Sollte von den großen Verbraucher-Magazinen ein Schleifbock Test veröffentlicht worden sein, erfahren Sie das hier im Beitrag. Wir starten unserem Beitrag mit einem Schleifbock Vergleich, in welchem wir verschiedene Produkte anhand ihrer Produktinformationen einander gegenüber stellen. Anschließend kommt die Übersicht zu bestehenden Schleifbock Testberichten und wir beantworten noch häufig gestellte Fragen.

Schleifbock kaufen: Worauf achten?
  • Achten Sie darauf, dass die passenden Schleifscheiben vorhanden sind.
  • Wichtig ist auch, dass der Schleifbock ausreichend Leistung hat.
  • Features wie beispielsweise LED Licht ist ebenfalls von Vorteil.
  • Induktionsmotoren sind langlebig und laufruhig – meist haben diesen aber nur teure Schleifböcke.
  • Achten Sie außerdem darauf, dass die allgemeine Qualität stimmt und zu ihrer Anwendung passt: Wer den Schleifbock nur selten benutzt, kann auch ein günstiges Modell nehmen.
Produkt-Tipp: Derzeit besonders beliebt

Solltest du keine Zeit haben den kompletten Beitrag zu lesen, kannst du auch direkt diesen empfehlenswerten Schleifbock bei Amazon ansehen:


Schleifbock Vergleich: Unsere Empfehlungen

Im Schleifbock Vergleich haben wir zu den einzelnen Produkten die wichtigsten Kriterien herausgesucht und übersichtlich dargestellt. Es handelt sich dabei um Kriterien wie z.B. Maße und Gewicht, Leistung, Schleifscheibe 1, Schleifscheibe 2, Licht & vieles mehr. Auf Basis der technischen Daten und Kundenbewertungen haben wir dann die vielversprechendsten Produkte ausgewählt. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Kauftipp: Bosch Professional – GBG 60-20

Bosch Professional Doppelschleifer GBG 60-20 (600 Watt, Schleifscheiben-Ø 200 mm, Leerlaufdrehzahl 3.600 min-1, inkl. 2x Schleifscheibe Normalkörnung, im Karton)
Marke: Bosch ProfessionalKaufempfehlung 12 V Kompressor Test
Farbe: Blau, Schwarz, Rot
Maße und Gewicht: 44,3 x 31,5 x 30,4 cm; 18,6 kg
Leistung: 600 W
Schleifscheibe 1: K60
Schleifscheibe 2: K20
Licht: Nein
Sonstige Eigenschaften: Induktionsmotor, gekapselte Kugellager, 200 mm Schleifscheibendurchmesser, Leerlaufdrehzahl 3600 U/min

Als Kauftipp möchten wir Ihnen den Bosch Professional GBG 60-20 Tischschleifer präsentieren. Er ist ein leistungsstarker Schleifbock, der sich perfekt für schwierige Anwendungen und das Gewerbe eignet. Der Induktionsmotor ist langlebig und laufruhig, das Druckgussgehäuse ist kompakt und schützt die Kugellager vor Staub. Der Sockel ist robust und solide und sorgt für stabile Arbeitsbedingungen. Die beiden Schleifscheiben sind mit P60 und P20 recht grob. Sie haben einen Durchmesser von 200 mm. Unsere Meinung: Ein sehr hochwertiger Schleifbock mit zwei großen Schleifscheiben und viel Leistung.


Preistipp: Makita – GB602

Angebot
Makita GB602 Doppelschleifbock 150 mm, Schwarz
Marke: Makita12 V Kompressor Testergebnis
Farbe: Blau, Schwarz
Maße und Gewicht: 40,01 x 34,01 x 26,01 cm; 9,08 kg
Leistung: 250 W
Schleifscheibe 1: Grobschliff
Schleifscheibe 2: Feinschliff
Licht: Ja
Sonstige Eigenschaften: ein Sichtfenster ist eine Lupe, 150 mm Schleifscheibendurchmesser, Leerlaufdrehzahl 2850 U/min

Unser Preistipp ist der Makita GB602 Tischschleifer. Er ist ideal zum Schärfen von Werkzeugen. Er verfügt über zwei verschiedene Schleifscheiben für den Grob- und Feinschliff und zwei verstellbare Schutzscheiben, wobei eine davon mit Lupe ausgestattet ist. Das integrierte Reservoir kühlt die Werkstücke direkt, und die Beleuchtung des Arbeitsbereichs sorgt für optimale Sicht. Unsere Meinung: Klein aber fein: Wer mit mit 150 mm Schleifscheiben zufrieden ist, kann hier zugreifen.


