Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Kosten fürs Zaun aufstellen lassen – 2022

Möchte man etwas für seine Privatsphäre tun und sich vor fremden Blicken schützen, wenn man in seinem Garten entspannt, braucht man einen Stabgitterzaun oder einen WPC Zaun. Doch viele Bauherren gelangen bereits an dieser Stelle an ein Problem, und zwar, wie sieht es mit den Kosten fürs Zaun aufstellen lassen aus? Welche Preise fürs Zaun aufstellen lassen können anfallen und was gibt es überhaupt zu beachten? Wir klären in diesem Artikel alle Fragen rund um das Thema „Zaun aufstellen lassen“ auf.

Doppelstabmattenzaun mit der Montage Preis


Zaun aufstellen lassen Kosten pro m²: So berechnet sich der Preis

Die Kosten fürs Zaun aufstellen lassen können stark variieren. Der Endpreis hängt von zahlreichen Faktoren ab. Schließlich hat jeder Bauherr seine eigenen Vorstellungen, die von den Handwerkern berücksichtigt werden müssen. So spielen primär die Material- sowie Arbeitskosten eine wichtige Rolle bei der Preiszusammensetzung. Folglich liegen Preise fürs Zaun aufstellen lassen für einen Meter bei 50 bis 100 Euro.

Das entscheidet über die Gesamtkosten:
 

  1. Zaun (Material)
  2. Montage

Beispielrechnung der Kosten

Wir haben uns bei der Beispielrechnung der Kosten fürs Zaun aufstellen lassen auf einen 14 Meter langen Komplettzaun beschränkt. Einige Anbieter bieten auch gegen eine Extragebühr (Montagekosten) die komplette Montage an. Natürlich können die Preise fürs Zaun aufstellen lassen auch höher ausfallen, wenn man sich für einen teureren Zaun entscheidet. Gleichermaßen kann der Preis auch sinken, wenn man den Zaun selbst aufstellt. 

 Einzelposten   Preis
Zaunkosten 420 € 
Montagekosten 1.200 €

Folglich kommen wir auf ungefähre Kosten fürs Zaun aufstellen lassen in Höhe von 1.620 Euro.

Was kostet das Zaunmaterial?

Im Durchschnitt muss man Preise fürs Zaun aufstellen lassen in Höhe von 60 bis 70 Euro pro Meter Zaun berücksichtigen. Hierbei handelt es sich um einen Zaun in Höhe von 80 Zentimeter. Ein Kunststoffzaun kostet pro Meter zwischen 60 bis 100 Euro.

Was kostet 1 Meter Doppelstabmattenzaun mit der Montage?

Die Montagekosten für einen Doppelstabmattenzaun liegen zwischen 30 bis 60 Euro pro Meter. Außerdem kostet der Doppelstabmattenzaun pro Meter 25 bis 35 Euro. Somit kommt man auf Gesamtkosten mit der Montage pro Meter auf 55 bis 95 Euro.

Handwerkerpreise vergleichen: So geht man vor

Möglichkeit 1: Die Google-Suche oder die Suche bei Google Maps nach einem geeigneten Handwerker lohnt sich sehr gut, um einen guten und preiswerten Handwerker aus der Umgebung zu finden. Anschließend wird der Handwerker per Telefon oder E-Mail kontaktiert und schon kann man den preiswertesten Handwerker mit der Arbeit beauftragen.

Möglichkeit 2: Wenn man einen Auftrag bei Myhammer erstellt, werden sich die Handwerker selbst melden und verschiedene Angebotsvorschläge schicken. Das geht ganz schnell und einfach direkt auf der Internetseite. Anschließend kann man die Angebote durchgehen und sich für einen Handwerker aus der Umgebung entscheiden.

Zaun selber aufstellen, geht das?

Wenn man handwerklich etwas begnadet ist, dann kann man problemlos etwas Geld sparen und die Preise fürs Zaun aufstellen lassen reduzieren. Es wird lediglich etwas Werkzeug benötigt sowie der Zaun selbst. Ansonsten kann man einen Zaun problemlos selber aufstellen lassen.

Notwendige Werkzeuge, die man dafür benötigt:

  1. Wasserwaage
  2. Hammer / Gummihammer
  3. Zollstock
  4. Werkzeugkiste (Schraubenschlüssel und co.)
  5. Akku-Schrauber

Zaunmaterialien

Kunststoff: Ein Kunststoffzaun kostet 60 bis 100 Euro pro Meter.

Metall: Die Kosten für einen Metallzaun liegen bei 25 bis 35 Euro.

Naturstein: Ein Zaun aus Naturstein kostet zwischen 150 bis 350 Euro pro Quadratmeter.

Gabionen: Durchschnittlich kostet ein Meter Gabionenzaun 228 Euro.

Beton: Ein Betonzaun kostet 120 Euro pro Meter.

Wer trägt die Kosten für den Zaun zwischen zwei Grundstücken?

Der Zaun gehört laut Gesetz demjenigen, der von Gesetzes wegen verpflichtet ist, den Zaun aufzustellen. Sind beide Parteien verpflichtet, müssen die Kosten geteilt werden. Das Gleiche gilt auch, wenn der Zaun instand gesetzt werden muss. Solche Arbeiten wie Auffrischung des Lacks erfolgen gemeinsam und die Kosten werden ebenfalls geteilt.

Welche Vorschriften müssen beachtet werden?

Es muss die maximale Höhe berücksichtigt werden. Darüber hinaus muss das Nachbarschaftsrecht beachtet werden. Somit darf ein Zaun nicht höher als 2 Meter sein, denn dieser würde das Erscheinungsbild der Nachbarschaft stören.

Zaun aufstellen lassen Kosten

Wie hoch darf ein Zaun sein?

Der Maschendrahtzaun sollte nicht höher als 1,50 Meter sein. Die hintere Nachbarsgrenze darf mit einem Zaun in einer Höhe von maximal 2 Meter eingegrenzt werden. In der Regel gilt jedoch, dass ein Zaun maximal als Sichtschutz 1,70 bis 1,90 Meter hoch sein darf.

Welche Zäune sind genehmigungspflichtig?

Jeder Zaun, der höher als 2 Meter ist, unterliegt einer Genehmigungspflicht. Jedoch kann diese Regelung auch abweichend sein, denn in jedem Bundesland gelten andere Vorschriften. In den meisten Bundesländern gibt es kein Problem, wenn der Zaun eine Höhe von 1,50 Meter aufweist.

Wolfgang Ruppert
Letzte Artikel von Wolfgang Ruppert (Alle anzeigen)