Sollte von den großen Verbraucher-Magazinen ein Feuchtigkeitsmessgerät Test veröffentlicht worden sein, erfahren Sie das hier im Beitrag. Wir starten unseren Beitrag mit einem Feuchtigkeitsmessgerät Vergleich, in welchem wir verschiedene Produkte anhand ihrer Produktinformationen einander gegenüber stellen. Anschließend kommt die Übersicht zu bestehenden Feuchtigkeitsmessgerät Testberichten und wir beantworten noch häufig gestellte Fragen.

Feuchtigkeitsmessgerät kaufen: Worauf achten?
  • Auf die Messtiefe achten.
  • Welche Zusatzfunktionen das Messgerät hat.
  • Gibt es einen Alarmton?
  • Wie genau ist die Messung?
  • Was sagen die bisherigen Kundenrezensionen?
Produkt-Tipp: Derzeit besonders beliebt

Sollten Sie keine Zeit haben den kompletten Beitrag zu lesen, können Sie auch direkt dieses empfehlenswerte Feuchtigkeitsmessgerät bei Amazon ansehen:

AngebotBestseller Nr. 1 Brennenstuhl Feuchtigkeits-Detector MD (Feuchtigkeitsmessgerät/Feuchtigkeitsmesser für Holz oder Baustoffen, mit LCD-Display), ohne Batterie

Feuchtigkeitsmessgerät Vergleich: Unsere Empfehlungen

Im Feuchtigkeitsmessgerät Vergleich haben wir zu den einzelnen Produkten die wichtigsten Kriterien herausgesucht und übersichtlich dargestellt. Es handelt sich dabei um Kriterien wie z.B. Messtiefe, ob ein Warnton ausgegeben wird & vieles mehr. Auf Basis der technischen Daten und Kundenbewertungen haben wir dann die vielversprechendsten Produkte ausgewählt. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet.

Kauftipp: PeakTech 5201 – Profi Feuchtemessgerät

PeakTech 5201 - Profi-Feuchtemessgerät, Indikator für alle Baustoffe, Holz, Wand, Putz, Gips, Mauerwerk, stifteloses Feuchtemessgerät mit LCD-Display, Multi - Messtiefe: 20 - 40 mm.
Marke: PeakTechKaufempfehlung 12 V Kompressor Test
Messtiefe: 20-40 mm
Display: LCD mit klaren Warnstufen
Warnton: Ja
Luftfeuchtigkeit: wird auch gemessen
Besonderheit: stiftelos, für alle Baustoffe geeignet

Für verschiedene Baustoffe stehen unterschiedliche Grenzwerte zur Verfügung. Bei Überschreiten dieser Grenzwerte wird ein Warnton ausgegeben. Einfache Handhabung ohne Stift oder Lanze für schadenfreies Messen. Das Display ist hintergrundbeleuchtet und einfach abzulesen. Unsere Meinung: Umfangreicher Einsatzgebiet, einfache Handhabung und relativ genaue Messergebnisse.


Preistipp: Brennenstuhl – Feuchtigkeitsdetektor MD

Angebot
Brennenstuhl Feuchtigkeits-Detector MD (Feuchtigkeitsmessgerät/Feuchtigkeitsmesser für Holz oder Baustoffen, mit LCD-Display), ohne Batterie
Marke: Brennenstuhl12 V Kompressor Testergebnis
Messtiefe: ca. 20 mm
Display: großes Display mit klarer Anzeige
Warnton: nein
Luftfeuchtigkeit: wird nicht mitgemessen
Besonderheit: sehr preiswert, praktische „Hold“ Funktion, breites Einsatzgebiet

Robust und handlich, einfachste Bedienung, Schutzkappe für die Messspitzen. Geeignet für Baustoffe wie Holz, Beton, Estrich, Ziegel, Gipskarton, Tapeten, etc., automatische Abschaltung nach 3 Minuten. Keine Blockbatterie enthalten. Unsere Meinung: Preiswert und handlich für grobe Messungen zu Hause.