Scheppach – BGS700

Angebot
Scheppach Kombinationsschleifer BGS700 Bandschleifer Poliergerät | 250W Leistung | Schleifscheibe- Ø 150mm | Schleifbandlänge 686mm -breite 50mm | Bandgeschwindigkeit 15m/s
Marke: Scheppach
Farbe: Blau
Maße und Gewicht: 39 x 35,5 x 35,5 cm; 10 kg
Leistung: 250 W
Schleifscheibe 1: k.A.
Schleifscheibe 2: Bandschleifer
Licht: Ja
Sonstige Eigenschaften: Induktionsmotor, 150 mm Schleifscheibendurchmesser, 686 mm Schleifband, Bandgeschwindigkeit 15 m/s

Der Scheppach BGS700 Tischschleifer ist ein vielseitiges und leistungsstarkes Schleifwerkzeug: Der 250-Watt-Induktionsmotor sorgt für einen leisen und vibrationsarmen Betrieb, während der verstellbare Funkenschutz den Benutzer vor gefährlichen Funken schützt. Die Besonderheit liegt bei dieser Maschine aber vor allem in der Kombination aus Schleifscheibe und Schleifband. Die Schleifmaschine verfügt über einen Wassertank zur Kühlung des Werkstücks. Unsere Meinung: Ein hochwertiger Kombischliefer von Scheppach!


Einhell – TC-BG 200 L

Angebot
Einhell Doppelschleifer TC-BG 200 L (max. 400 W, Ø200xø32x25 mm Schleifscheibe, biegbares Licht, große + verstellbare Arbeitsauflagen, inkl. Grob-/Feinschleifscheibe K36/K60)
Marke: Einhell
Farbe: Rot
Maße und Gewicht: 34,4 x 24,7 x 24,6 cm; 11,66 kg
Leistung: 185 W konstant, 400 W Spitze
Schleifscheibe 1: K36
Schleifscheibe 2: K60
Licht: Ja, LED
Sonstige Eigenschaften: 200 mm Schleifscheibendurchmesser

Mit dem Doppelschleifer TC-BG 200 L hat Einhell einen praktischen Schleifer im Sortiment, der vielseitig einsetzbar ist: Zum Schärfen, Entrosten und Entgraten sowie zum Polieren. Der Doppelschleifer verfügt über eine Dauerleistung von 185 Watt und eine kurzzeitige Maximalleistung von 400 Watt und ist damit für schwere Reparaturen und Formarbeiten geeignet. Gegen einen professionellen bzw. sehr frequenten Einsatz spricht allerdings die beispielsweise gegenüber dem Bosch Professional Schleifer geringe Leistung. Unsere Meinung: Wer im Heimbereich einen günstigen Schleifbock mit 200 mm Scheiben sucht, wird hier fündig.


FERM – BGM1020

FERM BGM1020 Doppelschleifmaschine 250W - 150mm - Incl. P36 und P60 Schleifsteinen, Schutzbrille und Funkenfänger
Marke: FERM
Farbe: Blau, Schwarz
Maße und Gewicht: 35,5 x 20 x 22,6 cm; 7,76 kg
Leistung: 250 W
Schleifscheibe 1: P36
Schleifscheibe 2: P60
Licht: Nein
Sonstige Eigenschaften: 150 mm Schleifscheibendurchmesser

Die FERM BGM1020 Tischschleifmaschine ist eine vielseitige und langlebige Schleifmaschine, die mit K36- und K60-Schleifscheiben für den Fein- und Grobschliff ausgestattet ist. Die Werkstückschleifauflage ermöglicht ein bequemes Arbeiten, während der Funkenschutz wie bei hochwertigen Geräten gewohnt ein sicheres Arbeiten gewährleistet. Der Staubschutzschalter verlängert die Lebensdauer der Schleifmaschine. Unsere Meinung: Ein hochwertiger Schleifbock mit rudimentärer Ausstattung und günstigem Preis!


