Sollte von den großen Verbraucher-Magazinen ein Akku-Heckenschere Test veröffentlicht worden sein, erfahren Sie das hier im Beitrag. Wir starten unserem Beitrag mit einem Akku-Heckenschere Vergleich , in welchem wir verschiedene Produkte anhand ihrer Produktinformationen einander gegenüber stellen. Anschließend kommt die Übersicht zu bestehenden Akku-Heckenschere Testberichten und wir beantworten noch häufig gestellte Fragen.

Akku-Heckenschere kaufen: Worauf achten?
  • Auf die Akkukapazität und Stärke (Ah, Wattstunden, Volt).
  • Welches kompatibles Zubehör es gibt.
  • Auf ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.
  • Auf die Angabe zur maximalen Schnittstärke.
  • Darauf, was alles im Lieferumfang enthalten ist.
Produkt-Tipp: Derzeit besonders beliebt

Sollten Sie keine Zeit haben den kompletten Beitrag zu lesen, können Sie auch direkt diese empfehlenswerte Akku-Heckenschere bei Amazon ansehen:


Akku-Heckenschere Vergleich: Unsere Empfehlungen

Im Akku-Heckenschere Vergleich haben wir zu den einzelnen Produkten die wichtigsten Kriterien herausgesucht und übersichtlich dargestellt. Es handelt sich dabei um Kriterien wie z.B. Schwertlänge, Gewicht, Lieferumfang & vieles mehr. Auf Basis der technischen Daten und Kundenbewertungen haben wir dann die vielversprechendsten Produkte ausgewählt. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Kauftipp: Bosch – UniversalHedgePole Akku Heckenschere im Set

Bosch Akku Teleskop Heckenschere UniversalHedgePole 18 (1 Akku, 18 Volt System, im Karton)
Marke: BoschKaufempfehlung 12 V Kompressor Test
Schwertlänge: 43 cm
Akku: 1x 2,5 Ah Akku, 18 V
Gewicht: 3,6 kg
Lieferumfang: Heckenschere, Schneidenköcher, Gurt, Ladegerät, Akku, Verlängerungsstange
Besonderheit: sicheres Arbeiten in großen Höhen, mit Abwinkelfunktion

Mit diesem Set sind Sie für alle Eventualitäten gut gerüstet, dank dem knickbaren Teleskopstab können die Hecken auch oben schön geschnitten werden. Der kraftvolle Elektromotor macht dabei auf einer Schnittlänge von 43 cm und mit Ästen von bis zu 16 mm kurzen Prozess. Das Akku-Ladesystem bringt den Akku in einer Stunde auf volle Ladung und ist mit anderen 18 V Systemen von Bosch kompatibel. Das Antiblockier-System ermöglicht ein reibungsloses, unterbrechungsfreies Arbeiten. Unsere Meinung: Für alle Hobbygärtner mit großem Garten und großen Hecken genau das richtige Set, mit allem was man braucht.


Preistipp: Einhell – GE-CH 1846 Akku Heckenschere Set

Angebot
Einhell Akku Heckenschere GE-CH 1846 Li Set Power X-Change (18 V, 46 cm Schnittlänge, 15 mm Zahnabstand, ergonomischer Griff, inkl. 2,0 Ah Akku und Ladegerät)
Marke: Einhell12 V Kompressor Testergebnis
Schwertlänge: 46 cm
Akku: 2x 2,0 Ah Akku, 18 V
Gewicht: ca. 4 kg
Lieferumfang: Heckenschere, Akku, Ladegerät, Messerköcher
Besonderheit: sehr preiswert, 15 mm Zahnabstand

Mit der Einhell Akku-Heckenschere im Vorteilsset kommen Sie schnell voran. Dank der 46 cm Schnittbreite und einem Zahnabstand von 15 mm geht die Arbeit leicht von der Hand. Damit die Heckenschere auch lange durchhält, gibt es gleich 2 Akkus im Set dazu. Der praktische Lithium Ionen Akku mit Füllstandsanzeige passt zu anderen Einhell Geräten der Power-X-Change Familie. Für die Sicherheit sorgt ein Zwei-Hand-Sicherheitsschalter. Ein Stoßschutz und eine Halterung für die Aufbewahrung schützen die Heckenschere vor Beschädigung. Unsere Meinung: Preiswertes jedoch leistungsstarkes Set für präzise Schnitte ebenso wie fürs schnelle Vorankommen.