TROTEC – Feuchtemessgerät BM31

Angebot
TROTEC Feuchtemessgerät Feuchteindikator BM31 Abschaltautomatik Messen Schimmel Feuchte Wände Innenraum...
Marke: TROTEC
Messtiefe: k.A.
Display: kleines LCD Display mit klarer Anzeige und Hintergrundbeleuchtung
Warnton: ja
Luftfeuchtigkeit: wird mitgemessen
Besonderheit: Dielektrische Messung ohne Sonde, schnelle Reaktionszeiten, genaue Messung

Das Trotec Feuchtemessgerät BM31 verfügt über eine sehr genaue Messung für verschiedenste Materialien. Eine schnelle Indikation ist dank Echtzeitmessung auf Knopfdruck inkl. Minimal- und Maximalwerte möglich. Eignet sich hervorragend als Vorprüfgerät für CM-Messungen. Abschaltautomatik schont die Batterie, über den Hold-Button kann das vorige Ergebnis beibehalten werden. Unsere Meinung: Einfachste Handhabung gepaart mit schnellen, zerstörungsfreien Ergebnissen.


TFA Dostmann – Humidcheck Contact

Angebot
TFA Dostmann Humidcheck Contact, Materialfeuchtemessgerät, 30.5503, ideal für die Baustelle
Marke: TFA Dostmann
Messtiefe: ca. 20-40 mm
Display: kleines LCD Display mit klarer Anzeige und Hintergrundbeleuchtung
Warnton: ja
Luftfeuchtigkeit: wird mitgemessen
Besonderheit: beschädigungsfreie Messung, Batterie enthalten, einfachste Bedienung

Einfache Materialfeuchtemessung ohne Beschädigungen dank besonders sensibler Messingkugel. Eignet sich für Brennholz und viele Baustoffe. Einfache 4-Button Bedienung, Abschaltautomatik und Hold-Funktion. Unsere Meinung: Tolles Allroundgerät welches auch für die Baustelle gut geeignet ist als Vorprüfgerät.


Tavool – Feuchtigkeitsmesser mit großem Display

Feuchtigkeitsmessgerät Feuchtigkeitsmesser - Feuchtigkeits-Detector Feuchtigkeitsdetektor mit Batterie und LCD-Display Digitales Feuchtemessgerät für Holz Brennholz Wände Estrich Baustoffen
Marke: Tavool
Messtiefe: k.A.
Display: sehr großes, gut lesbares, hintergrundbeleuchtetes LCD Display
Warnton: nein
Luftfeuchtigkeit: wird nicht mitgemessen
Besonderheit: einfachste Bedienung, sehr großes Display

Dieses Feuchtigkeitsmessgerät mit äußerst großem Display eignet sich besonders gut für die Messung von Brennholz. Wichtige Grenzwerte sind eingespeichert und werden auf dem Display gut dargestellt. Auch die Temperatur wird mit erfasst. Es steht eine Hold-Funktion zur Verfügung. Unsere Meinung: Brennholz prüfen oder Wasserschäden finden, mit diesem Messgerät von Tavool zum fairen Preis sehr gut möglich.


Bosch – Feuchtigkeitsmessgerät Universal Humid

Angebot
Bosch Feuchtigkeitsmessgerät UniversalHumid (präzise Ergebnisse dank Holzgruppenauswahl und LED-Ampel zureinfachen Interpretation)
Marke: Bosch
Messtiefe: k.A.
Display: LCD Display mit LED-Indikator für Messergebnis in Ampeldarstellung
Warnton: ja
Luftfeuchtigkeit: wird nicht mitgemessen
Besonderheit: inklusive Batterien und Handgelenksschlaufe, Aufkleber zu Holzgruppen in 12 Sprachen

Die Messung per Stift eignet sich am besten für Hölzer aller Art. Die Messergebnisse werden klar und unmissverständlich dargestellt, mit nur 2 Tasten unglaublich einfach zu bedienen. Es kann zwischen zwei Holzgruppen umgeschaltet werden. Unsere Meinung: Tolle Qualität, toller Preis, perfekt für das zuverlässige Messen von Feuchtigkeit in allen Arten von Hölzern.


Feuchtigkeitsmessgerät Test: Das sind die Testsieger

Verbraucher suchen im häufiger nach einem Feuchtigkeitsmessgerät Test um zu erfahren, was bekannte Verbrauchermagazine als Testsieger gewählt haben und welche Produkte nicht zu empfehlen sind. Wir haben nach bestehenden Testberichten gesucht und zeigen in der Tabelle das Ergebnis unserer Recherche:

Herausgeber Gibt es einen Testbericht? Jahr Link Kostenlos einsehbar?
Stiftung Warentest Nein
Schweizer Fernsehen Nein
Ökotest Nein
Haus & Garten Test Nein
Konsument.at Nein
Ktipp.ch Nein
Saldo.ch Nein
ETM Testmagazin Nein

