Sollte von den großen Verbraucher-Magazinen ein Akku-Laubbläser Test veröffentlicht worden sein, erfahren Sie das hier im Beitrag. Wir starten unserem Beitrag mit einem Akku-Laubbläser Vergleich, in welchem wir verschiedene Produkte anhand ihrer Produktinformationen einander gegenüber stellen. Anschließend kommt die Übersicht zu bestehenden Akku-Laubbläser Testberichten und wir beantworten noch häufig gestellte Fragen.

Akku-Laubbläser kaufen: Worauf achten?
  • Achten Sie vor allem darauf, dass der Laubbläser mit einem Akku geliefert wird oder dass Sie die Akkus schon haben
  • Je höher die Ausblasgeschwindigkeit, desto besser
  • Auch der Volumenstrom der Luft ist beachtenswert, je mehr, desto besser. Leider ist er selten angegeben
  • Achten Sie auf ein für Sie noch annehmbares Gewicht – bereits einige hundert Gramm mehr wirken sich über die Dauer der Nutzung auf den Komfort aus
  • Eventuell ist der Laubbläser auch als Laubsauger nutzbar – das wäre natürlich zu bevorzugen
Produkt-Tipp: Derzeit besonders beliebt

Sollten Sie keine Zeit haben den kompletten Beitrag zu lesen, können Sie auch direkt diesen empfehlenswerten Akku-Laubbläser bei Amazon ansehen:


Akku-Laubbläser Vergleich: Unsere Empfehlungen

Im Akku-Laubbläser Vergleich haben wir zu den einzelnen Produkten die wichtigsten Kriterien herausgesucht und übersichtlich dargestellt. Es handelt sich dabei um Kriterien wie z.B. die Ausblasgeschwindigkeit, das Gewicht, den Akku & vieles mehr. Auf Basis der technischen Daten und Kundenbewertungen haben wir dann die vielversprechendsten Produkte ausgewählt. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Kauftipp: Makita – DUB363PT2V

Angebot
Makita DUB363PT2V Akku-Laubbläser/Sauger 2x18 V / 5,0 Ah, 2 Akkus + Doppelladegerät
Marke: MakitaKaufempfehlung 12 V Kompressor Test
Farbe: Blau, Schwarz
Maße und Gewicht: 83,6 x 19,3 x 41,5 cm; 4,5 kg
Akku: 2x 18 Volt, 5 Ah (inkl.)
Gebläsegeschwindigkeit: k.A.
Aufsätze: 2
Auch als Laubsauger verwendbar: Ja
Sonstige Eigenschaften: Inkl. Ladegerät, Gurthalterung

Der Kauftipp in unserem Vergleich ist der Makita DUB363PT2V Akku-Laubbläser, der im Übrigen auch als Laubsauger verwendet werden kann. Das Gerät zeichnet sich durch ein äußerst leistungsstarkes Gebläse und insbesondere eine insgesamt hohe Wertigkeit und technisches Design aus. Auch ergonomisch hat Makita wie immer vieles richtig gemacht und den Laubsauger bzw. Laubbläser beispielsweise mit einem Tragegurt ausgestattet – und dass trotz des vergleichsweise „geringen“ Gewichts von 4,5 kg. Unsere Meinung: Ein Top-Gerät vom Markenhersteller Makita inklusive allem, was allerdings auch seinen Preis hat.


Preistipp: Bosch Home and Garden – ALB 18 LI

Angebot
Bosch Akku Laubbläser ALB 18 LI (1 Akku, Max. Gebläsegeschwindigkeit 210 km/h, im Karton)

12 V Kompressor Testergebnis

Marke: Bosch Home and Garden
Farbe: Grün, Schwarz, Rot
Maße und Gewicht: 89 x 16 x 22 cm; 1,8 kg
Akku: 18 Volt, (inkl.)
Gebläsegeschwindigkeit: 210 km/h
Aufsätze: 1
Auch als Laubsauger verwendbar: Nein
Sonstige Eigenschaften: Inkl. Ladegerät

Mit zu den leichtesten Modellen im Akku Laubbläser Vergleich gehört der ALB 18 LI. Der Laubbläser hat zudem eine hohe Gebläsegeschwindigkeit von 210 km/h und wird mit Akku und Ladegerät geliefert. Mit 1,8 kg kann er problemlos einhändig getragen werden, auch über längere Zeit hinweg – allerdings ist der Bläser auf Grund der kleinen Dimensionen und des kleinen Akkus eher für weniger umfangreiche Aufgaben geeignet. Unsere Meinung: Wenn Sie vor allem einen kleinen und leichten Akku Laubbläser suchen, sind Sie hier richtig!