Makita – DUH523Z Akku-Heckenschere

Makita DUH523Z Akku-Heckenschere 52 cm 18 V (ohne Akku, ohne Ladegerät)
Marke: Makita
Schwertlänge: 52 cm
Akku: 18 V, nicht enthalten
Gewicht: 4,2 kg
Lieferumfang: nur Heckenschere
Besonderheit: langes Schwert, besonders robust, mit allen 18 V Akkus der Marke kompatibel

Diese Makita Heckenschere kommt ohne Akku und Ladegerät daher, überzeugt aber durch Langlebigkeit und einen kraftvollen Schnitt. Ein ergonomischer Griff und moderne Sicherheitsmerkmale sorgen für eine einfache und sichere Handhabung. Bis zu 15 mm dicke Äste sind für die Makita Akku-Heckenschere kein Problem.  Unsere Meinung: Gewohnt hochwertig und robust, für alle, die bereits viele Makita Elektrogeräte besitzen und keinen extra Akku oder Ladegerät mehr brauchen.


Bosch – AHS 50-20 LI Akku Heckenschere

Angebot
Bosch Home and Garden Akku Heckenschere AHS 50-20 LI (1x Akku, 18 Volt System, Länge: 50 cm, im Karton)
Marke: Bosch
Schwertlänge: ca. 50 cm
Akku: 18 Volt
Gewicht: 2,42 lg
Lieferumfang: 1x Akku, Heckenschere, Schutzhülle, Ladegerät
Besonderheit: Leicht, sehr leistungsstark, spezielle Sägefunktion an der Vorderseite des Messers, Messerschutz

Diese hochwertige Heckenschere bietet alles, was das Gärtnerherz höher schlagen lässt. Bis zu 20 mm dicke Äste können einfach mit der Heckenschere geschnitten werden. Für bis zu 25 mm dicke Äste gibt es eine spezielle Sägefunktion an der Vorderseite des Messers. Der spezielle Messerschutz macht das Schneiden und Stutzen entlang von Hausmauern und Zäunen möglich. Der Akku ist mit allen 18 V Systemen von Bosch kompatibel. Unsere Meinung: Hocheffektive Heckenschere in gewohnter Bosch-Qualität mit ausgeklügeltem Sägesystem an der Messerspitze.


Gardena ComfortCut 50 Akku Heckenschere

Angebot
Gardena Akku-Heckenschere ComfortCut 50/18V P4A ohne Akku Heckenschneider mit ergonomischem Griff und Anschlagschutz, geringes Gewicht für bessere Handhabung (14730-55)
Marke: Gardena
Schwertlänge: ca. 50 cm
Akku: 18 V, nicht enthalten
Gewicht: 3 kg
Lieferumfang: nur Heckenschere mit Schneideblattscheide
Besonderheit: besonders ergonomischer Griff für sichere Handhabung, POWER FOR ALL systemkompatibel, Anschlagschutz

Mit dieser ergonomischen, leistungsstarken Heckenschere von Gardena gelingen saubere Schnitte mit geringem Kraftaufwand. Die Handhabung fällt durch die spezielle, ergonomische Form besonders leicht. Schneiden entlang von Mauerkanten oder des Bodens sind dank dem Anschlagschutz kein Problem und beeinträchtigt nicht die Langlebigkeit dieser Akku Heckenschere. Die Heckenschere ist mit allen POWER FOR ALL Systemen und Akkus aus dem Hause Gardena kompatibel. Unsere Meinung: Leistungsstarke Akku Heckenschere für ein ermüdungsfreies Arbeiten, für alle, die bereits POWER FOR ALL Akkus und Geräte aus dem Hause Gardena verwenden und kein zusätzliches Ladegerät oder Akku benötigen.