Hecht – Doppelschleifer

HECHT elektrischer Doppelschleifer – mit 2 x Schleifscheibe Ø150 x 16 mm K36 & K60 – 150 Watt – Funkenschutz – Werkstückauflage – Antivibration – laufruhig – Staubschutzschalter – Schleifgerät
Marke: Hecht
Farbe: Rot
Maße und Gewicht: k. A.
Leistung: 150 W
Schleifscheibe 1: K36
Schleifscheibe 2: K60
Licht: Nein
Sonstige Eigenschaften: 150 mm Schleifscheibendurchmesser, 2950 U/min

Der Hecht Doppelschleifer ist ein Tischschleifer mit einem kleinen 150 W Motor. Dieser Motor erreicht 2950 Umdrehungen pro Minute und ist somit perfekt zum Schärfen und Schleifen von Bohrern, Messern, Meißeln und mehr geeignet. Der Doppelschleifer wird mit zwei Schleifscheiben geliefert – einer groben und einer feinen Scheibe. Der eigentliche Vorteil liegt hier aber im günstigen Preis. Unsere Meinung: Wem die geringe Leistung ausreicht und wer nur selten einen Schleifbock braucht, hat hier ein günstiges Gerät.


Schleifbock Test: Das sind die Testsieger

Verbraucher suchen im häufiger nach einem Schleifbock Test um zu erfahren, was bekannte Verbrauchermagazine als Testsieger gewählt haben und welche Produkte nicht zu empfehlen sind. Wir haben nach bestehenden Testberichten gesucht und zeigen in der Tabelle das Ergebnis unserer Recherche:

Herausgeber Git es einen Testbericht? Jahr Link Kostenlos einsehbar?
Stiftung Warentest Nein
Schweizer Fernsehen Nein
Ökotest Nein
Haus & Garten Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein
Saldo.ch Nein
ETM Testmagazin Nein

Wir haben uns für Sie wieder einmal nach aktuellen Testberichten umgesehen. Diesmal bezüglich Schleifböcken. Leider mussten wir bei der Überprüfung der großen, deutschen Verbrauchermagazinen feststellen, dass es bisher noch keinen Schleifbock Test gibt. Selbstverständlich bleiben wir weiter für Sie dran und aktualisieren unsere Tabelle, sobald zeitnah ein Testbericht veröffentlicht wird.

Bitte beachten Sie, dass die Verbrauchermagazine üblicherweise die neuesten Testberichte hinter einer Bezahlschranke parken. Um sie einsehen und herunterladen zu können, ist entweder ein Einmalbetrag, oder aber auch ein Abo fällig.

Schleifbock Testsieger von Verbrauchermagazinen: Wie werden sie bestimmt?

Ein Schleifbock Testsieger wird auf Basis einer Gesamtnote bestimmt, die sich aus einzelnen Kategorien zusammensetzt. Dazu zählen beispielsweise die Verarbeitung, die Verlässlichkeit, die Handhabung, das Zubehör oder auch die Vielseitigkeit. In jeder dieser Kategorien werden entsprechende Tests mit Benotungen vorgenommen. Die Gesamtnote des Schleifbock Test ergibt sich aus dem Durchschnitt über die gewichteten Einzelnoten.


So funktioniert ein Schleifbock

Ein Schleifbock besteht aus einem Motor mit Doppelwelle. Jedes Wellenende trägt eine Aufnahme für Schleifscheiben – und an jeder dieser Aufnahmen befindet sich wiederum eine Schleifscheibe unterschiedlicher Körnung. Motor, Schleifscheiben und Elektronik sitzen in einem robusten Gehäuse, welches auch Schutz vor Funkenflug, Platz für Kühlmittel und Hilfen zur Positionierung des Werkstücks bietet.

Schleifbock Testbericht

Verschiedene Ausführungen: Für Stemmeisen, Messer, Drechseleisen, Bohrer, Drehmeißel, Stecheisen, Metall & Hartmetall

In diesem Teil unseres Vergleichs gehen wir auf die verschiedenen Ausführungen von Schleifböcken ein und darauf, für was sie besonders gut verwendet werden können:

Stemmeisen: Schleifböcke können sehr gut zum Schleifen von Stemmeisen verwendet werden.

Messer: Auch das Messerschleifen ist eine Aufgabe, für die ein Schleifbock sehr gut geeignet ist.

Drechseleisen: Drechseleisen lassen sich mit einem Schleifbock ebenfalls sehr gut schärfen bzw. in Form bringen.

Bohrer: Sogar Bohrer lassen sich mit einem Schleifbock wieder scharf machen, besonders Metallbohrer.

