlänge voneinander unterscheiden. Meistens muss man mit ca. 100 Euro Anfahrtskosten, 200 bis 400 Euro TV-Untersuchung, 200 bis 440 Euro Hochdruckreinigung pro Stunde sowie 12,50 Euro pro laufenden Meter Reinigung gerechnet werden.

Handwerkerpreise für die Montage vom Revisionsschacht vergleichen: So geht man vor

Möglichkeit 1: Das Internet kann wahre Wunder bewirken. So kann man bei der Google-Suche oder bei Google-Maps einen Handwerker aus der Umgebung finden, der zu fairen Preise eine Montage von einem Revisionsschacht vornehmen wird. Einfach verschiedene Handwerker per E-Mail oder Telefon kontaktieren und sich verschiedene Angebote einholen.

Möglichkeit 2: Einfach einen Auftrag bei Myhammer erstellen und abwarten. Es wird sich definitiv ein Handwerker melden, der zu den gegebenen Konditionen bereit ist, die Arbeit kompetent auszuführen. So spart man eine Menge Zeit und muss nicht selbstständig Handwerker kontaktieren.

Revisionsschacht selber montieren, geht das?

Wir empfehlen keinesfalls, einen Revisionsschacht selber zu bauen, denn dafür muss man ausreichend Kenntnis darüber haben, wie der Schacht verlegt werden soll, damit dieser vom eigenen Grundstück richtig mit der Kläranlage verbunden wird. Außerdem braucht man meistens schwere Maschinen, damit der Schacht ausgegraben werden kann.

Es empfiehlt sich lieber, ein spezialisiertes Fachbetrieb zu holen, welches einen Revisionsschacht fachmännisch erstellen bzw. verlegen kann. So vermeidet man nur unnötigen Ärger und im schlimmsten Fall hohe Preise für einen Revisionsschacht, die man unnötig für fehlerhafte Arbeit zahlt.

Ist ein Revisionsschacht Pflicht?

Bei einem Revisionsschacht handelt es sich um ein Teil der öffentlichen Einrichtung. Hat man ein eigenes Grundstück, ist man verpflichtet, einen Revisionsschacht zu errichten. Somit handelt es sich bei einem Revisionsschacht um einen ersten erforderlichen Schacht auf einem Privatgrundstück.

Wer trägt die Kosten für den Revisionsschacht?

Der Grundstückeigentümer trägt die Kosten für einen Revisionsschacht, und zwar ab der Grundstücksgrenze bis hin zum Revisionsschacht selbst. Hierbei kommt es auf die Entfernung bzw. Länge des Revisionsschachts an.

Wie findet man heraus, wo der Revisionsschacht ist?

Man findet den Revisionsschacht immer nahe der Grundstücksgrenze. Dieser bietet einen Zugang zum Abwasserkanal. Am besten man holt sich einen Spezialisten, der den Revisionsschacht ermittelt.

Wie tief muss ein Revisionsschacht sein?

In der Regel wird ein Revisionsschacht nicht tiefer als 3 Meter unter die Erde verbaut, wenn es sich um ein Privatgrundstück handelt. Es gibt jedoch auch tiefere Revisionsschächte.

Wie groß muss ein Revisionsschacht sein?

Die Größe von einem Revisionsschacht richtet sich nach dem Durchmesser von DN 1000.

Wie ist ein Revisionsschacht aufgebaut?

Ein Revisionsschacht besteht meistens aus Betonfertigteilen. Jedoch werden Revisionsschächte aus Kunststoff hergestellt. Der Revisionsschacht sollte unbedingt mit belüfteten Deckeln hergestellt werden.


Relevante Beiträge: 

5/5 - (6 votes)
Wolfgang Ruppert
Letzte Artikel von Wolfgang Ruppert (Alle anzeigen)