Stihl – BGA 57 Set

Stihl Laubbläser BGA 57 Set mit Akku AK 20 und Ladegerät AL 101, Orange/Weiß
Marke: Stihl
Farbe: Orange, Grau, Schwarz
Maße und Gewicht: 120 x 30 x 30 cm; 10 kg
Akku: AK 20 (20 Volt) (inkl.)
Gebläsegeschwindigkeit: k.A.
Aufsätze: 1, jedoch in 3 Stufen längenverstellbar
Auch als Laubsauger verwendbar: Nein
Sonstige Eigenschaften: Sehr gut ausbalanciert, inkl. Ladegerät

Das BGA 57 Set von Stihl hat in unserem Vergleich gut abgeschnitten. Das Gerät ist von einem bekannten Markenhersteller und erfüllt in dieser Hinsicht alle Erwartungen: Hohe Wertigkeit und qualitative Technik. Allerdings finden wir, dass das Gewicht trotz des ergonomischen Griffs und der Ausbalancierung etwas hoch ist. Unsere Meinung: Ein hochwertiger Akku Laubbläser, der vor allem durch die hohe Qualität und den längenverstellbaren Rohraufsatz überzeugen kann.


Gardena – Set Allround Bläser AkkuJet 18-Li

Angebot
Gardena Set Allround Bläser AkkuJet 18-Li: Akku-Laubbläser mit 18 V Motorleistung, 190 km/h Blasgeschwindigkeit, geringes Gewicht, bis 30 min. Arbeitszeit, inkl. Li-Ion Akku und Ladegerät (9335-20)
Marke: Gardena
Farbe: Grau, Blau, Orange
Maße und Gewicht: 46 x 18 x 24 cm, 1,8 kg
Akku: 18 Volt (inkl.)
Gebläsegeschwindigkeit: k.A.
Aufsätze: 1
Auch als Laubsauger verwendbar: Nein
Sonstige Eigenschaften: Inkl. Ladegerät

Der Set Allround Bläser AkkuJet 18-Li von Gardena ist in unserem Vergleich ebenfalls aufgeführt, weil es sich um einen besonders günstigen und trotzdem leichten Akku-Laubbläser handelt, der zudem von einem Markenhersteller stammt. Es gibt ihn bei Bedarf auch in einer größeren 40 Volt Variante für größere Arbeiten – dann aber natürlich auch etwas schwerer. Unsere Meinung: Der Preis und das Gewicht stehen im Vordergrund? Dann ist der Gardena Laubbläser eine gute Wahl.


Worx – WG547E

WORX 18V(20V MAX) Akku Laubbläser WG547E, 1 x 2,0Ah Akku, PowerShare, 2-Fach Geschwindigkeit, Turbine Technologie, 1 Std. Schnellladegerät, 120km/h
Marke: Worx
Farbe: Schwarz, Orange
Maße und Gewicht: 90 x 21 x 26 cm, 2 kg
Akku: 20 Volt, Li-Ion (inkl)
Gebläsegeschwindigkeit: 120 km/h
Aufsätze: 1
Auch als Laubsauger verwendbar: Nein
Sonstige Eigenschaften: Inkl. Ladegerät

Als echtes Leichtgewicht möchten wir Ihnen den WG547E präsentieren. Der Akku Laubbläser überzeugt neben dem geringen Gewicht von gerade einmal 2 kg aber auch durch die zweifach regelbare Geschwindigkeit. Dadurch, dass das Gerät jedoch so leicht und kompakt ist und auch der Akku nicht zu denen mit der größten Kapazität gehört, sollten Sie sich bewusst sein, dass dieser Bläser eher für kleinere Aufgaben geeignet ist. Unsere Meinung: Ein super leichter und kompakter sowie günstiger Laubbläser für kleine Aufgaben, bei denen die Geschwindigkeitsregelung ihre Vorteile ausspielt.