Gardena – Heckenschere THS Teleskop-Set

Gardena Akku-Teleskop-Heckenschere THS 42/18V P4A Ready-To-Use Set: Heckenschneider bis zu 3 m Reichweite, 42 cm Schwertlänge, abwinkelbarer Kopf, inkl. 18V P4A Akku (14732-20)
Marke: Gardena
Schwertlänge: 42 cm
Akku: P4A 18 V Akku
Gewicht: 3,6 kg
Lieferumfang: Heckenschere, Teleskopsystem, 1x Akku, Ladegerät, Schwert-Schutzhülle
Besonderheit: einfaches Handling, perfekte Messergeometrie, Überkopfschneiden möglich

Komfortabel und sicher auch große Hecken ohne Leiter schneiden. Das ist mit dem Gardena Akku-Heckenscheren System mit knickbaren Teleskopsystem möglich. Äußerst präzises Schneiden von hecken bis zu einer Höhe von 3 Metern. Dank des POWER FOR ALL Systems sind Akku und die Heckenschere untereinander mit anderen Systemen aus derselben Serie von Gardena kompatibel. Das Set beinhaltet alles, was Sie brauchen, um sofort loszulegen. Unsere Meinung: Clever durchdachtes, leistungsstarkes Set, welches alles beinhaltet, was man braucht.


Akku-Heckenschere Test: Das sind die Testsieger

Verbraucher suchen im häufiger nach einem Akku-Heckenschere Test um zu erfahren, was bekannte Verbrauchermagazine als Testsieger gewählt haben und welche Produkte nicht zu empfehlen sind. Wir haben nach bestehenden Testberichten gesucht und zeigen in der Tabelle das Ergebnis unserer Recherche:

Herausgeber Git es einen Testbericht? Jahr Link Kostenlos einsehbar?
Stiftung Warentest Ja 2017 Link Nein
Schweizer Fernsehen Ja 2012 Link Nein
Ökotest Nein
Haus & Garten Test Ja 2020 Link Nein
Konsument.at Ja 2017 Link Nein
Ktipp.ch Ja 2019 Link Nein
Saldo.ch Nein
ETM Testmagazin Ja 2019 Link Nein

Bei unseren Recherchen konnten wir einen Testbericht zu Heckenscheren im renommierten Fachmagazin Stiftung Warentest für Sie ausfindig machen. Der Test ist leider schon etwas älter und beinhaltet generell Heckenscheren. Aber auch Akku-Heckenscheren wurden getestet. Generell sind in den oben genannten Tests, auch auf den anderen Plattformen, meist auch Strom oder Benzin betriebene Heckenscheren mit dabei.

Bitte beachten Sie, dass bei den einschlägigen Fachmagazinen oft Testergebnisse und ganze Artikel nur gegen eine zu entrichtende Gebühr einsehbar sind. Darauf haben wir keinen Einfluss und profitieren auch nicht davon. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Wir bleiben weiter für Sie dran, sollten zeitnah neue Testberichte veröffentlicht werden, werden wir die obenstehende Tabelle natürlich für Sie anpassen.

Akku-Heckenschere Testsieger: Wie werden sie bestimmt?

Um einen Akku-Heckenscheren Testsieger zu ermitteln werden die Verbrauchermagazine die Geräte vermutlich nach Preisklasse staffeln und dann anhand ihrer Eigenschaften vergleichen. Wichtige Testkriterien sind dabei selbstverständlich die Akkulaufzeit, die tatsächliche Schnittleistung, das Handling, Sicherheitsmerkmale und die Ausstattung der Akku-Heckenscheren. Jedes Magazin setzt hier jedoch eigene Rahmenbedingungen.

Infos zu Stiftung Warentest

Als gemeinnützige Verbraucherorganisation aus Deutschland, welche 1964 gegründet wurde, informiert das Magazin in Printform und auch online über die Qualität von Verbrauchsartikeln. Auch Dienstleistungen und Serviceangebote werden unter die Lupe genommen. Die Stiftung steht unter der Leitung von Hubertus Primus und dient vielen Konsumenten im deutschsprachigen Raum als Orientierungshilfe bei anstehenden Kaufentscheidungen. Die Testberichte gelten als sehr detailliert und unabhängig.