Wir haben wie immer für Sie recherchiert und oben gelistete, renommieret Fachmagazine nach Feuchtigkeitsmessgerät Testberichten durchsucht. Leider mussten wir feststellen, dass zur Zeit unserer Recherchen keinerlei solche Testberichte verfügbar waren. Wir haben auch alternative Bezeichnungen und Suchbegriffe wie „Moisturefinder“ und „Feuchtigkeitsmesser“ verwendet, mit ebenso wenig Resultaten. Wir bleiben natürlich für Sie an der Sache dran und sollten sich zeitnah noch Testberichte von uns finden lassen, werden wir diese oberhalb in der Tabelle für Sie auflisten.

Bitte beachten Sie, dass um die aktuellen Testberichte der großen Magazine einsehen zu können, oft ein Abo oder eine Einmalzahlung bei einer Bezahlschranke fällig werden. Darauf haben wir keinerlei Einfluss und profitieren natürlich auch nicht davon. Wir danken dennoch für Ihr Verständnis.

Feuchtigkeitsmessgerät Testsieger von Verbrauchermagazinen

Um einen Feuchtigkeitsmessgerät Testsieger zu bestimmen, gehen Verbrauchermagazine ähnlich vor wie bei anderen Testberichten auch. Zuerst werden die Feuchtigkeitsmesser in Preisklassen unterteilt, um sie vergleichbar zu machen. Danach werden die Herstellerangaben und die Qualitätsmerkmale auf den Prüfstand gestellt.

In einer Reihe von Praxistests ergeben sich dann offensichtliche Stärken oder Schwächen der Feuchtigkeitsmesser, die mit Punkten honoriert werden. Üblicherweise wird das Feuchtigkeitsmessgerät zum Testsieger ernannt, welches bei dem geringsten Preis die beste Leistung bzw. Qualität bietet.


Häufig gestellte Fragen:

So funktioniert ein Feuchtigkeitsmessgerät

Das Messgerät sendet einen schwachen Strom aus. Der integrierte Sensor misst die elektrische Leitfähigkeit des getesteten Materials. Dies lässt Rückschlüsse über die Feuchtigkeit zu. Die Ergebnisse werden auf einem Display angezeigt. Für unterschiedliche Materialien gelten unterschiedliche Richtwerte in Bezug auf die Eigenfeuchtigkeit. Die meisten Sensoren bei einfachen Handgeräten sind von kapazitiver Art. Bei Mauerwerk und Estrich können die Messungen ungenau werden, lassen aber dennoch Trends erkennen.

Feuchtigkeitsmessgeraet Testsieger

Infos zu Geräten mit Sonde, Kugel, Thermometer und Alarm

Feuchtigkeitsmessgeräte verfügen über viele Funktionen und Zubehör, hier ein kleiner Überblick über die wichtigsten Begriffe, die Sie schon einmal gehört haben sollten.

Mit Sonde: Sonde und Lanze sind sich sehr ähnlich, wobei eine Sonde eher ein frei bewegliches Kabel mit einem Messfühler an der Spitze ist. Die Sonde ist damit sehr flexibel und beweglich.

Mit Kugel: Messgeräte mit einer Kugel vorne dran braucht man üblicherweise nur an die Wand oder das zu messende Material halten. Diese Kugeln erhöhen die Messsensibilität und registrieren Feuchtigkeit bereits mehrere Zentimeter vor dem Messgut. Achten Sie daher darauf mit der Hand die Messergebnisse nicht zu verfälschen.

Mit Lanze: Lanze und Sonde sind sich sehr ähnlich, eine Lanze ist jedoch ein fester Stab, meist mit Handgriff, der zum Beispiel tief in einen Haufen Heu gestoßen werden kann, um die Feuchtigkeit im Inneren zu messen. Der Messfühler sitzt an der Spitze der Lanze.

Mit Aufzeichnung: Die meisten Feuchtigkeitsmessgeräte verfügen nur über einen temporären Speicher, die für kurze Zeit die Messwerte speichert. Professionellere Geräte können diese Werte aber auch langfristig abspeichern, damit dann später daraus ein Protokoll erarbeitet werden kann. Einige professionelle Geräte verfügen sogar über einen kleinen eingebauten Thermo-Drucker, der kleine Berichte, ähnlich Kassenbons, ausdrucken kann.

