Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Wasserschaden – Diese Kosten kommen auf dich zu

Unter einem Wasserschaden werden Schäden an einem Gebäude verstanden, die oft durch ein kaputtes Rohr entstehen können. Häufig sind auch Naturkatastrophen wie Starkregen oder Hochwasser Auslöser für Wasserschäden. Täglich werden über 3000 Wasserschäden in Deutschland bei der Versicherung gemeldet. Wir beantworten die Frage: Welche Kosten bei Wasserschaden entstehen und geben nützliche Infos zum Thema.

Wasser schaden Kosten

Wasser schaden Kosten: So berechnet sich der Preis

Eine Wasserschaden Sanierung kostet ca. 2.000 € bis 7000 €. Die Preise bei einem Wasserschaden können in Einzelfällen stark schwanken. Die durchschnittlichen Preise bei einer Sanierung nach einem Wasserschaden liegen zwischen 2000 € bis 7000 €. Es gibt mehrere Faktoren, die über die Kosten bei einem Wasserschaden entscheiden.

Das entscheidet über die Gesamtkosten:
 

  1. Welche Art vom Wasserschaden?
  2. Selber reparieren oder muss ein Fachmann beauftragt werden?
  3. Wie viel Wasser ist ausgetreten?
  4. Größe des betroffenen Bereichs?
  5. Wann wurde der Wasserschaden entdeckt?
  6. Welche Dinge im Raum sind beschädigt?
  7. Kosten für die Trocknung?
  8. Sanierung nach einem Wasserschaden nötig?
  9. Werden die Kosten bei einem Wasserschaden von der Versicherung übernommen?
  10. Suche nach der Schadstelle oder ist sie bekannt?
  11. Reparatur von der Wand/Boden nötig?

Beispielrechnung der Kosten

Bei dieser Beispielrechnung ist ein Wasserschaden durch einen Rohrbruch in der Wand in einer Wohnung entstanden. Es wurde ein Fachbetrieb für die Trocknung vom Wasserschaden beauftragt. Die Preise bei einem Wasserschaden sind hier in einer Beispielrechnung angegeben.

Einzelposten & Preise: Trocknungsgeräte für 10 Tage: 200 € Stromkosten für die Trocknung: 800 € Wandreparatur: 1000 € Suche und Reparatur von der Schadstelle (Rohr): 400 € Gesamtpreis: 2400 €

 Einzelposten   Preis
Trocknungsgeräte für 10 Tage 200 €
Stromkosten für die Trocknung 800 € 
Wandreparatur 1000 € 
Suche und Reparatur von der Schadstelle (Rohr) 400  €
Gesamtpreis   2400 €    

Die Kosten bei einem Wasserschaden können auch deutlich niedriger oder viel höher ausfallen. Bei diesem Rechenbeispiel liegen die Preise bei einem Wasserschaden noch im unteren Bereich. Wenn der Estrich betroffen ist und auch der Parkettboden getauscht werden muss, sind die Kosten um ein vielfaches höher.

Wer zahlt bei einem Wasserschaden?

Die Kosten bei einem Wasserschaden ersetzt entweder die Hausratsversicherung, die Haftpflichtversicherung, die Gebäudeversicherung oder die Elementarschadenversicherung. Es kommt immer darauf an, wie der Wasserschaden entstanden ist. Manchmal übernehmen auch mehrere Versicherungen die Kosten bei einem Wasserschaden.

Angebote von Handwerkern einholen

Möglichkeit 1: Bei Google Maps kann einfach nach geeigneten Handwerkern aus der Nähe gesucht werden. Um die Preise bei einem Wasserschaden zu vergleichen, können die Handwerksbetriebe aus der Region per E-Mail angeschrieben oder angerufen werden. Der Kunde kann dann einen Handwerksbetrieb mit den günstigsten Preise bei einem Wasserschaden auswählen.

Möglichkeit 2: Auftrag in Myhammer einstellen: www.my-hammer.de. Bei Myhammer kann der Kunde kostenlos einen gewünschten Handwerksauftrag einstellen. Die Handwerksbetriebe aus der Region können dann einen Kostenvoranschlag schicken. Der Kunde kann die Preise bei einem Wasserschaden vergleichen und den Handwerksbetrieb mit den günstigsten Kosten bei einem Wasserschaden beauftragen.

Wasserschaden selber reparieren, geht das?

Ein Wasserschaden, der nicht sehr groß ist, kann auch selber repariert werden. Falls der Wasserschaden sehr groß ist, sollte lieber die Feuerwehr gerufen werden. Wer den Wasserschaden selber reparieren möchte, braucht dafür einige Werkzeuge.

Notwendige Werkzeuge, die man dafür benötigt:

  • Eimer und Wischlappen
  • Kehrschaufel
  • Nasssauger für sehr große Wassermengen
  • Pumpe
  • Zange und Reparaturschelle, falls ein Rohr undicht ist.
  • Bautrockner

Warum gibt es so viele Wasserschäden?

Die meisten Wasserschäden entstehen in alten Gebäuden, die über 40 Jahre alt sind. Ältere Gebäude sind in der Regel häufiger betroffen und oft liegt es an platzende Rohre. Viele Wasserschäden entstehen auch durch Naturkatastrophen wie Hochwasser oder Starkregen.

Welcher Handwerker repariert einen Wasserschaden?

Bei einem Wasserschaden kann ein Klempner oder ein Fachbetrieb für Sanierung oder Wasserschadensanierung beauftragt werden.

Wie kann ein Wasserschaden überhaupt entstehen?

Meistens entsteht ein Wasserschaden durch einen Rohrbruch. Der Rohrbruch kann durch einen Materialfehler, durch Rost oder Frost entstehen. Manchmal verursachen auch kaputte technische Geräte wie Spülmaschinen oder Waschmaschinen einen Wasserschaden. Genauso können auch Naturkatastrophen Wasserschäden auslösen.

Wie macht sich ein Rohrbruch bemerkbar?

Einige Anzeichen können einen Wasserrohrbruch schon frühzeitig bemerkbar machen. Falls dunkle Wasserflecken an den Wänden oder der Decke sind, kann es ein Zeichen für undichte Rohre sein. Wasserpfützen und Tropfen von der Decke sind auch ein Anzeichen dafür.

Was tun bei Rohrbruch im Haus?

Als Erstes wird die Wasserzufuhr abgestellt, damit nicht noch mehr Wasser auslaufen kann. Der Strom sollte im betroffenen Bereich auch ausgeschaltet werden. Danach kann versucht werden, das Wasser zu beseitigen, bevor wichtige Einrichtungsgegenstände in Sicherheit gebracht werden können.

Der Schaden sollte dann dokumentiert werden und die Versicherung muss benachrichtigt werden. Falls der Rohrbruch zu stark ist, wird empfohlen, die Feuerwehr anzurufen. Kleine Wasserschäden von einem Rohrbruch können häufig auch selber repariert werden.

Wasserschaden selber reparieren Preis

Was passiert wenn der Wasserschaden nicht behoben wird?

Wenn der Wasserschaden nicht behoben wird, kommt es zu Feuchtigkeitsschäden im Raum. Dadurch verschlechtert sich das Wohnklima im ganzen Haus und auch das Mauerwerk kann beschädigt werden.

Wolfgang Ruppert
Letzte Artikel von Wolfgang Ruppert (Alle anzeigen)