Häufig gestellte Fragen:

So funktioniert eine Akku-Heckenschere

Heckenscheren funktionieren generell alle gleich. Es wird ein Motor betrieben der eine rotierende Bewegung über ein Hebelwerk in eine zweidimensionale Bewegung umwandelt. Auf diese Art wird ein Schneideblatt über ein feststehendes Schneideblatt hin- und herbewegt. Die sich überlappenden Messer sorgen dann für den Schnitt. Bei der Akku-Heckenschere wird ein kraftvoller Elektromotor von einem Akku mit Strom versorgt und angetrieben.

Anders als bei der stromgebundenen Heckenschere kann man sich mit der Akku-Heckenschere frei bewegen, es besteht zudem keine Gefahr ins Kabel zu schneiden. Auch ist die Akku-Heckenschere leiser und mit weniger Wartungsaufwand verbunden als eine Benzin-Heckenschere. Am Papier ist die Akku-Heckenschere von der Schnittleistung her die schwächste der drei Heckenscherenarten, doch in der Praxis, gerade für den privaten Gebrauch im Garten, profitiert man eher von der gewonnenen Bewegungsfreiheit und dem sichereren Handling, als das man unter mangelnder Schnittleistung leidet.

Akku-Heckenschere Testsieger

18 Volt oder 36 Volt Akku-Heckenschere besser?

Mehr ist mehr, oder? Richtig. Die Voltangabe bei den Akkus kann man mit einem Benzintank vergleichen. Je größer, desto mehr Leistung, desto länger  kann man schneiden. Für den einfachen Hausgebrauch reichen – wie auch bei anderen Elektrowerkzeugen – 18 Volt Akkus völlig aus. Notfalls kann man ja einen Reserve-Akku zur Hand haben. Sind sie aber stolzer Besitzer eines großen Gartens mit hohem Schnittaufkommen, ist es besser auf 36 Volt Akkus zurückzugreifen.

Akku-, Benzin- und Elektro-Heckenscheren im Vergleich

Akku-Heckenschere Elektro-Heckenschere Benzin-Heckenschere
 

  • beschränkte Arbeitsdauer
  • Bewegungsfreiheit
  • sichereres Arbeiten
  • gutes Preis-/Leistungsverhältnis

 

  • unbegrenzte Arbeitsdauer
  • etwas leichtere Geräte
  • begrenzte Bewegungsfreiheit
  • günstig und wartungsarm
  • sehr leistungsstark
  • lange Arbeitsdauer
  • schwere Geräte
  • höherer Wartungsaufwand

Infos zu Bauteilen: Verlängerung, Ersatzakku, Ladegerät & mehr

Wie bei vielen Gartengeräten gibt es selbstverständlich auch bei Akku-Heckenscheren viel nützliches Zubehör und wichtige Bestandteile die auch oft zu attraktiven Setangeboten gehören. Als kleine Orientierungshilfe haben wir die wichtigsten Begriffe für Sie folgend kurz erklärt.

Verlängerung /TeleskopstangeErsatzakkuLadegerät

Mit einer Verlängerung bzw. Teleskopstange können Sie auch hohe Hecken, Sträucher, Büsche und auch kleine Bäume beschneiden. Dadurch vermindern Sie das Verletzungsrisiko, da sie zum Beispiel nicht auf eine Leiter steigen müssen. Namhafte Hersteller bieten für ihre Akku-Heckenschere zahlreiches Zubehör an und auch eine Verlängerung gehört üblicherweise dazu. Machen Sie sich vor der Kaufentscheidung schlau zum verfügbaren Zubehör, oder ob eine Verlängerung im Kaufumfang enthalten ist.