Mit Thermometer: Feuchtigkeitsmesser mit Thermometer sind natürlich genauer und bringen mehr Erkenntnis bei den Messungen, da feuchte Stellen durch die Verdunstungskälte meist auch kälter sind als das umliegende Mauerwerk, wenn man zum Beispiel eine Wand misst.

Mit Alarm: Premium-Messgeräte können über eine Alarmfunktion verfügen, diese gibt einen Signalton aus, wenn gewisse Messwerte überschritten werden. Es gibt auch die Möglichkeit, allerdings nur im professionellen Bereich, Langzeitmessungen vorzunehmen. Der Alarm tritt auch da auf, wenn die Messwerte überschritten werden, man kann aber so über die zeitliche Komponente ein Eindringen von Feuchtigkeit ermitteln (zum Beispiel Kondenswasser beim Tag-/Nachtwechsel).

Hinweise zur Messung von Böden, Wänden, Kellern & Brennholz

Böden: Böden können Sie ebenso messen wie Wände auch, achten Sie aber darauf mobilen Bodenbelag, wie Teppiche, zu entfernen, damit die Messung genauer wird. Am besten wird die Messung direkt am Estrich gelingen. Achten Sie auch hier darauf mehrere Messungen vorzunehmen, um dann die Mittelwerte zu errechnen.

Wände: Verwenden Sie immer mehrere Messpunkte und ermitteln Sie dann den Mittelwert. Beachten Sie, dass handelsübliche, kleine Feuchtigkeitsmesser nur eine ungefähre Einschätzung zulassen. Sollten Sie ohne Zweifel auf zu hohe Feuchtigkeitswerte stoßen, bzw. bilden sich schon Flecken und/oder Schimmel ziehen Sie möglichst rasch einen Fachmann zu Rate.

Keller: Um die Feuchtigkeit im Keller zu messen macht es auch Sinn, neben punktueller aber großflächiger Messung an den Wänden, die Luftfeuchtigkeit zu ermitteln. Die ist besonders verantwortlich für Schimmel- und Fäulnisbildung. Ist die Luft bereits feuchtigkeitsgeschwängert, ist es ratsam die Ursache schnell zu ermitteln. Dies könnte eine beschädigte Dämmung oder ein Eindringen von Wasser von der Oberfläche sein.

Brennholz: Diese Messung gelingt am einfachsten. Das Messgerät mit der Sonde bzw. dem Messteil an das Brennholz halten und Messwerte ablesen. Diese dann mit der Tabelle vergleichen, aber als Faustregel gilt, dass Brennholz maximal 20% Feuchtigkeit haben sollte.

Vorteile & Nachteile

Vorteile:

  • Feuchtigkeit messen ist kinderleicht
  • besonders gut geeignet für Holz
  • schnelle Ergebnisse
  • einfache Geräte sind preiswert zu haben

Nachteile:

  • Messungen sind nicht besonders genau
  • Ergebnisse können nur als Indikator dienen um Trends zu erkennen
  • Messungen mit günstigen Handgeräten ersetzen keine professionelle Messung

Mögliche Materialien zur Messung: Holz, Beton, Estrich, Heu & Getreide

Holz: Die billigsten Geräte können üblicherweise die Feuchtigkeit in Holz relativ gut messen. Wenn es um Brennholz geht, ist auch eine ungefähre Einschätzung und Messung ausreichend. Trockenes Holz brennt besser, raucht weniger. Geht es aber um den Feuchtigkeitsgehalt in Bauholz, so sollten Sie lieber auf speziell dafür ausgelegte Feuchtigkeitsmesser zurückgreifen.

Beton: Beton, Ziegel, Wände, etc. – wohl eines der häufigsten Einsatzgebiete der Feuchtigkeitsmessung. Für präzise Messergebnisse bedarf es hier auch professionelles Equipment und Fachleute. Gerade wenn es um Schimmelpilzbefall oder offensichtliche Wasserschäden geht, ist schnelles Handeln angesagt. Nehmen Sie diese Situationen nicht auf die leichte Schulter, es drohen große Bauschäden und Beeinträchtigung der Gesundheit. Um mal eben schnell ein leckes Rohr in der Wand ausfindig zu machen oder grob die Feuchtigkeit zu bewerten, etwa um das Eindringen von Wasser von außen aufzudecken, eignen sich aber auch hochwertige Handgeräte.