Einhell – Akku-Bläser TE-CB 18/180 Li

Einhell Akku-Bläser TE-CB 18/180 Li - Solo Power X-Change (Li-Ion, 18 V, Blas-Luftstrom bis zu 180 km/h) + Starter Kit Akku und Ladegerät Power X-Change (Lithium Ionen, 18 V)
Marke: Einhell
Farbe: Rot, Schwarz
Maße und Gewicht: k.A.
Akku: 18 Volt (inkl.)
Gebläsegeschwindigkeit: 180 km/h
Aufsätze: 4
Auch als Laubsauger verwendbar: Nein
Sonstige Eigenschaften: Inkl. Ladegerät

Mit dem Einhell Akku-Bläser TE-CB 18/180 Li möchten wir Ihnen noch einen weiteren Akku-Laubbläser präsentieren, der im Gegensatz zu den anderen mit 3 verschiedenen Aufsätzen – zu dem offenen Rohr selbst als weiteren „Aufsatz“ – geliefert wird. Damit lässt sich die Nutzungsart je nach Fall anpassen. Unsere Meinung: Günstig und besonders dann von Vorteil, wenn Sie die verschiedenen Aufsätze brauchen können.


Akku-Laubbläser Test: Das sind die Testsieger

Verbraucher suchen im häufiger nach einem Akku-Laubbläser Test um zu erfahren, was bekannte Verbrauchermagazine als Testsieger gewählt haben und welche Produkte nicht zu empfehlen sind. Wir haben nach bestehenden Testberichten gesucht und zeigen in der Tabelle das Ergebnis unserer Recherche:

Herausgeber Git es einen Testbericht? Jahr Link Kostenlos einsehbar?
Stiftung Warentest Nein
Schweizer Fernsehen Nein
Ökotest Nein
Haus & Garten Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein
Saldo.ch Nein
ETM Testmagazin Nein

Wir konnten leider keinen Akku-Laubbläser Test finden. Der Grund liegt wohl in der geringen Nachfrage der Produkte im Hinblick auf einen entsprechenden Testbericht. Laubbläser werden nur selten gebraucht, insbesondere im Vergleich zu Fernsehern, Kaffeemaschinen oder auch Saugrobotern, welche die Allgemeinheit viel eher kauft. Da gerade diese Allgemeinheit die Zielgruppe der großen Verbraucherportale ist, macht die Veröffentlichung eines Akku-Laubbläser Tests wenig Sinn.

Akku-Laubbläser Testsieger: Wie werden sie bestimmt?

Würde so ein Test veröffentlicht, würde der Testsieger anhand vordefinierter Kriterien bestimmt werden. Dazu zählt beispielsweise Messbares, wie die Ausblasgeschwindigkeit und die Akkulaufzeit sowie Kriterien bzgl. der Ergonomie, also Komfort, Gewicht und vieles mehr. Am Ende würden die entsprechenden Teilnoten zu einem Gesamtergebnis zusammengefasst – und basierend darauf würde ein Akku-Laubbläser Testsieger bestimmt werden.


Häufig gestellte Fragen:

So funktioniert ein Akku-Laubbläser

Ein Akku-Laubbläser funktioniert nach dem Prinzip eines Verdichters: Luft wird angesaugt, verdichtet und ausgeblasen. Je nach Technik spielt dabei auch die Beschleunigung der Luft eine kleine Rolle. Es gibt im Grunde zwei verschiedene Arten von Verdichtern in Laubbläsern: Radiale und axiale Luftpumpen. Erstere erkennt man an einem schneckenförmigen Gehäuse, während letztere eher der Form und Funktion einer Flugzeugturbine gleichzusetzen sind. Beides sind valide Prinzipien und beide haben ihre Vor- und Nachteile.