Gerade bei akkubetriebenen Gartengeräten ist ein Ersatzakku eine lohnende Investition. So können Sie einen Akku immer geladen halten während der andere im Gerät im Einsatz ist. Sie verdoppeln so effektiv die Schnittdauer ihres akkubetriebenen Gerätes und ein Wechsel ist mit wenigen Handgriffen erledigt. Wenn Sie eine große Gartenfläche bewirtschaften bzw. viele Laufmeter Hecke zu schneiden haben, kann es sich auch lohnen noch einen dritten Ersatzakku parat zu haben.

Das Ladegerät ist ebenso wie der Akku bei den meisten Akku-Heckenscheren bereits im Standardset enthalten. Achten Sie bitte dennoch immer auf den Lieferumfang, bevor Sie einen Kauf tätigen. Wie der Name schon sagt wird in dem Ladegerät der Akku aufgeladen. Es gibt auch Ladegeräte, in denen Sie gleich zwei Akkus gleichzeitig aufladen können. Achten Sie beim Kauf auch auf einen Hinweis, ob das Ladegerät schnellladefähig ist. Das verkürzt die Ladezeit ungemein.

Hinweise für große Hecken, dicke Äste, Buchsbaum und Kirschlorbeer

Heckenscheren schneiden Hecken, klar. Aber auch Sträucher, Büsche und kleine Bäume können mit einer Heckenschere gestutzt werden. Wichtig ist es aber dabei, die Heckenschere nicht zu überfordern. Hier einige wichtige Tipps für den sicheren Umgang mit diversem Schnittgut, damit Ihre Akku-Heckenschere lange ein zuverlässiger Partner im Garten bleibt:

Große Hecken: Sind Ihre Hecken von Volumen und Umfang her groß, so empfehlen wir eine Heckenschere mit einem langen Schnittblatt (und somit einer langen Schnittlänge). Je länger das Schnittblatt der Heckenschere, desto mehr bekommen Sie in einem Arbeitsgang geschnitten.

Dicke Äste: Verfügen ihre Hecken über besonders dicke Äste, bzw. wollen Sie auch kleine Bäume und Sträucher stutzen, so empfehlen wir Schnittblätter mit einem größeren Zahnabstand und einem entsprechend starken Elektromotor mitsamt einem leistungsstarken Akku. Achten Sie hierbei genau auf die Produktbeschreibung.

Buchsbaum: Für einen Buchsbaum, den man gerne in Form schneidet, reichen oft kleinere, günstigere Akku-Heckenscheren. Ist das das einzige Einsatzgebiet können Sie dementsprechend Ausschau halten nach entsprechenden Geräten und etwas Geld sparen.

Kirschlorbeer: Der Kirschlorbeer hat große Blätter, weshalb Gartenprofis dazu raten ihn anstatt mit automatischen Heckenscheren lieber gezielt per Hand, mit einer Gartenschere bzw. Zange zu schneiden.

Die beliebtesten Marken: Husqvarna, Bosch, Makita, Gardena & mehr

BoschMakitaHusqvarnaGardenaStihlFerrex

Die Robert Bosch GmbH blickt auf eine lange Geschichte zurück, als sie bereits im November 1886 gegründet wurde. Der Sitz des international operierenden Unternehmens befindet sich im deutschen Gerlingen. Zu den Prioritätsfeldern gehören Mobilität, Verbraucherartikel rund um Haushaltsgeräte und Werkzeuge, Industrietechnologie wie auch Energie- und Gebäudetechnologie. Als Verbraucher kennt man das Unternehmen als Produzent von zuverlässigen Werkzeugen im mittleren Preissegment.

Makita mit den auffällig türkis-schwarzen Werkzeugen kennt man als Hersteller zuverlässiger, hochwertiger Werkzeuge. Der Hersteller kommt aus Japan, wo das Unternehmen bereits 1915 gegründet wurde. Makita hat Fabriken zur Herstellung der Werkzeuge auf der ganzen Welt. Zu den Produkten von Makita gehören Werkzeuge aller Art, vom einfachen Schraubenschlüsselsatz bis hin zur hochwertigen, akkubetriebenen Heckenschere oder Akku-Bohrhammer. Makita gilt immer noch als preiswert, gehört aber schon zum gehobeneren Preissegment.