Drehmeißel: Drehmeißel können mit Hilfe eines Schleifbocks ebenfalls wieder regeneriert werden.

Stecheisen: Auch Stecheisen bzw. Stechbeitel lassen sich mit einem Schleifbock zurechtschleifen und schärfen.

Metall: Schleifböcke können problemlos Metall schleifen, da die Schleifscheiben sehr hart sind.

Hartmetall: Auch Hartmetall wie HSS kann mit einem Schleifbock bearbeitet werden. Nur sehr harte und spezielle Metalle sowie Diamant können einem Schleifbock Probleme bereiten.

Unterschiedliche Funktionen: Mit Drahtbürste, Absaugung, Polierscheibe, Diamantscheibe, Ständer, Bandschleifer & Bürste

Drahtbürste: Die Drahtbürste dient der Reinigung des Schleifsteins und des Werkstücks.

Absaugung: Eine Absaugung vermindert die Staubeintragung in der Umgebungsluft und erhöht so die Nutzerfreundlichkeit.
Polierscheibe: Eine Polierscheibe besteht aus Filz und wird erst durch das Poliermittel wirksam bzw. erzielt eine polierende Wirkung.

Diamantscheibe: Eine Diamantschleifscheibe, ob als flache Trennscheibe oder Topfscheibe, ist die ideale Lösung zum Schleifen und Trennen besonders harter Werkstoffe

Ständer: Der Ständer eines Schleifbocks dient dem sicheren Stand und ggf. auch der Montage z.B. auf einer Werkbank.

Bandschleifer: Manche Schleifböcke haben an Stelle des zweiten Schleifrads eine Bandschleifeinheit.

Bürste: Mit Hilfe einer Bürste lässt sich der Schleifbock einfach reinigen.

Vorteile & Nachteile

Vorteile:

  • Ein Schleifbock hat gegenüber Schleifscheiben oder -Bändern den großen Vorteil, dass die Oberfläche immer rau ist
  • Die Schleifsteine müssen nur selten gewechselt werden
  • Durch die hohe Schwungmasse können Schleifböcke auch bei kleiner Motorleistung Lastspitzen gut abfangen und halten die Drehzahl daher konstanter als z.B. Schleifbänder
  • Schleifböcke sind sehr einfache Konstruktionen und daher robust und günstig
  • Ein Schleifbock eignet sich mit Hilfe einer Polierscheibe auch zum Polieren

Nachteile:

  • Schleifböcke sind nicht mobil
  • Ein Schleifbock erlaubt nur das Schleifen sehr kleiner Flächen
  • Die Schleifscheiben müssen ab und zu nivelliert werden

Wichtige Begriffe erklärt: Not-Aus, Nachlauf, Auswuchten & 400 Volt

Not-Aus: Ein Not-Aus schaltet die Maschine, egal in welchem Zustand sie sich gerade befindet, sofort ab. Er trennt die Maschine augenblicklich vom Stromnetz. Der Schalter lässt sich nur durch eine Drehung oder einen Schlüssel reaktiveren.

Nachlauf: Der Nachlauf eines Schleifbocks ist durch die hohe Schwungmasse bei nicht gegensteuernder Elektronik im Vergleich zu anderen Schleifgeräten recht lang. Es dauert also einige Sekunden, bis die Schleifscheiben nach Abschaltung zum Stillstand kommen.

Auswuchten: Schleifscheiben im Schleifbock sollten, für maximale Laufruhe, ausgewuchtet und auch nicht ungleich belastet werden.

400 Volt: Besonders leistungshungrige Schleifböcke haben eine 400 Volt Steckdose, keine 230 Volt. Meist sind derartige Geräte für Gewerbe und Industrie gedacht.

Arbeitsweise: Nass oder Trocken?

Nass: Bei der nassen Arbeitsweise schont man das Werkstück am meisten (es sei denn es darf nicht mit Kühlmittel in Kontakt kommen) – macht aber auch viel Dreck.

Trocken: Die trockene Arbeitsweise geht schneller und unkomplizierter von der Hand, allerdings wird das Werkstück sehr warm und daher unnötig start belastet.

Beliebte Marken: Scheppach, Einhell, Bosch, Elmag & Metabo

ScheppachEinhellBoschElmagMetabo

Die Marke Scheppach konzentriert sich auf niedrig- bis mittelpreisige Werkzeugmaschinen für die Holz- und Stahlbearbeitung.