Wir würden radiale Pumpen bevorzugen, weil sie robuster und einfacher gebaut sind und zudem potenziell als Saugpumpe verwendet werden können – daher sieht man Akku-Laubbläser, die auch als Laubsauger verwendet werden können, fast nur mit Radialverdichter. Außerdem ist während dem Arbeiten mit einem Laubbläser das Tragen von einem Gehörschutz zu empfehlen. Arbeitshandschuhe sind ebenfalls nie verkehrt.

Akku-Laubblaeser Testsieger

Tipps für große Flächen

Bei großen Flächen empfehlen wir, einen entsprechend leistungsfähigen Laubbläser und eine verbreiterte Düse zu verwenden. Wer sehr große Flächen bläst und viel Laub durch die Gegend wirbelt, sollte vielleicht über einen Benzin-motorbetriebenen Laubbläser oder einen der neusten Über-40-Volt Generation nachdenken.

Laubbläser oder Laubsauger?

Das kommt ganz darauf an, ob Ihre Situation die Anschaffung eines Laubbläsers oder Laubsaugers zulässt: Ein Laubbläser ist viel einfacher anzuwenden, da Sie keinen Beutel leeren müssen und viel schneller große Flächen freiräumen können, insbesondere auf Gras oder bei anderen Untergründen, bei denen ansonsten noch vieles andere eingesaugt werden könnte. Ein Laubbläser hingegen „hebt“ das Laub gleich auf und arbeitet viel punktueller – ideal für Schächte, Winkel, nasses Laub oder unzugängliche Stellen.

Hinweis:

Wenn Sie sich nicht entscheiden können, wählen Sie am besten eine Akku-Laubsauger-Laubbläser Kombination.

Komplett-Set mit Akku und Ladegerät sinnvoll?

Ein Komplett-Set mit Akku sowie Ladegerät halten wir vor allem dann für sinnvoll, wenn Sie vom selben Hersteller keine passenden Akkus und kein passendes Ladegerät haben. Andernfalls können Sie mit der Anschaffung des Geräts ohne Akku und Ladegerät viel Geld sparen!

Akku, Benzin oder Laubbläser mit Kabel?

  AKKU-LAUBBLÄSER BENZIN-LAUBBLÄSER ELEKTRO-LAUBBLÄSER MIT KABEL
Geeignet für
  • Kleine bis mittlere Flächen
  • Mittlere bis große Flächen
  • Sehr kleine bis kleine Flächen
Vorteile
  • Leise und Geruchsarm
  • Verschleißarm
  • Bei genügend Akkus relativ unabhängig von einem Stromnetz einsetzbar
  • Sehr leistungsstark
  • Unabhängig von einem Stromnetz einsetzbar
  • Leise und Geruchsarm
  • Verschleißarm
  • Besonders günstig
Nachteile
  • Bei Unterdimensionierung ständiger Akkuwechsel
  • Lange Ladezeiten bei Nutzung von nur einem Akku
  • Vergleichsweise schwer
  • Vergleichsweise laut
  • Geruchsbelästigung
  • Reichweite wird von Länge des Kabels bestimmt
  • Kabel verringert auch den Komfort bei der Handhabung

Infos zu Fangsack, Tragegurt, Saugfunktion & Laubhäcksler

Im Folgenden möchten wir Ihnen einige Informationen zu den einzelnen funktionellen Bauteilen eines Laubbläsers oder Laubsaugers geben, beispielsweise zum Fangsack oder zur Saugfunktion:

FangsackTragegurtSaugfunktionLaubhäcksler

Der Fangsack eines Laubsaugers besteht in der Regel aus einem luftdurchlässigen Textil und fungiert nicht nur als Fangsack, sondern streng genommen auch als Sieb, da er das Laub zurückhält, aber die eingeblasene Luft auslässt. Er ist so konstruiert, dass ein ausreichend hoher Überdruck zum Aufblähen entsteht, zugleich aber der Luftstrom so wenig wie möglich gehemmt wird – auch bei sich auffüllendem Laubsack.

Der Tragegurt des Laubbläsers vereinfacht das Tragen, da der Laubsack nicht mehr nur mit der Hand, sondern am Körper getragen wird. Im Idealfall dient die Hand ausschließlich zur Führung und muss gar kein Gewicht tragen.