Estrich: Estrich hat meist eine vorgegebene Trocknungseit und wenn man über dieser bleibt, ist man normalerweise auf der sicheren Seite. Dennoch kann es notwendig werden die Feuchtigkeit im Estrich messen zu müssen. Um spätere Schäden die schwerer zu beheben sind zu vermeiden, seien hier aber professionelle CM-Messgeräte und die dazugehörigen Fachleute aus der Baubranche empfohlen.

Heu: Feuchtes Heu kann faulen oder schimmeln und bei den Tieren, denen es als Futter dient, zu Problemen führen. Deshalb ist es wichtig, dass Heu stets trocken gelagert wird. Ein Feuchtigkeitsmesser kann relativ einfach und schnell überprüfen wie trocken das Heu ist, die Messergebnis fallen dabei auch halbwegs genau aus und reichen den meisten Bauern für eine Einschätzung.

Getreide: Auch bei Getreide ist es wichtig, dass es trocken gelagert wird. Schnell können sich Keime, Pilze und Fäulnis bilden die die Ernte verderben würden. Üblicherweise findet die Feuchtigkeitsmessung in Getreidesilos automatisch über spezielle Anlagen statt, die Messung mit Handgeräten ist eher unüblich, aber möglich. Dennoch sollten Sie beachten, dass die Messungen mit Handgeräten um einiges ungenauer sind, als mit professionellem Equipment.

Beliebte Marken: Bosch, Kraft, Wisent & Brennenstuhl

BoschKraftWisentBrennenstuhl

Robert Bosch gründete bereits 1886 dieses deutsche Unternehmen welches heute den Sitz in Stuttgart hat. Bosch hat sich als Hersteller von Industrietechnik und Gebrauchsgütern wie Elektrowerkzeugen und Haushaltsgeräten besonders in der Automobilbranche hervorgetan. Weltweit ist Bosch der größte Zulieferer für diese Branche. Auch in den Sparten der Energie- und Gebäudetechnik wie Thermo- und Sicherheitstechnik ist Bosch vertreten. Das Unternehmen ist in jedem Baumarkt mit einer Vielzahl von Elektrowerkzeugen vertreten, dazu gehören auch zum Beispiel Wärmebildkameras, Akkubohrer und natürlich Feuchtigkeitsmesser.

Kraft Baustoffe vertreibt im eigenen Webshop ebenso wie im Großhandel nicht nur die namensgebenden Baustoffe, sondern auch einzelne Elektrogeräte, wie zum Beispiel auch Feuchtigkeitsmessgeräte. Diese sind vor allem im mittleren bis höheren Preissegment angesiedelt und richten sich an professionelle Arbeiter im Bereich des Trockenbaus.

Das Unternehmen Kraft wurde unter der Bezeichnung „Fa. Carl Reiser Baumaterialien en gros und en detail“ in der Münchner Bayerstraße bereits im Jahre 1886 gegründet. Kraft hat in den letzten Jahren ständig expandiert und seit 2021 einen neuen Firmensitz direkt in der Nähe des Hauptbetriebes in Höhenkirchen-Siegertsbrunn.

Wisent ist nicht nur der europäische Bison und ein namengleiches Schloss, sondern auch eine Marke der BAHAG Handelsgesellschaft. Die BAHAG ist das Zulieferunternehmen hinter der Bauhaus Baumarktkette mit Sitz in Mannheim. Die Bauhaus AG, die von der BAHAG beliefert wird wurde bereits 1960 gegründet und hat den Sitz in Belp, in der Schweiz. In den 60ern erfolgte der Bauhaus Aufstieg und die Expansion nach Deutschland.

Nach Mannheim folgten Niederlassungen in Heidelberg und Karlsruhe und schließlich in ganz Deutschland. Wisent ist eine Eigenmarke der Bauhaus AG und nicht nur im Bereich der Feuchtigkeitsmessgeräte vertreten.

Die Hugo Brennenstuhl GmbH & Co. KG wurde 1958 gegründet und hat den Sitz im deutschen Tübingen. Brennenstuhl ist ein namhafter Hersteller im Bereich Stromverteilung, Haus- und Sicherheitstechnik, Leuchten und Baumarktbedarf wie zum Beispiel Kabeltrommeln und Multi-Steckdosen, etc.