Aus Stockholm in Schweden stammt das 1689 gegründete Unternehmen welches sich auf Motorgeräte in der Forstwirtschaft sowie auf Schneidegeräte für den Garten und Diamantwerkzeuge für die Bauindustrie spezialisiert hat. Husqvarna kennen wir in unseren Breiten hauptsächlich für Kettensägen, Heckenscheren und Rasenmäher. Qualität und Preis sind beide im höheren Segment angesiedelt.

Aus Ulm in Deutschland stammt das 1961 gegründete Unternehmen Gardena. Seit 2007 gehört es allerdings zur Husqvarna Gruppe und deckt das mittlere Preissegment für Endverbraucher und Gartenenthusiasten ab. Bei uns ist das Unternehmen hauptsächlich für Bewässerungssysteme, Harken, Rechen, Rasenmäher und Schläuche bekannt. Mit der Zeit kommen aber auch immer mehr elektrisch betriebene Gartengeräte, wie eben Akku-Heckenscheren dazu.

Stihl wurde 1926 gegründet und hat den Sitz in Waiblingen, Deutschland. Stihl ist vor allem für hochwertige Motorsägen bekannt. Im Laufe der Zeit kamen auch Hochdruckreiniger und mit Akku betriebene Sägen wie auch Heckenscheren zum Sortiment dazu. Stihl steht für Qualität, ist in der Forstwirtschaft gut aufgestellt und lanciert dementsprechend eher im höherpreisigen Segment.

Ferrex ist eine Eigenmarke von Aldi unter welcher Gartengeräte angeboten werden. Sie bedienen das untere Preissegment und richten sich an Hobby- und Gelegenheitsgärtner. Leider hat die Akku-Heckenschere von Ferrex, welche es bei Aldi Süd zu kaufen gibt, bei unseren Recherchen nicht so gut abgeschnitten. Wir konnten keine Kaufempfehlung geben.

Wichtigkeit von Volt, Schnittlänge,  Gewicht & mehr

Zahlen, Preis und Kundenrezensionen vergleichen hilft schon mal. Aber um eine informierte Kaufentscheidung treffen zu können, ist es auch hilfreich, über einige Kennzahlen und Eigenschaften Bescheid zu wissen. Wir haben folgend die wichtigsten Infos für Sie:

Volt: Die Voltangabe bezeichnet das „Fassungsvermögen“ des Akkus, wenn man so will. 18 Volt sind meist völlig ausreichend, bei hohem Schnittaufkommen oder bei dickeren Ästen sind 36 Volt zu empfehlen. Denn mit einer höheren Voltzahl kann nicht nur länger geschnitten werden, sondern auch kraftvollere Motoren angetrieben werden, was besonders bei dickeren Ästen zum Tragen kommt.

Schnittlänge: Die Schnittlänge gibt bei der Akku-Heckenschere gibt die länge des Schneideblattes an, die effektive Breite mit der man in einem Zug schneiden kann. Je größer die Schnittlänge, desto schneller ist man fertig, aber die Heckenschere wird dadurch etwas unhandlicher.

Gewicht: Gerade bei der Akku-Heckenschere ist der größte Vorteil gegenüber der strombetriebenen, kabelgebundenen Heckenschere die Bewegungsfreiheit. Auch einen lärmenden, schweren Benzinmotor mitsamt Tank erspart man sich, deshalb sind Akku-Heckenscheren prinzipiell nicht all zu schwer, aber Sie sollten hier auf ein möglichst geringes Gewicht achten, um den Vorteil der Bewegungsfreiheit weiter auszubauen. Weniger Gewicht bedeutet weniger Ermüdung beim Arbeiten sowie ein sichereres Führen der Heckenschere.

Zahnabstand: Der Zahnabstand lässt Rückschlüsse auf die maximal schneidbare Astdicke zu. Je größer der Abstand, desto mehr kleine Äste oder breitere, vereinzelte dicke Äste können geschnitten werden. Achten Sie auf die Produktbeschreibung für weitere Hinweise, für welche Art von Einsatz das jeweilige Gerät gedacht ist.