Jeder Laubbläser ist gleichzeitig auch ein Sauger – aber nur dann ein Laubsauger, wenn die Saugfunktion in diesem Sinne ausgeführt wurde, also über einen Fangsack und ein Saugrohr verfügt.

Laubhäcksler sind nur selten bzw. nur in hohen Preisbereichen und bei komplexen Anlagen zugleich Laubsauger. Ein Laubhäcksler reduziert das Laubvolumen ein wenig und beschleunigt das Kompostieren des Laubs stark.

Hinweise zum Saugen von trockenem und nassem bzw. feuchtem Laub

Nasses / Feuchtes Laub: Achten Sie beim Saugen von nassem Laub, dass der Sauger dafür auch geeignet ist. Saugen Sie punktuell und nehmen Sie eine kleine Düse bzw. einen starken Sauger.

Trockenes Laub: Bei trockenem Laub können Sie einen weniger starken Sauger bzw. eine große Düse nehmen, da es hier vor allem darum geht darauf zu achten, möglichst wenig außer Laub einzusaugen.

Hohe Luftgeschwindigkeit, geringes Gewicht & geringe Lautstärke ist wichtig

Hohe Luftgeschwindigkeit: Je höher die Ausblasgeschwindigkeit (gemessen direkt an der Düse), desto stärker ist der Laubsauger. Im Verbund mit der Luftgeschwindigkeit ist eigentlich auch immer der Luftstrom zu betrachten – leider ist bereits die Ausblasgeschwindigkeit nur selten angegeben, geschweige denn der Luftstrom.

Geringes Gewicht: Je geringer das Gewicht, desto einfacher ist die Nutzung des Laubsaugers, schlicht, weil das Tragen angenehmer ist.

Geringe Lautstärke: Eine geringe Lautstärke ist besonders in dicht besiedelten Gebieten sehr hilfreich. Zwar gibt es dort Zeiten, in denen man Lärm machen darf – aber dennoch gilt grundsätzlich: Je leiser die Tätigkeit ist, desto verträglicher ist sie mit der Nachbarschaft.

Laubsauger von Aldi (FERREX) und Lidl (Parkside) empfehlenswert?

Die beiden Laubsauger von Lidl und Aldi sind beide empfehlenswert. Der Vorteil in Produkten von Lidl und Aldi liegt in dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Leider gibt es die beiden Laubsauger praktisch nur zum Herbst hin, sie sind nicht Teil des Dauersortiments.

Einsatz an Sonn- und Feiertagen erlaubt?

Wenn der Laubsauger sehr leise ist, ist auch der Einsatz an Sonn- und Feiertagen erlaubt. Grundsätzlich wird das auf die meisten Sauger jedoch nicht zutreffen, da sie eine ähnliche Lautstärke wie Kettensägen oder Rasenmäher aufweisen. Wer auf dem Land oder in dünn besiedelten Gebieten wohnt und es mit den Nachbarn abspricht, kann den Laubsauger in der Regel aber trotzdem auch Sonn- und Feiertags einsetzen, ohne Probleme zu bekommen.

Welches ist der beste Akku Laubbläser?

Der beste Akku Laubbläser im Sinne der Leistung ist ein aktuelles Modell der neusten Generation mit Akkus über 40 Volt Spannung. Erst diese Generation Laubbläser kann es mit benzinbetriebenen Laubbläsern aufnehmen. Wer jedoch etwas Kleines und Kompaktes sucht, wird schon jetzt bei den Akku Laubbläsern fündig – ein geringes Gewicht macht dann den besten Laubbläser aus.

Akku-Laubblaeser Testbericht

Was kostet ein Laubstaubsauger?

Ein Laubstaubsauger kostet im Niedrigpreissegment um die 100 €. Wir würden aber einen teureren Laubsauger um die 400€ oder 500€ empfehlen, insofern Akku und Ladegerät inklusive sind und es sich um einen Markenhersteller handelt.

Quellen und weiterführende Links:

  • Warum diese Geräte nicht verboten sind: Link
Wolfgang Ruppert