Sollte es bei den großen Verbraucher-Magazinen einen Flachdübelfräse Test geben, dann erfahren Sie das natürlich hier! Im ersten Teil des Berichts zeigen wir das Ergebnis unserer Recherche. Wir hoffen Ihnen damit die Suchen erleichtern zu können.

Anschließend stellen wir im Flachdübelfräse Vergleich verschiedene Produkte vor und erklären die Vor- und Nachteile. Flachdübelfräsen braucht man meist, um die Nuten zur Verwendung mit Flachdübeln in die Seiten von Holzbrettern zu fräsen.

Direkt zu den Testberichten Direkt zum Produktvergleich

Dank einer Flachdübelfräse können Holzplatten miteinander verbunden werden. Das geschieht nicht direkt mit der Flachdübelfräse, sondern indirekt über die Nut und sogenannte Flachdübel. Die Flachdübel werden in die Nut gesteckt in der Regel verleimt. Das Brett mit der 2. Nut wird nun auf die heraus schauen Flachdübel gesteckt. Mit etwas Holzleim entsteht so eine überaus stabile Verbindung.

Die Flachdübelfräse wird dazu benötigt, die Nut zu fräsen, in welche die Flachdübel gesteckt werden. Eine Flachdübelfräse kann auch für Nuten verwendet werden, die später einem anderen Zweck dienen. Ein Beispiel ist die umlaufende Nut in einem Schrank, in welche die Rückwand eingesetzt wird. Bei vielen Fertigschränken von den großen Möbelhäusern ist das ein Standardverfahren.

Flachdübelfräse Test-Übersicht

OrganisationBesteht ein Flachdübelfräse Test?
Stiftung WarentestNein, bisher ist kein Flachdübelfräse Test vorhanden.
ökoTestLeider gibt es auch bei ökoTest keinen Flachdübelfräse Test.
Konsument.atAuch hier konnten wir keinen Flachdübelfräse Test finden.
Ktipp.chNein, es besteht kein Flachdübelfräse Test.

Wir haben auf den Webseiten der oben genannten Verbraucher-Journale nach einem bestehenden Flachdübelfräse Test gesucht. Leider ohne Erfolg.

Es gibt bisher auf den oben genannten Verbrauchermagazinen leider momentan noch keinen Flachdübelfräse Testbericht. Wir hoffen, dass sich das bald ändern wird. Falls ja, aktualisieren wir natürlich unsere Tabelle. Eine weitere Anlaufstelle wären Zeitschriften für Heimwerker und Handwerker. Sollten wir in Zukunft passende Tests finden werden wir unsere Übersicht natürlich ergänzen.

Flachdübelfräse Vergleich: Makita, Bosch, DeWalt & weitere

Kommen wir nun zum zweiten Teil unseres Beitrags, dem Flachdübelfräse Vergleich. Es handelt sich dabei nicht um einen Test im Prüfndenbewertungen erstellt wurde. Die Produkte wurden von uns nicht in der Praxis getestet.labor sondern um einen Vergleich der auf Basis verschiedener Produktkriterien (rechts neben dem Produktbild zu sehen) und öffentlich zugänglichen Kundenbewertungen.

Beim Vergleich von Flachdübelfräsen kommt es auf unterschiedlich Kriterien an. Da es sich um ein Handwerkzeug handelt, weisen wir beispielsweise aus, ob die Fräse mithilfe eines Akkus oder über das Stromnetz mit Energie versorgt wird. Ein weiteres allgemeines Kriterium ist die Leistung. Konkreter können wir Flachdübelfräsen anhand ihrer maximalen Frästiefe vergleichen. Auch spielt es eine Rolle, ob das Werkzeug eine Winkeleinstellung zulässt. Bei unseren Fräsen ist das bei jeder der Fall.

Etwas technischer hingegen ist das Kriterium der Leerlaufdrehzahl. Je höher diese ist, desto schneller kann man in der Regel fräsen, desto lauter ist die Fräse jedoch auch. Über einen Staubfangsack verfügt ebenfalls jede der hier vorgestellten Fräsen. Das ist auch gut so, denn ohne diesen Fangsack wäre die Staubentwicklung so hoch, dass man einen Atemschutz benötigen würde. Die folgenden Fräsen haben wir im Flachdübelfräse Vergleich genauer unter die Lupe genommen:

  • Makita BPJ180Z LXT
  • Einhell TC-BJ 900
  • Bosch Professional GFF 22 A
  • DeWalt DW682K
  • Ferm BJM1009
  • Meister MFF1010-1 5458520