Einhell wiederum liegt bei seinen Maschinen ganz klar in der unteren Preisklasse, liefert aber dennoch eine besonders für Heimwerker geeignete Qualität.

Beim Hersteller Bosch haben Sie die Wahl zwischen mittelpreisigen oder hochpreisigen Schleifböcken (Bosch Home and Garden oder Bosch Professional). Alle Maschinen sind qualitativ hochwertig.

Das Unternehmen Elmag vertreibt ebenfalls Schleifböcke, die sich durch hohe Qualität auszeichen.

Bei Metabo finden Sie hingegen mittelpreisige und hochwertige Schleifböcke, die an der Grenze zwischen Heim- und Handwerker angesiedelt sind.

Schleifbock kaufen: Bei Obi, Toom & Lidl

Im Folgenden geben wir Ihnen einen Überblick darüber, ob Schleifböcke bei Obi, Toom, Lidl oder anderen Läden gekauft werden können:

Obi: Die wohl größte Auswahl aus unseren drei gewählten Beispielen finden Sie bei Obi. Der Baumarkt hat sowohl hochwertige Schleifböcke von Bosch als auch niedrigpreisige von Einhell im Sortiment.

Toom: Toom hat Schleifböcke verschiedener Marken im Sortiment, darunter auch Bosch und viele weitere.

Lidl: Bei Lidl finden Sie den Parkside Schleifbock, der aber nicht immer im Sortiment ist, weil es sich um einen Saisonartikel handelt.

Handschuhe am Schleifbock tragen?

Das Tragen von Handschuhen ist an der Tischschleifmaschine nicht ratsam, solange Sie den Schleifbock verwenden. Der Schleifbock hält das Werkstück sicher fest und schützt so Ihre Hände vor Funkenflug und umherfliegenden Teilen. Stattdessen bilden Handschuhe teils sogar ein Sicherheitsrisiko, weil sie in die Schleifmaschine geraten können.

Schleifbock Testsieger

Wie viel Watt sollte ein Doppelschleifer haben?

Ein Doppelschleifer sollte eine Leistung von mindestens 150 Watt haben. Dadurch wird sichergestellt, dassSie auch wirklich etwas damit schleifen können, beispielsweise Hartmetall. Bei Durchmessern über 150 mm sollten Sie auf noch leistungsstärkere Geräte ab 400 Watt zurückgreifen.

Was ist am Schleifbock zu beachten?

Achten Sie vor allem auf die Sicherheit und die Schonung des Werkstücks. Wir raten Ihnen daher, sich mit der Nutzung von Kühlmitteln, Schutzbrillen und anderem Equipment vertraut zu machen. Daneben spielen, je nach Werkstück, Schleifwinkel und Schleifrichtung eine Rolle.

Was kann man mit einem Doppelschleifer machen?

Ein Doppelschleifer ist ein praktisches Gerät, das für eine Vielzahl von Aufgaben verwendet werden kann, vom Schleifen von Messern bis hin zum Schleifen von WIG Nadeln. Auch zum Polieren lassen sich Doppelschleifer bei passender Konfiguration verwenden.

Was ist eine Doppelschleifmaschine?

Eine Doppelschleifmaschine ist eine Art von Schleifgerät mit zwei Schleifscheiben, die zum Schleifen von Metall verwendet wird. Sie besteht aus zwei Teilen: Der Schleifscheiben-Antriebs-Einheit und dem Gehäuse.

Kann man einen Bandschleifer aus einem Schleifbock bauen?

Sie können aus einer Tischschleifmaschine eine Bandschleifmaschine bauen, indem Sie statt einer Schleifscheibe eine Schleifbandeinheit montieren – oder selbst bauen.

Gibt es einen Schleifbock ohne Not-Aus?

Es gibt eine Vielzahl von Schleifböcken auf dem Markt, und einige von ihnen werden ohne Notausschalter geliefert. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass alle Schleifmaschinen mit einem Not-Aus verwendet werden sollten, um die Sicherheit und den ordnungsgemäßen Betrieb zu gewährleisten und im Gefahrenfall schnell abschaltbar sein zu können. Die Verwendung einer Tischschleifmaschine ohne Not-Aus kann extrem gefährlich sein und wird daher nicht empfohlen.

Quellen und weiterführende Links:

Wolfgang Ruppert