Gasflasche – Aktuelle Preise & Kosten für Propangas

Heute dreht sich alles um Kosten für Gasflaschen. Propangas wird für zu Hause und zum Grillen immer beliebter. Gasflaschen sind in den Größen von fünf, elf und 33 kg am verbreitetsten. Flaschen können gekauft oder geliehen werden. Um die Flaschen zu füllen, entstehen zusätzlich Kosten fürs Propangas. Erhöhen sich die Preise fürs Propangas, steigen die Kosten für Gasflaschen. Bei unterschiedlichen Preisen kann der Anbieter bei Eigentumsflaschen problemlos gewechselt und bei Pfandflaschen getauscht werden.

Propangas Kosten

Propangas Kosten: So berechnet sich der Preis

5 kg Gasflasche: 25 bis 40 Euro zum Kauf, 25 bis 35 Euro für Pfand oder 10 bis 30 Euro als Jahresmiete sowie 5 bis 13 Euro für die Befüllung mit Gas

11 kg Gasflasche: 35 bis 60 Euro zum Kauf, 25 bis 35 Euro für Pfand oder 20 bis 50 Euro als Jahresmiete sowie 10 bis 25 Euro für die Befüllung mit Gas

33 kg Gasflasche: 50 bis 100 Euro zum Kauf, 60 bis 80 Euro für Pfand oder 50 bis 70 Euro als Jahresmiete sowie 30 bis 50 Euro für die Befüllung mit Gas

Das entscheidet über die Kosten für Gasflaschen
  1. Pfandgebühr
  2. Nutzungsgebühr
  3. Miete
  4. Flaschengewicht
  5. Gas-Art
  6. Gas-Anbieter
  7. Flaschenmaterial
  8. Wartung

Beispielrechnung der Kosten für Gasflaschen

Da viele verschiedene Faktoren auf die Kosten fürs Propangas Einfluss nehmen, ist eine Beispielrechnung sinnvoll. Es gilt zu beachten, dass die Kosten für die Flaschen einmalig sind, das Gas aber regelmäßig gekauft wird. Dadurch kann die günstige Pfandflasche eines Anbieters auf längere Sicht teurer werden als die höherpreisige Flasche des Anbieters, dessen Preise fürs Propangas niedriger sind. 

Einzelposten Preis
Eigentumsflasche, Stahl, 11 kg: 39  € 
Propangas, 11 kg: 24,95 €
Gesamtpreis 63,95 €

Es wird deutlich, dass der erste Gesamtpreis nur für den Kauf der leeren Gasflasche und die erste Befüllung gilt. Ist die Flasche im Besitz, fallen nur die Preise fürs Propangas an. Je nach Häufigkeit der Nutzung verändern sich die Kosten fürs Propangas. Individualisierte Eigentumsflaschen können je nach Anbieter für einen Euro professionelle gewartet werden.

Wo gibt es Gasflaschen zu kaufen?

Gasflaschen gibt es in vielen Tankstellen, Baumärkten und teilweise in Getränkemärkten. Jedoch haben nicht alle, die Gasflaschen befüllen, auch leere Flaschen im Angebot. Auch online sind gefüllte Flasche erhältlich. Einige Online-Anbieter berechnen für eine nur einzeln lieferbare Flasche höhere Preise fürs Propangas.

Bestellungen mehrerer Flaschen in einer Lieferung lohnen sich daher. Werden die Flaschen vor Ort abgeholt, werden leere Flaschen direkt getauscht. Das persönliche Abholen senkt die Kosten fürs Propangas und macht es sofort einsetzbar.

Warum ist Propangas so teuer?

Durch Kriege und Embargos von Erdöl-fördernder Länder verändert sich die Menge an verfügbarem Propangas. Bei steigendem Bedarf und gleicher oder rückläufiger Erdöllieferung steigen die Preise fürs Propangas in den betroffenen Ländern.

Ohne eine reale Verknappung des Angebots, können Panikkäufe und negative Zukunftsaussichten die Preise fürs Propangas in die Höhe treiben. Hier kann man die aktuelle Perisentwicklung von Erdgas nachverfolgen: Link

Wie gefährlich sind Gasflaschen?

Wird die Gasflasche großer Hitze ausgesetzt, kann sie durch den erhöhten Innendruck explodieren. Beim Transport dürfen die Flaschen nicht beschädigt werden. Wenn die Gasflasche ohne Druckminderer oder undicht angeschlossen wird, kann es zu einem Druckverlust kommen.

Dadurch hält die Flasche dem Druck nicht mehr stand. Ist dabei der Grill bereits angefeuert, kann sich das entwichene Gas explosionsartig entzünden.

gefaehrlich Gasflaschen

Wo dürfen Gasflaschen gelagert werden?

Damit die Gasflasche nicht mit Hitze oder unbefugten Anwendern in Kontakt kommt, bietet sich die Lagerung in einem Gasflaschenschrank oder -käfig an. Die kommen zu den Kosten fürs Propangas hinzu. Wichtig ist eine gute Belüftung zum Entweichen des Gases.

Beim Transport muss zudem auf eine ausreichende Sicherung gegen Verrutschen geachtet werden. Hierfür gibt es spezielle Fächer für zuverlässigen Schutz.

Wie viel Propangas darf man lagern?

Für Privatpersonen ist die Lagermenge von Propangas laut Flüssiggasverordnung auf 16 Kilogramm in einem Gebäude beschränkt. Größere Mengen sind genehmigungspflichtig. Benötigt der Grill im Garten zwei Elf-Kilogramm-Flaschen, dürfen sie dort benutzt werden.

Generell dürfen Propangasflaschen nicht in Kellern, Treppenhäusern und Garagen gelagert werden. Auch Rettungswege und Arbeitsräume sind tabu.

Wie lange hält sich Gas in Gasflaschen?

Wenn nach der Grillsaison noch etwas Gas in der Flasche bleibt, stellt sich die große Frage nach der Haltbarkeit. Zum Glück bei den Kosten fürs Propangas hat es kein Mindesthaltbarkeitsdatum und kann in einer ordnungsgemäß funktionierenden Flasche gelagert werden. Wichtig ist, dass das Ventil komplett verschlossen ist und die rote Ventilkappe aufsitzt.

Obwohl Gas durch die Lagerzeit keinen Schaden nimmt, kann die Gasflasche beschädigt werden. Aus diesem Grund müssen Gasflaschen alle 10 Jahre zum TÜV. Dabei wird die Flasche auf Dichtheit und Schäden kontrolliert.


Andere interessante Beiträge:

Wolfgang Ruppert