Kaufempfehlung: Makita – BPJ180Z LXT

Marke: MakitaMakita Flachdübelfräse Testsieger
Farbe: Schwarz, Blau
Stromversorgung: Akku, Li-Ion, 18 V, NICHT enthalten
Leistung: k.A.
Max. Frästiefe: Ca. 30 mm
Leerlaufdrehzahl: 6500 rpm
Gewicht: 3,3 kg
Eigenschaften: Warnlampe verhindert das Starten der Maschine wenn der Akku eingesetzt wird

Das Besondere an der Makita BPJ180Z LXT, unserer Kaufempfehlung im Flachdübelfräse Vergleich, ist, dass sie mit einem Akku betrieben wird. Die Fräse ist damit die einzige, die ohne ein störendes Kabel auskommt. Diesen Vorteil der Mobilität bekommt man bei der Arbeit deutlich zu spüren. Des Weiteren konnte uns die BPJ180Z LXT durch die hochwertige Verarbeitung überzeugen. Das ist bei den Kunden nicht anders, denn die bewerten die Maschine mit durchschnittlich 4,5 von 5 Sternen. Natürlich kostet diese Flachdübelfräse dafür nicht gerade wenig. Jedoch ist der Preis vollkommen gerechtfertigt da das Gerät trotz Akkubetrieb genügend Leistung hat. Der Akku ist im Lieferumfang jedoch nicht enthalten und muss dazugekauft werden. Bewertung: Sehr hochwertiges Profigerät mit viel Leistung!


Preistipp: Einhell – TC-BJ 900 Flachdübelfräse

Angebot
Marke: EinhellFlachdübelfräse Testergebnis
Farbe: Rot
Stromversorgung: Kabel
Leistung: 860 Watt
Max. Frästiefe: 14 mm
Leerlaufdrehzahl: 11000 rpm
Gewicht: 4,5 kg
Eigenschaften: 3-stufige Schnellverstellung, inklusive Nutfräser, mit Stirnlochschlüssel und robustem Transportkoffer

Die TC-BJ 900 von Einhell hat eine ganz andere Zielgruppe als unsere Kaufempfehlung von Makita. Statt dem professionellen Bereich, wird diese Maschine eher dem Amateurbereich zusagen. Die Verarbeitungsqualität und die maximale Frästiefe sind natürlich geringer als beim Gerät von Makita, dafür jedoch ist der Preis extrem gut. Alle, die privat manchmal einen Schrank zusammenbauen und die Fräse nur selten nutzen, können hier absolut nichts falsch machen und sparen viel Geld. Bewertung: Günstige und für den Heimgebrauch vollkommen ausreichende Flachdübel- und Nutfräse.


Bosch Professional – GFF 22 A

Marke: Bosch Professional
Farbe: Blau
Stromversorgung: Kabel
Leistung: 670 Watt
Max. Frästiefe: 22 mm
Leerlaufdrehzahl: 9000 rpm
Gewicht: 2,9 kg
Eigenschaften: Werkzeuglose Frästiefeneinstellung

Der Markenhersteller Bosch hat ebenfalls eine Flachdübelfräse in unserem Vergleich: Die GFF 22 A ist wie auch die Maschine von Makita eine überaus hochwertige, dafür aber auch sehr hochpreisige Flachdübelfräse. Sie ist leise und mit 670 W relativ sparsam hinsichtlich ihres Energieverbrauchs. Des Weiteren ist sie ganz klar nur dann eine Anschaffung wert, wenn oft damit gearbeitet wird, also im professionellen Bereich wo sich die Investitionen auszahlt. Bewertung: Wir empfehlen diese teure Flachdübelfräse dann, wenn sie fast täglich Einsatz findet und sich die hohe Qualität auf diese Weise auszahlt. Unsere Kaufempfehlung von Makita wäre hier aber dennoch eine günstigere Alternative.


DeWalt – DW682K

Alleine das Sägeblatt erregt mit einem Durchmesser von 25 cm große Aufmerksamkeit und man erkennt schnell: Die DW682K von DeWalt ist richtig schweres Gerät! Allein das Gewicht von 23 kg bestätigt diese Feststellung einmal mehr, dasselbe gilt für die geringe Leerlaufdrehzahl von 4000 Umdrehungen/min. Spätestens bei der hohen Leistungsaufnahme von 1675 W ist klar: Diese Maschine ist nichts für kleine Fugen. Stattdessen sind Fugen bis 12,5 cm Tiefe möglich! Bewertung: Ohne Zweifel eine extreme Flachdübel- bzw. Lamellendübelfräse anspruchsvolle Einsätze.