Ah (Amperestunden): Hier kommt es oft zu Verwirrungen. Die Amperestunden geben an, wieviel Strom in einem Akku gespeichert werden kann. Je mehr, desto besser, klar. Doch die Voltzahl gibt die Stromstärke an. Also brauchen kraftvolle 36V Geräte auch Akkus mit einem hohen Ah Wert, um eine möglichst lange Laufzeit zu bieten. Diese wird oft in Wattstunden angegeben. Eine genauere, gute Erklärung finden wir direkt bei Bosch.

Lidl Angebot: Parkside Akku-Heckenschere

Lidl’s Hausmarke Parkside hat schon oft mit guter Qualität im niedrigen Preissegment überrascht und mit guter Qualität gepunktet. Bei der Akku-Heckenschere von Parkside ist es wieder genauso. Unsere Recherchen ergaben einen mehr als budgetfreundlichen Anschaffungspreis und viele sehr positive Kundenbewertungen. Wer eine günstige Alternative für den gelegentlichen Einsatz in der Hecke oder im Strauch sucht, kann wohl bedenkenlos bei Lidl zugreifen. Mehr Infos direkt bei Lidl: >> LINK <<

Ferrex Akku-Heckenschere von Aldi

Die Ferrex Akku-Heckenschere von Aldi ist unserer Ansicht nach kein besonders guter Deal. Sie beinhaltet im Standardset weder Akku noch Ladegerät und bei unseren Recherchen fanden wir zahlreiche Kundenberichte zu mangelnder Qualität und Motoren die schon bei kleiner Überforderung den Geist aufgaben. Wir raten von der Ferrex Akku-Heckenschere von Aldi deshalb leider ab.

Was ist die beste Akku Heckenschere?

Die beste Akku Heckenschere ist natürlich die, die für das geringste Geld die beste Leistung bringt. Subjektiv muss man das selbst entscheiden. Gute Anhaltspunkte bieten aber natürlich unsere Kaufempfehlungen sowie die Testberichte der Fachmagazine. Wichtig sind jedenfalls eine lange Akkulaufzeit, ein einfaches und sicheres Handling und eine entsprechende Schnittleistung.

Akku-Heckenschere Testbericht

Wie lange hält der Akku von Heckenschere?

Die Akkus von Heckenscheren halten unterschiedlich lange. Ausschlaggebend für die tatsächliche Arbeitsdauer ist die Leistung die erbracht werden soll. Sind viele dickere Äste zu schneiden, wird der Akku mehr beansprucht, als wenn es zügig voran durch dünn-ästrige Hecken geht. Selbstverständlich ist auch die Akkukapazität ein Anhaltspunkt für die zu erwartende Laufzeit. Man kann davon ausgehen dass Heckenscheren Akkus von namhaften Herstellern grob 1 bis 2 Stunden die Heckenschere in Betrieb halten.

Sind Akku-Heckenscheren gut?

Sie bieten zwei große Vorteile gegenüber strom- und benzinbetriebenen Heckenscheren. Sie sind natürlich kabellos, was die Handhabung nicht nur vereinfacht sondern auch sicherer macht. Sie sind zudem auch viel leiser als benzinbetriebene Heckenscheren. Hochwertige Akku-Heckenscheren stehen auch in Sachen Schnittleistung den strombetriebenen, kabelgebundenen Heckenscheren in nichts nach. Für den Gebrauch rund um den heimischen Garten ist die Leistung von Akku-Heckenscheren in dein meisten Fällen mehr als ausreichend. Also ja, wir würden sagen, Akku-Heckenscheren sind sogar richtig gut.

Wie teuer ist eine Heckenschere?

Heckenscheren mit Akkubetrieb sind nicht besonders teuer. Bereits unter 100 Euro gibt es Einstiegsmodelle. Die gute Mittelklasse gibt es zwischen 100 und 150 Euro, alles darüber sind dann schon sehr professionelle, langlebige Geräte. Also für die meisten Leute wird eine Investition unter 150 Euro ausreichen (exklusive Zubehör).

 

Wolfgang Ruppert