Die Produktionsstätten von Brennenstuhl finden sich in Frankreich, Deutschland, der Schweiz, Österreich und China. Brennenstuhl expandiert stetig und hat kürzlich auch den Bereich Smart Home in die Produktpalette mit aufgenommen. Brennenstuhl Feuchtigkeitsmesser sind von guter Qualität und im mittleren bis höheren Preissegment angesiedelt.

Erhältlich im Baumarkt und beim Discounter?

Ist ein Feuchtigkeitsmessgerät nur im Fach- bzw. Baumarkt oder auch beim Discounter erhältlich. Und wenn ja, was taugt so ein Feuchtigkeitsmesser vom Discounter? Wir haben recherchiert.

Obi: Bei Obi wurden wir so richtig fündig. Gleich mehrere Feuchtigkeitsmessgeräte von Brennenstuhl und Laserline konnten wir im Obi Onlineshop entdecken. Sie decken mehrere Preissegmente und Einsatzgebiete ab. Von der Ermittlung der Restfeuchtigkeit im Brennholz bis zur Untersuchung von Wänden und Kaminen, für jeden Einsatzzweck ist etwas dabei. Der Blick zu Obi lohnt nach unserer Einschätzung nach also.

Toom: Bei Toom konnten wir besonders preiswerte Feuchtigkeitsmessgeräte von Burg-Wächter und Brennenstuhl finden, auch ein teureres Gerät von Ryobi war dabei. Alle scheinen in ihrer Preisklasse recht gut abzuschneiden und zur Ermittlung von groben Feuchtstellen oder lecken Rohren geeignet zu sein. Am besten bleibt der Einsatz der billigen Geräte aber eher beim Feuerholz.

Hornbach: Zu unserer Überraschung konnten wir bei unseren Recherchen nur ein einzelnes Feuchtigkeitsmessgerät. Dieses ist sehr preiswert und von der Auslegung her für die Ermittlung der Feuchtigkeit von Feuerholz gedacht. Messgeräte für Wände konnten wir nicht finden.

Aldi: Bei Aldi konnten wir ein Multifunktionsmessgerät für Entfernung und Feuchtigkeit von Aldi-Hausmarke Ferrex finden. Leider war es zum Zeitpunkt unserer Recherchen nicht online bestellbar und wohl auch nicht in den Märkten verfügbar. Die schlechte Bewertung lässt allerdings kein Vertrauen in das Produkt und dessen Qualität aufkommen.

Wie misst man die Feuchtigkeit in der Wand?

Mit günstigen, handlichen Geräten reicht es meist einfach das Gerät mit der Messsonde an die Wand zu halten. Für genauere Messungen ist es bei manchen Feuchtigkeitsmessern sogar nötig ein kleines Loch in die Wand zu bohren, durch welches man dann die Sonde zur Messung einführt. Man macht üblicherweise mehrere Messungen an verschiedenen Stellen und ermittelt dann den Mittelwert.

Bei welchem Wert ist die Wand feucht?

Unterschiedliche Baustoffe haben unterschiedliche Eigenfeuchtigkeit. Je nach dem gelten normalerweise bei Wänden 1 bis 3 Prozent als normal. Genauere Werte entnehmen Sie bitte einer DIN-genormten Tabelle. Bei offensichtlichen Wasserschäden bzw. Schimmelbefall ist sofort der Fachmann einzuschalten.

Feuchtigkeitsmessgeraet Testbericht (1)

Wie genau sind Feuchtigkeitsmesser?

Der Goldstandard bei den Messungen sind und bleiben professionelle CM-Messungen. Doch auch die günstigen, handlichen und kompakten Geräte reichen, um Trends zu erkennen. Gerade wenn man eine feuchte Stelle rund um ein leckes Heizungsrohr sucht, sind diese Geräte völlig ausreichend. Geht es um Schimmelbefall, dann muss der Profi ran und man sollte nur fachkundige Personen mit entsprechendem Equipment die Messung vornehmen lassen.

Was zeigt ein Feuchtigkeitsmessgerät an?

Üblicherweise zeigt ein Feuchtigkeitsmessgerät die relative Feuchtigkeit eines Bereiches in Prozent an. Also wieviel Prozent Wasser enthalten sind. Verschiedene Werkstoffe haben verschiedene Werte, die als völlig in Ordnung dienen. Vergleichen Sie dazu mit den erhältlichen Tabellen und Listen.

Quellen und weiterführende Links:


Andere interessante Messgeräte: 

Wolfgang Ruppert
Letzte Artikel von Wolfgang Ruppert (Alle anzeigen)