Ferm – BJM1009 Flachdübelfräse

Marke: Ferm
Farbe: Blau, Schwarz
Stromversorgung: Kabel
Leistung: 900 Watt
Max. Frästiefe: 14 mm
Leerlaufdrehzahl: 11000 rpm
Gewicht: 4,6 kg
Eigenschaften: Extra langes 3 Meter Kabel

Der bekannte Werkzeughersteller Ferm hat mit der BJM1009 ebenfalls eine Flachdübelfräse im Angebot. Die Maschine ist für ihre Leistung und die maximale Frästiefe von 14 mm relativ schwer. Der Preis wiederum ist vergleichsweise günstig, kommt jedoch nicht an unseren Preistipp von Einhell heran. Bewertung: Wir raten hier eher zum Kauf der Maschine von Einhell.


Meister – MFF1010-1

Marke: Meister
Farbe: Schwarz, Orange
Stromversorgung: Kabel
Leistung: 1010 Watt
Max. Frästiefe: 14 mm
Leerlaufdrehzahl: 11000 rpm
Gewicht: 4 kg
Eigenschaften: Leistungsstark

Die MFF1010-1 von Meister ist mit 1010 Watt Leistung ausgestattet. Anhand des Preises sieht man schon an wen sich dieses Gerät richtet: Heimwerker, die nicht oft mit der Fräse arbeiten müssen. Bewertung: Angesichts der vergleichbaren Leistung bei einem deutlich günstigeren Preis raten wir zum Kauf der Einhell Flachdübelfräse.


Häufig gestellte Fragen zu Flachdübelfräsen:

Bei Hornbach, Bauhaus, Obi usw kaufen?                                                                              

Eine Flachdübelfräse kann man selbstverständlich auch bei Bauhaus, Hornbach, Obi, Toom oder jedem anderen Baumarkt kaufen. Die Maschinen können vor Ort in die Hand genommen und eventuell sogar getestet werden. Der Nachteil gegenüber dem Kauf im Internet ist das oft etwas erhöhte Preisniveau. Deshalb empfehlen wir vor dem Kauf – ganz gleich wo – einen Preisvergleich. Bei Obi im Online Shop suchen

Gebraucht kaufen?

Eine Flachdübelfräse kann man auch gebraucht kaufen. Die richtigen Anlaufstellen dafür sind eBay und Co. Leider ist es bei komplexen Maschinen in der Regel nicht gut möglich den technischen Zustand von außen über Bilder beurteilen zu können. Entweder gleicht man diese Unsicherheit durch einen entsprechend niedrigen Preis aus oder man testet die Flachdübelfräse vorher persönlich. Die Voraussetzung dafür ist natürlich, dass sich das Verkaufsangebot in der Nähe befindet. Für uns ist das die beste Wahl. Bei Ebay suchen

Lamellendübelfräse und Flachdübelfräse das Selbe?

Ja, eine Flachdübelfräse und eine Lamellendübelfräse sind dasselbe. Der Grund für die unterschiedliche Bezeichnung liegt in der unterschiedlichen Bezeichnung für einen Flachdübel. Es gibt Flachdübel, die Lamello genannt werden. Die Ursache für die Namensgebung liegt in der lamellenartigen Prägung des Flachdübels.

Was sind Flachdübel?

Flachdübel sind aus Holzmehl und einem Verbinder zusammengepresste rauten- bis ovalförmige Holzplättchen. Es gibt sie in unterschiedlichen Größen. Sie sind dazu da, 2 Bauteile über 2 Fugen zu verbinden. Dazu werden die Flachdübel in die Fuge eines Bauteils gesteckt. Das andere Bauteil bzw. dessen Fuge wird dann auf die herausstehenden Flachdübel gesteckt. Die Verwendung von Holzleim verstärkt die Verbindung. Geleimte Flachdübelverbindungen sind sehr stark, jedoch teuer in der Herstellung. Deshalb sieht man Flachdübelverbindungen heutzutage fast ausschließlich im Handwerk oder ganz selten bei besonders beanspruchten Verbindungen System-Holzbau.


Zur Dewalt DW682K haben wir auf Youtube einen Erfahrungsbericht gefunden:

Im nachfolgenden Video welches wir auf Youtube gefunden haben wird das Flachfräsen gut erklärt:


Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren: